Mit dem Porto tricksen?

    • (1) 27.01.16 - 18:36

      Hallo,

      ich habe ein Päckchen zu verschicken.

      Es ist an einer Seite 1 cm länger, als es für die Portokategorie zugelassen ist.

      Es ist viel leichter, und auch weniger hoch und breit als die zulässige Maximalgröße.

      Es handelt sich wirklich um einen kleinen cm bis zur nächster Kategorie.

      Wie genau nehmen es die Paketboten? Messendie nach?

      Ich frankiere online, drucke die Marke aus und bringe es in die Packstation.

      #winke

      lady

      • Ist es das wert? Um wie viel Geld geht es denn?

        • Es sind 2 euro Unterschied . Ich habe was verkauft bei ebay Kleinanzeigen. Und habe das geringere Porto verlangt.
          Ich habe das mit dem Zentimeter erst gemerkt, als ich die Portokosten schon genannt habe und die Marke gedruckt habe.

          Also sind die 4.99 futsch und ich muß für 6.99 eine neue kaufen.

          • Hallo,

            bei uns messen sie auch alles sehr genau nach.
            Ich habe schon Sachen zurückbekommen deswegen.

            An Deiner Stelle würde ich entweder anders verpacken oder mit dem Teil zur offiziellen Poststelle gehen und dort aufgeben. Zur Not kannst Du dann dort nachzahlen und musst nicht komplett neu frankieren.

            LG

          • (5) 28.01.16 - 12:53

            Hi,
            die 4,99 sind nicht futsch. Du kannst die Marke zurückgeben. Ich drucke auch immer zu Hause das Porto aus und mit ist auch schon mal so ein Malheur passiert. Bei der efiliale kannst du den Beleg stornieren lassen, auch wenn du schon ausgedruckt ist. Wichtig ist nur, dass er noch nicht bei der Post gescannt wurde. Du kannst dann einen Gutschein bekommen oder einfach auf dein Konto zurücküberweisen lassen.

      (6) 27.01.16 - 19:01

      Bei uns auf der Post messen sie alles nach, wirklich alles. Ich weiß nicht ob die da besonders pingelig sind oder ob es Sanktionen gibt wenn was nicht stimmt.

      Genauso bei Hermes.......... ist es falsch frankiert (da drucke ich auch selbst aus) muss man den Aufpreis nachzahlen.

      Beim selbst frankieren und in die Packstation bringen weiß ich es allerdings nicht.

      Nach meinen Erfahrungen würde ich das allerdings nicht machen. Es sind doch aber auch nur 50 Cent mehr, wenn ich mich nicht irre, oder?

    • Hallo,

      Bei uns wird alles ausnahmslos ausgemessen und gewogen, gibt man es falsch frankiert ab kommt es zurück.

      LG

      Kannst du keinen anderen Karton nehmen oder den, den du grade hast, etwas kürzen?

      lg

      Da ich Shoppingsüchtig bin kennt mich mein Hermes-Paket-Shop sehr gut und drückt öfter mal ein Auge zu:)

      Sprich, er misst das Paket und sagt, ah ich sage mal, das Paket ist ne S:)

      Ich würde es probieren. Übrigens kann man das Label stornieren. Das Geld wäre also nicht futsch.

      (10) 28.01.16 - 09:14

      Kann aus eigener Erfahrung sagen, das lohnt sich nicht: Du hast nur doppelten Stress durch umpacken oder erneutes Laufen zur Post.

      Der Paketbote misst sicherlich nicht nach, aber spätestens in der Verteilstelle wird elektronisch nachgemessen. Also entweder einen anderen Karton nehmen oder das korrekte Porto zahlen, ansonsten zahlst du zweimal.

Top Diskussionen anzeigen