Bus umbauen

    • (1) 28.12.15 - 08:30

      Hallo

      ich will mir, nach einigen persönlichen Veränderungen, nun einen lange gehegten Traum erfüllen und einen Bus umbauen.

      Ich schwanke zwischen Bus und LKW.

      Beim Bus stehen für mich zur Auswahl ein Blue Bird Schoolbus oder ein Mercedes O 302.

      Bei LKW soll es ein Koffer-LKW sein, max 7,5 Tonnen.

      Im Moment tendiere ich am meisten zum Blue Bird, allerdings hat das den Nachteil, dass es die nur in USA preisgünstig gibt und man sie importieren und umbauen müsste.
      Deutsche Busse sind natürlich besser, werden teilweise auch recht günstig angeboten aber haben eben auch nicht den Charakter.

      Bei LKW bin ich nicht so bewandert.

      Hat das schonmal jemand gemacht und hat Tipps für mich?
      Oder schonmal ein großes Fahrzeug aus den USA importiert? Ich hätte beim Umbau Hilfe von Fachleuten, ich mache das also nicht alleine und ohne Ahnung.

      Ich benötige nur erstmal Hilfe bei einer Entscheidung für ein grundsätzliches Fahrzeug.

      Ich bin gespannt und dankbar für Antworten.

      VG

      denwillich

      Hallo,

      ob Bus oder LKW würde meiner Meinung nach davon abhängen, was du damit befahren willst.

      Wird das Fahrzeug später hauptsächlich auf der asphaltierten Straße bewegt, würde ich immer den Bus bevorzugen. Geht es auch öfters abseits auf eher unbefestigtes Gelände und/oder auch Sand/Schotterpisten, dann den LKW.

      Zumindest wenn das nicht nur eine Poserkiste werden soll, sondern auch rege benutzt wird.

      Bei den Oldies nicht zu vergessen die Ersatzteilversorgung. Wer will schon immer auf Suche nach einem benötigten Teil sein und dann wochenlang pausieren müssen, weil man auf ein dringend benötigtes Teil warten muss.
      Ich würde ein etwas moderneres Modell wählen.

      Als Besitzer von ein und zweispurigen Old-und Youngtimern kann ich ein Lied davon singen.

      Wenn du also eine Reise durch Afrika , Russland oder die Mongolei planst, den LKW und für Trips quer durch Europa den Bus;-)

      Alles eine Frage der individuellen Bedürfnisse.

      Auf der Caravan Salon Messe, die ja vor gar nicht langer Zeit war, sind immer entsprechende LKW vorhanden - leider immer weniger. Aber du kannst dir dann ein Bild davon machen, ob es das ist was du erwartest.
      Schließlich wird man ja nicht jünger......und da besteht dann auch wieder ein unterschied, ob du dann deinen Körper in einen LKW wuchtest, oder elegant in den Bus einsteigst.;-)

      Über 7,5 T geht ja wahrlich nicht gut, da auch historische LKW dem Sonntagsfahrverbot unterliegen.
      Mit unserem LKW zugelassenen Doka müssen wir auch immer schauen, wo wir dann den WoWa sonntags bewegen dürfen. Einige Bundesländer sind da deutlich entspannter und es wird geduldet, andere eben nicht.

      Ich würde beim LKW den Excap (auf Basis eines Steyr) empfehlen, der zwar 11,5 t mitbringt, aber auf 7,5 t ablastbar ist. Ersatzteilversorgung über MAN weltweit gegeben.
      Für dich sicher eher langweilig, weil die Expeditionskomponenten bereits fertig zu erwerben sind.

      Grüße

      • Hallo :)

        danke für Deine Antwort.

        Tja, gute Frage. Wir wollen das Gefährt dann auf jeden Fall rege nutzen, teilweise als regelrechtes Heim.
        Für zwei Personen.
        Es wird vermutlich hauptsächlich auf asphaltierten Straßen unterwegs sein, aber auch Wald und Wiesen und Feldwege werden dabei sein.

        Es wird dann für berufliche Wege genauso genutzt, wie für private Zwecke.

        Es muss auf jeden Fall groß genug sein, um locker 6-8 Wochen am Stück darin leben zu können, es muss Dusche und WC und Küche und Doppelbett reinpassen.

