Nur mal so aus aktuellem Anlass...

    • (1) 30.12.15 - 22:52

      Keine Ahnung warum ich so drauf anspringe aber ich hab in denen letzten Tagen hier gefühlte siebzigtausend Mal ein Wort falsch geschrieben gelesen, das mich kirre macht.
      Gleicher Klang, unterschiedliche Schreibweise, einfach Eselsbrücke.

      Seit - Zeit ... Mit t geschrieben (ich bin mit ihm seit zwei Monaten zusammen)

      Das andere seid ist das "seid ihr daheim"? Da wird's dann mit d geschrieben. Ist doch echt nicht schwer, oder?

      • Was möchtest Du gern hören? Ja, ich stimme Dir zu. Es gibt aber gefühlt noch 100 andere Fehler, die immer wieder gemacht werden.
        Vielleicht solltest Du einfach jedem direkt antworten und auf den Fehler aufmerksam machen - könnte doch ein guter Vorsatz für 2016 werden?! ;-)

        Was ich auch nicht mehr lesen kann: "Bitte entschuldigt die Rechtschreibfehler, ich schreibe von meinem Handy aus."

        Viele Grüße

      Hey :-)

      ich bin dankbar, wenn mich jemand freundlich korrigiert.
      Da ich eine Rechtschreibschwäche habe.
      Ja und Zeichensätzen habe ich auch nicht so gut drauf!
      Das ist einfach so und dazu stehe ich.
      Dennoch ist aus mir etwas geworden, weil ich immer offen damit umgegangen bin haha...hätte ich auch schlecht verheimlichen können ;-)

      Danke für den Tipp!

      Alles Liebe und einen Guten Rutsch!

    • Oh ja aber leider wird's dadurch nicht besser.

      Ich bin eine deutsche Mutter Sprachlerin aber halt nur sprechen.

      Seit seid und sonstiges stellen mich in Kombination mit meiner Legasthenie vor grosse Herausforderungen. Aber das klappt schon. Manchmal stimmt es nicht aber ich persönlich Versuche mir Mühe zu geben denn für den Leser wird der Text angehnemer.

      Wie schon gesagt dieses sorry vom Handy geschrieben nervt mich auch. Denn man sieht recht schnell ob jemand einfach nicht kann oder nicht will. Und auf jedem Handy gibt es Autokorrektur was natürlich auch zu seltsamen und lustigen Kreationen führen kann.

      Wie hieß es bei uns immer deutsche Sprache schwere Sprache!

      Häng die Latte nicht zu hoch und es ist deutlich entspannter.

      Lg dat Finchen

      Danke für die Aufklärung, aber das seid/seit-Problem ist nicht neu, lese ich hier ständig.

      Sei froh, dass dich solche Kleinigkeiten stören, aber ich glaube, die Meisten, die hier schreiben und nach Rat (nicht Rad ;-))fragen, haben ganz andere Probleme ....

      Dir noch ne guten Rutsch ins neue Jahr

      LG

    Rückgrat (wie die Gräte, hat nichts mit dem Rad zu tun)

    Fliesen (genau so, mit diesem einen "s")

    das sind meine 2 persönlichen Aufreger

    Wie kann man sich denn nur über so Unwichtigkeiten wie solch banale Rechtschreibfehler aufregen...

    Man sollte Texte lesen können, ja...
    Dafür wären Satzzeichen nicht schlecht, hin und wieder ein halbwegs sinnvoller Absatz und vielleicht nicht jedes zweite Wort so falsch, dass man es nicht mehr erkennen kann... Alles andere doch echt egal.

    Mich nervt dieses ständige auf den Rechtschreibfehlern andere Herumreiten viel mehr als der Rechtschreibfehler selbst. Dieses die eigene Bildung hervorheben müssen ...Das hat so was Verkniffenes... so als gäbe es nichts Wichtigeres zu schreiben...

    • Ja, ich halte Rechtschreibung für wichtig und wenn man mit ner simplen Eselsbrücke jemandem auf die Sprünge helfen kann, warum sollte man das nicht tun?

      • Du glaubst doch nicht wirklich, dass deine Eselsbrücke irgendwem hilft.

        Die Leute denken zu wenig darüber nach, wahrscheinlich weil es sie nicht wirklich interessiert, zumindest nicht immer und überall. Es ist ja tatsächlich nicht wirklich wichtig zumindest hier im Forum, weil es ja nicht zum Verständnis beiträgt.

        Und wenn man Wert auf Rechtschreibung legt, wird man das auch ohne seltsame Eselsbrücke hinbekommen, denn so toll ist die ja nun nicht. Jemand, der weiß, dass "seit" temporal verwendet wird, so den Zusammenhang zum Wort "Zeit" herstellen kann und dann noch durch Reimen den richtigen Endbuchstaben von "seit" herausbekommt, kann sich wahrscheinlich auch ganz einfach merken, dass man das Verb mit "d" schreibt.

        Ich finde solche Threats halt immer so ein bisschen oberflächlich. So als müsste man allen zeigen, wie klug man ist.

        • Aus eigener Erfahrung mit nicht unwesentlichen Rechtschreibschwierigkeiten kann ich sagen, solche Eselsbrücken helfen tatsächlich.
          Ich jedenfalls freue mich ernsthaft wenn ich solche Hilfe an die Hand bekomme und mich damit vor blamablen Situationen wappnen kann.

          (13) 31.12.15 - 14:31

          >>>Ich finde solche Threats halt immer so ein bisschen oberflächlich. So als müsste man allen zeigen, wie klug man ist. <<<

          Sehe ich ganz anders. Ich halte die Leute für oberflächlich, die sich äußern, sinngemäß: "Ist doch egal, wie ich hier schreibe, Hauptsache man versteht irgendwie den Sinn."
          Noch schlimmer: "Ist doch egal, wir sind doch nicht in der Schule." Die haben nämlich gar nichts begriffen.

Du stehst nicht alleine da. Ich springe auch extrem darauf an, weise aber auch nicht jeden darauf hin, wenn er es falsch schreibt. Es kann ja wirklich sein, dass jemand echte Probleme mit der Rechtschreibung hat. Was mich auch immer sehr stört ist, wenn "das" oder "dass" nicht richtig angewendet wird.

Ich bin aber bestimmt auch nicht völlig frei von Fehlern.
LG

Das "schlimmste" Wort, was ich in den letzten Tagen hier gelesen habe ist ...... überings. :-p ..... und nein, das war nicht vertippt.

Solch ein Wort liest man doch nie irgendwo....... weder in Büchern, noch in Zeitschriften. Das hat man nie gelernt. Wie kommt man darauf, so zu schreiben?

Top Diskussionen anzeigen