Trauerkarte schreiben

    • (1) 06.01.16 - 21:10

      Hallo,
      muss eine Trauerkarte schreiben, was schreibt man da so.
      Lg

      • Hallo,

        das kommt drauf an wie nahe Dir der Mensch stand.

        Als im letzten Jahr ein guter Freund von meinem Schwiegerpapa starb hat meine Schwiegermutter einen "0815" in eine Trauerkarte geschrieben mit fertigem Text auf der ersten Seite. Meinen Schwiegervater gefiel das nicht, wollte dass ich ihm helfe ein paar persönliche Worte zu verfassen. Zum Schluss wanderte die "0815" Karte in den Briefkasten und als ein paar Tage vergangen waren, die Beerdigung vor bei rief mein Schwiegervater bei der Witwe an.

        Viele Grüße

        Geli

        Kommt darauf an, an wen sie geht.

        Verwandte, Bekannte, Freunde, den Bürgermeister, den Pfarrer, den Chef, Nachbarn, ehemalige Mitinsassen, Kollegen, Therapiebekanntschaften, Deine Mutter.....

        Du klingst etwas empathielos. Vielleicht würde ich in diesem Fall eine fertige kaufen und nur unterschreiben.
        Oder noch besser: Es einfach lassen.

        LG

        Wer sagt, dass du musst?

        Ich suche ein Zitat / einen Spruch aus einem Buch oder dem Netz raus, den ich gerade passend finde und formuliere in den persönlichen Worten wiederum etwas, das mit dem Zitat harmoniert.
        Oft sind auf Trauerkarten schon Sprüche aufgedruckt.

        Herzliches Beileid,
        (Unterschrift)
        ...wäre die einfachste Version, die man nach mit vielen, warmen Worten ausbauen kann.

        Wenn es dir wichtig ist, dann investiere da etwas Mühe.
        LG

      • Du bist ja eine glückliche Person, 66 Jahre alt und musstest noch nie eine Trauerkarte schreiben.

        Wie oben geschrieben, gibt es mehrere Möglichkeiten, von fertig bedruckter Karte, in die man nur noch eine kurze Formel der Anteilnahme (wie herzliches Beileid) schreibt, über eine schlichte Karte mit ein paar herzlichen Worten bis zu einem selbstgewählten Zitat/Text/gebet und/oder einem sehr persönlichen Brief.

        Es kommt ganz darauf an, was zu einem passt und zu der verstorbenen Person bzw. den Angehörigen.

Top Diskussionen anzeigen