Trennung und dann doch noch eine Familie werden

    • (1) 03.03.16 - 13:40

      Hallo Ihr Lieben,

      meine (Ex)Freund und ich waren 5 Jahre zusammen, haben ein Haus gebaut und haben gute Jobs.

      Leider haben wir letztes Jahr im Oktober unsere Beziehung beendet, trotz Kinder und Hochzeitswunsch.

      Mein Freund hat Vollzeit 600km weit weg gearbeitet und studiert neben bei noch am Wochenende und der Hausbau war da noch. Wir haben nach 9 Monaten nebeneinander her leben uns entschieden lieber getrennte wege zu gehen, auch aus anderen Gründen.

      Aber irgendwie können wir nicht ohne einander, alle Gefühle spielen verrückt. Wir hatten so viele Träume und haben so viele davon umgesetzt.

      Gibt es hier Mamas oder Papas die sich auch getrennt haben und dann doch wieder zusammen gekommen sind und glücklich eine Familie gegründet zu haben?

      Lg

      • Hallo Du,

        ich weiß, dass du eher nach Erfahrungen suchst, bei denen es so geklappt hat. Ich kenne zwei Paare, die nach der Trennung wieder zusammengekommen sind. Bei einem Paar ging es gut, bei dem anderen Paar nicht (mein Ex-Mann und ich ;-)).

        Es stellt sich die Frage, ob ihr eure Situation ändern könnt bzw. die Gründe für eure Trennung beseitigen könnt.

        Du schreibst, dass ihr euch aus unterschiedlichen Gründen getrennt habt. D.h. es spielten nicht nur der Stress (Hausbau, Studium, Vollzeitarbeit) eine Rolle, sondern wohl auch andere Gründe.
        Und ihr habt euch nach reiflicher Überlegung getrennt, weil ihr irgendwie keine Lösung für eure Probleme gesehen habt. Inwiefern habt ihr Lösungsvorschläge für diese Probleme?

        Es ist wenig hoffnungsvoll, wenn es so weitergeht wie bisher. Dann wird sich auch in Zukunft nichts an eurem „Nebenherleben“ ändern und ihr schiebt eine erneute Trennung einfach vor euch her. Und die Situation kann sich noch verschlimmern, wenn erstmal Kinder da sind.

        Es ist somit nicht ausgeschlossen, dass man auch nach einer Trennung wieder zusammenkommt und glücklich wird. Die Frage stellt sich eher, was man bereit ist zu verändern, um die vorherige Situation nicht mehr aufkommen zu lassen.

        Alles Gute

        • Danke für deine liebe Antwort.

          Die Uni hat er abgebrochen, er hat schon ein abschluss und wollte darauf noch aufbau aber das kostet die komplette freizeit. Seit Januar arbeitet er auch ausschließlich von zuhause, außer zu Geschäftstermin fährt er mal weg.

          Ja das Haus war von innen nicht ganz fertig, es war eine dauerbaustelle und sind natürlich ununterbrochen somit aneinander geraten weil ich alleine war. Aber das zwischenmenschlich war immer super.

          • Wenn ihr die Hauptgründe für eure Trennung ausgemerzt habt und es zwischenmenschlich bei euch passt, dann würde doch nichts gegen einen erneuten Versuch sprechen, oder?

            Es gibt zwar die Verfechter der „Wer einmal getrennt war, wird sich immer wieder trennen“-Theorie, aber ich persönlich bin da anderer Meinung. Oft trennt man sich auch aus einer Situation der Überforderung etc.

            Und ich weiß, wie nervenaufreibend ein Hausbau sein kann ;-) Vielleicht sprecht ihr einfach nochmal drüber…

            Wenn sich beide Mühe geben, es ernsthaft versuchen wollen und sich die Rahmenbedingungen geändert haben… Bessere Voraussetzungen gibt es wohl kaum ;-)

      hHi,

      ich denke bei Stress kann man sich einfach verlieren. Aber das hat nichts mit der Liebe zu tun und wenn es nicht wirklich gravierende Probleme waren, warum nicht?

      lg
      lisa

      (6) 04.03.16 - 11:48

      Hallo,

      was du schreibst, erinnert mich ein wenig an unsere Geschichte. Mein Mann und ich mussten erst lernen, miteinander zu kommunizieren. Mein Mann wurde leider so erzogen, dass man über Probleme nicht spricht. Das hat nach 4 Jahren Beziehung bei uns zum Knall geführt. Nach 4 Wochen totaler Funkstille haben wir uns wieder aneinander angenährt. Wir haben es langsam angehen lassen und konnten so gut miteinander reden wie nie zuvor. Nach 3 Monaten waren wir wieder ein Paar. Das alles ist jetzt 7 Jahre her.

      Wenn die Basis stimmt und man die gleichen Ziele verfolgt, dann kann man es schaffen. Ihr müsst eure Probleme erkennen und Lösungen finden.

      Ich wünsche euch alles Gute.

Top Diskussionen anzeigen