Nächtliches Schwitzen

    • (1) 22.06.06 - 10:02

      Meine Tochter schwitzt nachts sehr stark. Bevor ich ins Bett gehe, werfe ich immer noch mal einen "Kontrollblick" auf sie und wenn ich sie dann anfasse, dann ist ihr ganzes Nachthemd oben an Kragen und Schulterpartie total nass. Manchmal sogar am ganzen Oberkörper. Wenns extrem ist, dann zieh ich sie mitten in der Nacht um. Meist wird sie nur kurz wach, hilft sogar mit, sich umzuziehen. Sobald sie ein neues Nachthemdchen anhat, legt sie sich hin, dreht sich um und schläft weiter. Manchmal trinkt sie dann noch etwas. Manchmal wird sie gar nicht richtig wach. Ich denke, dass sie das nächtliche Umziehen nicht wirklich bewußt mitbekommt.

      Ihr Vater meckert nun mit mir. Ich solle das Kind ruhig nassgeschwitzt weiterschlafen. Ich würde nur ihre Schlafphasen unterbrechen und das sei nicht gut. Ich finde es aber irgendwie unerträglich, wenn ich weiß, dass sie so klatschnass da liegt.

      Was ist nun richtiger? Sie klatschnass weiterschlafen lassen oder sie kurz umziehen? #kratz

      Habt ihr eine Meinung dazu?

      LG
      Contenance

      • Bei dem Wetter schwitzt wohl jeder und wenn es ihr nichts ausmacht, dann zieh sie ruhig um. Ist ja angenehmer, wenn man trocken ist.
        Aber was ich mich frage: Warum hat sie überhaupt was an - und dann auch noch mit Kragen??? Das könnte ich selbst bei dieser Hitze nicht ertragen. Wir haben 25°C im Schlafzimmer, da schlafe ich nackt und nur mit einem dünnen Laken zugedeckt.

        • Hi,
          danke für deine Antwort.
          Meine Tochter hat bei der Wärme dünne Sommernachthemdchen an. Mit "Kragen" meinte ich den Halsausschnitt.
          Nackt schlafen? Hm...ich weiß nicht, ob sie das mag. #kratz

          LG
          contenance

      ich würde als erstes mal nach der ursache schauen warum sie so schwitzt.

      denn angenehm ist das ja sicher nicht.

      ist nachts das fenster auf? wozu ein nachthemd wenns so warm ist??
      hat sie eine dünne decke?
      wie alt ist sie denn überhaupt.

      meine tochter (2) schläft bei der wärme entweder nur im body oder kurzen schlafanzug.
      im bett hat sie eine dünne decke aber meißt schläft sie die ganze nacht ohne decke und das fenster ist die ganze nacht auf.

      nassgeschwitzt ist sie nie.

      • Hi,
        auch dir danke für deine Antwort.

        Ja, wir lassen nachts das Fenster offen stehen. Allerdings mag sie nicht bei offenem Fenster einschlafen, somit öffnen wir es meist erst eine Weile nachdem sie fest eingeschlafen ist. Blöder Weise ist es in unseren Schlafräumen extrem warm. #schmoll

        Sie trägt bei dem Wetter nur leichte Sommernachthemden - dünner gehts eigentlich schon nicht mehr. Sie hat auch nur eine dünne Sommerbaumwollzudecke. Ich könnte die auch noch rausnehmen und sie nur noch mit Laken als Zudecke schlafen lassen.

        Mein Sohn hat als kleines Kind auch so extrem geschwitzt. Ich denke nicht, dass das irgendeine gesundheitliche Ursache hat. Ich bin jetzt nur verunsichert, ob das nächtliche Wecken wegen Umziehen ihr schaden könnte? #gruebel Morgens ist sie nicht so durchgeschwitzt. Sie scheint eben nur direkt nach dem Einschlafen total "abzuschwitzen". #kratz

        LG
        Contenance

Top Diskussionen anzeigen