Gastgeschenk

    • (1) 10.02.16 - 19:41

      Hallo,

      mein Sohn darf nach Australien zum Schüleraustausch. Leider fehlt uns noch die richtig gute Idee zum Gastgeschenk. Unser Problem ist zum einen, dass das Geschenk nicht zu schwer sein darf und den Flug irgendwie überstehen muss, zum anderen sollte es nichts Essbares sein. Die Australier haben da recht strenge Vorschriften und ich will meinem Sohn nach einer 30stündigen Reise nicht noch das Anmelden von Lebensmitteln zumuten.

      Bislang haben wir ein englischsprachiges bayerisches Kochbuch mit netten Bilder, mehr nicht... Natürlich gäbe es noch den Klassiker, einen Bildband, doch der Hit ist das auch nicht... Vielleicht ein Maßkrug, nur ob der heil ankommt?

      Vielleicht könnt ihr mir ja helfen?

      Danke:-D

      • Ich war in Neuseeland. Wir (meine Brüder später auch) haben Spätzlereiben mit gebracht. Natürlich konnten wir alle auch kochen. Witzige Geschichte, ich hab in meinem Kunstkurs für ddn ganzen Kurs Späztle gemacht :-)
        Ansonsten sind Gummibärchen und deutsche Schokolade zu mindest in Neuseeland super angekommen.
        Viel Spaß an deinen Sohn!

        • Spaß hat er sicher:-D

          Süßigkeiten scheiden leider aus, weil das mit der Deklaration zu kompliziert ist. Mein Sohn ist 15, war noch nie so richtig alleine unterwegs, ist noch nie alleine geflogen, auch noch nie so lang. Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn er heil ankommt#schwitz.
          Sonst habe ich eben auch immer irgendwelche regionalen Spezialitäten oder Süßigkeiten mitgegeben, aber das geht dieses mal wie gesagt leider nicht.

          Die Spätzlereibe wäre schon nicht schlecht, aber unser Sohn kann leider auch nicht kochen, zumindest keine Spätzle. Wahrscheinlich weiß er nocht nicht mal was eine Spätzlereibe sein soll..

          Trotzdem Danke:-D

          • Ich vermute, dass wird nicht komplizierter als in NZ mit der Deklaration. Alles was abgepackt ist, sollte gehen. Wir waren alle 15 oder 16 und sind auch das erste Mal allein unterwegs gewesen. Aber das musst du natürlich wissen.

            Wann fliegt er denn? Ich konnte schon kochen. Mit meinem Bruder hat meine Muttet solange Spätzle gekocht bis er es konnte.
            Aber wie gesagt, wenn du das deinem Sohn nicht zu traust...

            • Er fliegt in einer Woche.

              Mir ist das mit den Lebensmitteln einfach zu heikel. Alle haben mir bisher empfohlen keine Lebensmittel o.ä. einzuführen, weil es eben sehr kompliziert wäre. Und wenn man etwas falsch angibt oder vergisst, kann das wohl recht teuer werden. Und das muss ja nicht sein.

              Trotzdem danke:-D

      Hallo,
      meine Tochter war für 2 Wochen bei Gasteltern in Japan.
      Wir waren im Souvenirshop unserer Stadt und haben dort eingekauft. Klar, es ist unnützes Zeug, aber die Japaner haben sich gefreut.
      Wir waren für einige Schülerinnen auch schon Gasteltern und haben typisches aus Japan (kleiner Wandbehang mit den Schriftzeichen) oder aus Südkorea (eine Art Stoffbeutel) bekommen.

      Was zählt ist die Geste.
      Das Kochbuch finde ich schon mal klasse.
      Viel Spaß Deinem Sohn. Wie lange bleibt er in Australien?
      Meine Tochter war leider nur 2 Wochen in Japan. Wollte fast gar nicht mehr zurück. Ihr wäre es am liebsten gewesen, wenn wir Eltern hinterhergekommen wären. Dann wäre es für sie perfekt.
      Gruß
      Karola

    Hallo

    meine war zwar nicht mit dem Flieger unterwegs aber sie hatte damals
    Infomaterial von unserer Gemeinde und der Region dabei.
    Im Fremdenverkehrsamt gibt es meist viel Material in Deutsch-Englisch.
    So konnte sie gleich mal zeigen wo und wie sie wohnt, was es für Sehenswürdigkeiten gibt usw. Es ist nicht so schwer wie ein Bildband und es gibt auch gleich eine Erklärung dazu.
    Als großes Geschenk ist es nicht zu sehen, aber man kann zeigen woher man kommt.

    Ansonsten hatte sie regionale Köstlichkeiten dabei. (fällt bei euch ja weg)

    Sie hat auch den Geschwisterkindern etwas mitgebracht. Die waren etwas jünger. Süße Radiergummi, Kühlschrankmagnete, Spitzer in Lippenstiftform.... (gabs alles bei Thalia)

    Im Touristenbüro gibt es sicherlich auch noch andere Sachen mit Bildern der REgion.
    Tragetraschen, Tassen , DVDs, usw.

    Falls ihr noch etwas Zeit habt und evtl Kinder in der Gastfamilie sind, dann könntet ihr ein Memory machen. Gibt ja genug Anbieter bei denen man sein eigenes Memory gestalten kann.

    Gruß
    :)

    • Danke, Infos über die Region hat er eh dabei. Er muss dort in der Schule eine Presentation über Deutschland, Bayern und unsere Region halten.

      Das mit dem Memory wär eine gute idee, aber es gibt keine jüngeren Geschwister in der Familie. Unser Sohn hatte jetzt die Idee Schafkopfkarten mitzunehmen und ihnen damit das ein oder andere Kartenspiel zu zeigen.

      • Karten könnte man auch gestalten. ;)

        Aber auch das Memory wäre doch was für ERwachsene. Müssen ja nicht immer Kinder damit spielen.

        mir ist noch Nussknacker oder Räuchermännchen eingefallen. Auch wenn Weihnachten schon vorbei ist.

(11) 11.02.16 - 09:59

Hallo,

wann geht es denn los?

Was es in Australien nicht gibt ist zum Beispiel Ostereierfarbe. Und da das Färben von Ostereiern hier ein Brauch ist, würde ich Ostereierfarben mitnehmen. Und dann halt angelehnt an unsere "Sitten und Gebräuche" weitere Kleinigkeiten.

Oder ein Brettspiel, da gibt es ja eine große Auswahl. Die Siedler von Catan wurden von einem Deutschen erfunden und das Spiel wird auf der ganzen Welt gespielt. Für manche Brettspiele gibt es auch Sondereditionen, zum Beispiel gab es mal ein Deutschland-Monopoly.

Viele Grüße,
lilavogel

Hallo!

ich würde da gar nicht so ein großes Trara drum machen, das Kochbuch ist doch eine tolle Sache und ich glaube nicht, dass die Gasteltern jetzt tonnenweise Geschenke erwarten - zumal sie sicher selbst wissen, wie schwierig das ist ;-)

LG
sonntagskind

  • Die Gasteltern erwarten wahrscheinlich gar nichts.

    Wir waren ja auch schon einige male Gasteltern (wenn auch nur kurz) und irgendwie ist es schon ganz nett, wenn man etwas aus dem anderen Land bekommt. Es ist ja auch eine Erinnerung an das entsprechende Kind. Es muss ja auch nichts Großartiges sein, irgendeine nette Kleinigkeit halt.

Top Diskussionen anzeigen