        Eine Poserkiste soll es nicht werden, aber etwas Stil darf natürlich trotzdem gern dabei sein.
        Für meinen Partner ist es wichtig, dass er einen kleinen Arbeitsplatz hat, damit er unterwegs etwas aufarbeiten kann.

        Ich tendiere sehr zu einem Bus, wegen Platz und Ausbaumöglichkeiten.

        Ich muss mir wohl mal ein Treffen hier in der Nähe raussuchen und mich mal live informieren und Erfahrungen einholen.

        VG

        denwillich

        • Hallo,

          hast du schon mal auf der Seite busumbau.net geschaut?

          Vor Kurzem war bei mobile auch ein ausgemusterter Sparkassenbus zu haben.

          Oder das wäre sicher genau das was du sucht, also der Bustyp und dazu der umfangreiche Umbau/Erfahrungsbericht:

          http://www.stefan-bauer.de/302-2.htm

          Küche ist ja immer so eine Gluabensfrage. ich habe im Wohnwagen einmal gekocht und dann nie wieder. Gekocht wird im Vorzelt und da liesse sich für den Bus auch passendes auf der Fachmesse finden

          Es geht aber wahrlich nichts über ein Treffen, wo man sich die Werke live ansehen kann.

          So oder so, wird das ein tolles Projekt#pro

          • Hallo :)

            die beiden Seiten hatte ich schon mal angeschaut, sind beide wirklich informativ.

            Ich muss mal googlen ob es hier in der Nähe irgendwo ein Treffen oder so etwas in der Art gibt.

            VG

            denwillich

    Kommt darauf an, was Du genau damit machen willst, und vor allem WO Du damit hin möchtest.

    Tatsächliches Nutzfahrzeug?

    Poserkarre?

    Inland? (Kurzstrecke)

    Ausland? (Strassenverhältnisse)

    • Hallo :)

      ich bzw wir ( 2 Personen) möchten den Bus oder den LKW für Reisen und für die Fahrten und Aufenthalten bei den diversen Jobs nutzen ( selbständig, Künstler)

      Es soll ein wirkliches kleines Heim sein, mit Dusche/WC, Arbeitsplatz, Doppelbett und Küche.

      Keine Poserkiste, einfach gemütlich und so ausgestattet, dass man unabhängig von der Gegend sein kann.

      Unterwegs werden wir hauptsächlich innerhalb Deutschlands, maximal Europas sein.

      VG

      denwillich

Hallo,

ich würde mir im Internet ein einschlägiges Forum suchen und dann auch überlegen, was das Ziel ist: Wie viele Personen und wo möchtest du hin?

Mach dich da schlau ... sonst kannst du am Ende deinen Traum nicht verwirklichen, weil der Bus in Korsika nicht um die Kurve passt.

Bekannte haben einen Tandemwohnwagen gekauft und machen darin ein Sabbathjahr - sie wollten was großes, weil sie ja darin leben und sind nur am fluchen, weil sie bei vielen Campingplätzen abgewiesen werden, da zu groß und eher dem fahrenden Volk zugeordnet und viele Strecken gehen eben nicht.

Gerade wenn du was aus den USA importieren willst, würde ich mich auch wegen Ersatzteilen schlau machen ... nicht dass du dann eine Woche an der Autobahn parkst, weil das Ersatzteil gerade nicht verfügbar ist.

GLG
Miss Mary

  • Hallo :)

    wir sind zwei Personen und wollen hauptsächlich innerhalb Deutschlands bzw Europas bleiben.

    Die Größe des Gefährtes ist natürlich wichtig, man sollte schon 6-8 Wochen am Stück driin leben können, es müssen auf jeden Fall Dusche/WC, Doppelbett, kleine Küche und ein kleiner Arbeitsbereich für meinen Partner drin sein.

    Ich mache mir auch Sorgen, dass man durch Größe und Gewicht des Gefährtes einige Wege/Straßen nicht befahren kann oder so.

    Die Blue Bird Busse sind schon schön, aber Ersatzteile sind Mangelware, zumindest für die älteren Modelle, so geht es auch den älteren deutschen Bussen ( Setra z Bsp)

    Ist das kompliziert ;-)

    VG

    denwillich

Top Diskussionen anzeigen