bei gewitter nich duschen - stimmt das?

    • (1) 21.06.06 - 22:42

      hallo,

      erstmal sorry fürs crossposting aber bin mir nich sicher ob bei "rund ums haus" so viele lesen.

      sagt mal stimmts dass man bei einem aufziehenden gewitter nich duschen soll (im eigenen bad, versteht sich)?

      mir wurde das so eingetrichtert... aber obs stimmt kann mir auch keiner sagen...

      wär schön wenn mir das mal jemand erklären könnte, rein so interessehalber.

      #danke und gut nacht noch auch wenns bei uns grad #wolke

      lg
      lw + mäuserich *10.1.06

      • (2) 21.06.06 - 23:00

        Hallo,

        habe auch mal gehört das man dabei auch nicht essen sollte, warum kann ich leider auch nicht beantworten. Ich weiß nur, das ich auch mal geduscht oder Geputzt oder abgewaschen habe und es hat draußen gewittert und mir ist bis jetzt noch nichts passiert, ich meinte, es hat noch kein Blitz eingeschlagen.

        LG

        Tanja, die auch auf Antworten gespannt ist.

        • (3) 22.06.06 - 10:28

          Ich bekam auch beigebracht bei Gewitter nicht zu baden oder zu duschen.

          Vor kurzem erzählte mir ein älterer Herr, das mal bei Gewitter sein schnurloses Telefon bei Blitzeinschlag so sehr einen abbekam, dass die Tischblatte verbrannt war #kratz #schock

          Dh. die Station vom dem Telefon war wo ganz anders, und das Telefon lag halt auf dem WZ Tisch. Der Blitz schlug in das Telefon ein (Station) ...

          Hmmm, ich weiss ja nicht.... #gruebel

          Meine Tante hatte mir mal erzählt, das war ich noch Kind, das bei Freunden der Blitz in die Toilettenschüssel/Brille eingeschlagen hätte #schock das Fenster wäre gekippt gewesen, die Toilette befand sich direkt neben dem gekippten Fenster.

          Ich selber muss sagen hier im Haus, (Elternhaus) , hatten wir noch nie irgendwelche Probleme mit Blitzeinschlag, wobei es das höchste Haus in der Straße ist.

          lg
          Katrin




          Lg
          Katrin

          • jaja ich sags ja immer wieder....

            manche trifft der blitz beim kacken........

            übrigens mit dem telefon das geht gar nicht da hätte vorher schon das haus abbrennen müssen

            • "übrigens mit dem telefon das geht gar nicht da hätte vorher schon das haus abbrennen müssen"

              Das ist Quatsch! Als der Blitz beim Nachbarn (3 Häuser weiter) einschlug ist unser Telefon und ISDN-Anlage verschmorrt. Wenn es nur etwas mehr gewesen wäre, hätte es auch brennen können. Der Blitz kam ja nicht von oben, sondern in unserem Fall durch die Telefonleitung in der Erde. "Überspannungsschaden" nennt man sowas,

              • (7) 22.06.06 - 13:35

                Wenn das Telefon IN der Station gestanden hätte, wäre es natürlich kaputt. Wenn aber das Gerät auf einem Tisch liegt, also nicht in direktem Kontakt mit der Station steht, kann es auf keinen Fall verschmort sein. Also doch kein Quatsch.

                • (8) 22.06.06 - 15:00

                  ich weiss es selber nicht, mir hat der Mann das halt so erzählt.

                  Fand es selber komisch, aber haben die nicht irgendwie auch eine Verbindung zueinander....so funkmäßig? Aber da kann ja nichts passieren eigentl.

                  Was soll´s

                  lg
                  katrin

                  • lea der ist besoffen mit der kippe im mund eingeschlafen und hat so sein funktelefon angeschmort anders ist es nicht möglich. kein blitz kann per funk übertragen werden dann würden nämlich alle flugzeuge abstürzen

      Hallo!

      Bei einem Blitzeinschlag kann ein Teil des Stromes durch die metallischen Wasserleitungen fließen.

      Bei Altbauten ist die Wahrscheinlichkeit größer, denn "damals" wurde nicht unbedingt alles geerdet. Viele Altbauten haben keinen Blitzableiter.

      • (11) 22.06.06 - 07:20

        wobei es unerheblich ist ob alt oder neu bau - wenn ein baum mit dem wurzelwerk an den leitungen angekommen ist - und der blitz einschlägt, dann sind auch die neubauten lahm gelegt und die ganze strasse.

        vor 8 jahren selber erlebt.

        es hängt immer von den mettalrohren ab - wasser etcpp. zu lauf oder wassaber lauf - meistens ist der zulauf aus metal.

        daher wird empfohlen, während eines gewitters -noch dazu über dem wohnort möglichst nicht zu duschen baden oder sonstige leitungen aufdrehen die stromleitend sein können bei blitzeinschlag.

        passiert auf der einen seite selten zum zweiten hat fast jedes dorf einen punkt der höher liegt als der eigene - auser natürlich es ist der eigene ;-) und seit die mobilfunkmasten zum "leben" erweckt wurden, sind diese oft mals die idealten blitzableiter ;-)

        aber ganz ausschliessen der gefahr des einschlags sollte natürlich nie sein. zumindest haben wir heutzutag bis zu 90% mehr "sicherheit" als vor 20 jahren.

    (12) 22.06.06 - 09:06

    Bei unseren Nachbarn hat vor ein paar Jahren der Blitz eingeschlagen (und deren Haus ist nicht höher als andere in der Straße)
    Der Blitz hat den Warmwasserboiler im Bad zerrissen - zum Glück hat gerade keiner geduscht!
    Durch das Leitungssysthem ging der Blitz in die Erde, erwischte die Telefonleitung und legte alle Telefone in der Straße lahm.
    Trotzdem habe ich nie darüber nachgedacht, ob man bei Gewitter duschen oder baden kann. Ich habe früher nur gelernt, daß bei Gewitter kein Fernsehen geguckt wird. Antennenkabel wurden auch immer rausgezogen.

Top Diskussionen anzeigen