Wohin mit den Altkleidern

    • (1) 08.01.16 - 09:15

      Hallo,
      beim letzten Ausmisten sind einige durchaus noch tragbare Kleidungsstücke zusammengekommen, die ich nun möglichst sozialverträglich entsorgen möchte.
      - Altkleidercontainer fällt damit schon mal aus.
      - DRK-Kleiderkammer öffnet nur einmal monatlich vormittags. Möchte mir nicht extra dafür Urlaub nehmen.
      - Die große Hamburger Kleiderkammer nimmt derzeit nichts mehr an, weil sie umziehen müssen. Wann es weitergeht ist ungewiss.
      - AWO-Kleiderkammer nimmt nur noch bestimmte Sachen, sonst schon zu viel am Lager.
      - Die Nachbarn werden wohl kaum meine Sachen auftragen wollen.

      Bleibt am Ende nur die Restmülltonne?

      Wie macht ihr das?

      Gruß
      Hauke

      • In Berlin gibt es die Stadtmission, die dann zum Beispiel Obdachlose einkleidet. Hier kann man diese Sachen dann auch in jeder Bahnhofsmission abgeben.

        Was gut ist, das würde ich zum Beispiel in Oxfam-Läden abgeben. Die verkaufen das und spenden die Erlöse.

        Ansonsten hast du schon recht: eher Restmülltonne, als Altkleidercontainer, wobei es da wohl auch noch "soziale" geben soll.

        Hallo,

        hier stehen Kleidercontainer von sozialen oder kirchlichen Einrichtungen, die auch wirklich dem Sinn entsprechend genutzt werden.

        Ansonsten würde ich bei der Kirche nachfragen oder direkt bei Flüchtlingsunterkünften vorbeischauen.

        LG

        >>Sachspenden

        Viele Bahnhofsmissionen nehmen Sachspenden entgegen. Wenden Sie sich dafür bitte an die Bahnhofmission in Ihrer Nähe und erfragen den Bedarf direkt vor Ort. Die Kontaktdaten finden Sie hier.<<
        http://bahnhofsmission.de/Spenden.7.0.html

      Nein. Du kannst online bei der Deutschen Kleiderstiftung einen Paketschein ausdrucken und einen Karton bis zur Größe eines Umzugskartons packen. Den musst du dann nur zur Post bringen und es kostet dich keinen Cent.

    Ich bringe gut erhaltene Sachen immer hierhin:
    http://www.fairhaus-duesseldorf.de/spenden.html

    Vielleicht gibt es ja soetwas auch in Deiner Stadt?

    Mein Mann arbeitet bei der Caritas, die haben eine Kleiderkammer, er nimmt das immer mit. :-)

    Hallo,

    es gibt viele upcycler die sich darüber freuen würden.

    Im Grunde muss man das nur Kleinanzeigen/entsprechende facebookgruppen rein setzen und das wird dann abgeholt
    und zu was neuem verwertet.

    Das wäre dann die einfachste und bequemste Möglichkeit

    http://www.stilbruch.de/

    Jeder Recyclinghof in Hamburg nimmt Sachen für Stilbruch an.

    Ich habe etliche warme Sachen meines verstorbenen Mannes in das Obdachlosenheim gebracht und die waren ÜBERAUS dankbar dafür, weil fast alle Klamotten in die Flüchtlingsheime gehen und die nichts mehr kriegen - ist das bei euch nicht so?

    Frag doch mal bei Caritas o.ä. wer bei euch Obdachlose betreut, oft werden die Sachen auch abgeholt.
    Oder in die ebay-Kleinanzeigen "zu verschenken - nur Abholung".
    Finde ich gut, dass Du nicht einfach alles wegschmeißen willst.
    LG Moni

Top Diskussionen anzeigen