Versinkt der ganze Sport im Betrug ?

    • (1) 18.01.16 - 16:15

      Hallo,

      habe eben auf web.de was gelesen über Betrug und Skandal im Sport. Nun ist nach dem Fussball auch im Tennis was los. Es geht um Doping, Betrug, Schiebung usw.

      Neulich sagte noch jemand zu der Vergabe der Fussball-WM 2006:

      (Man kann sowas nicht mehr auf ehrliche Weise schaffen)

      Sollte man am besten alles nun erlauben, also auch Bestechung, so nachdem Motto, wer am meisten bietet bekommt den großen Kuchen ??

      Oder versinkt nun der ganze Sport den viele doch so mögen und gerne sehen (Ich auch). Im Betrug und im Sumpf ?

      Liebe Grüße

      Andy

              • Hallo,

                ob es ohne geht, solange der Wunsch nach schneller, höher, weiter besteht, weiß ich nicht.

                Jeglicher Versuch, zu sauberem Sport zurückzufinden, ist zum Scheitern verurteilt, wenn sich nicht an dieser Vorstellung grundlegend etwas ändert.

                Und sind es nicht auch wir Zuschauer, die genau das unterstützen. Wir wollen Leistung sehen, Spannung und Erfolge.

                Das ist wie im normalen Leben. Wer in der Leistungsgesellschaft nichts bringt, ist abgeschrieben. Und da wird auch zu Medikamenten gegriffen, um dem gerecht zu werden.

                GLG

                • Auch da ist was sehr wahres dran.

                  Aber wie auch in anderen Bereichen ist hier ein Zauberwort das entscheidende, und das heisst GELD. Meines Erachtens hängt heutzutage viel zuviel Geld an dem ganzen dran.

                  Ich will nicht zu sehr vom eigentlichen Thema weg, aber ich frage mich manchmal ob es nicht zuviel ist.

                  Da bietet ein Fussballverein in England inzwischen an die 100 Mio um einen Spieler zu kaufen. Da wird mir schwindelig.
                  Erst gar nicht zu reden von der Formel 1.

                  Gruss Andy

                  • Hallo,

                    da hast Du recht. Geld regiert die Welt. Im Sport und anderswo.

                    Aber wie schon gesagt, ein Umdenken müsste stattfinden und solange sich in den Köpfen der Menschen nichts ändert, wirst Du sicherlich auch hier keine Veränderung erwarten können.

                    GLG

          Glaube nicht das es früher weniger Doping gab, man konnte nur noch nicht alle Stoffe im Körper nachweisen.

          lg

      Leider kann die BRD sich von Doping aber auch nicht distanzieren.

      Hier in Freiburg gibt es seit längerem eine Kommission die sich mit der Doping Vergangenheit der Uniklinik beschäftigt bzw sich durch den Sumpf arbeitet.

      Seit den 80ern wurde systematisch gedopt und zwar durch alle Sportarten hindurch.

      In der lokalen Presse wird regelmäßig berichtet obwohl die Vorsitzende der Kommission eigentlich einen Maulkorb hat.

      Überregional habe ich leider dazu noch nichts gelesen. Da wird wohl schön der Teppich hochgehoben.

      Ich glaube Betrug und Co gab es schon immer nur in der heutigen Zeit kommt alles irgendwann ans Licht.

Betreibst du selbst einen Sport bzw. bist du irgendwie in einem
Sportverein/verband tätig ?
Nicht nur in Profisport läuft einiges schief, auch im Breitensport gibt es Dinge die nicht so sind wie sie sein sollten..

Top Diskussionen anzeigen