Kleine Jugendsüden

    • (1) 11.03.16 - 21:47

      Habt ihr auch als Kinder so viel Unsinn gemacht wie eure Kinder?

      Ich habe mit.meinem Bruder die Wand hinter dem Bett ausgebaggert und immer schön das Bett wieder vorgeschoben. Was willste auch machen Bagger zu Weihnachten und draußen zu kalt????
      Oder so gestritten das einer in den Kleiderschrank geflogen ist das leider die Rückwand dran.glauben mußte. ...
      Nur mal.zwei Beispiele von viiiiielen...

      • Hallo
        Ich habe als Kind versucht ein Lagerfeuer ,in einem kleinem blechdeckel , auf dem Wohnzimmer Tisch zu machen .
        Das Teil wurde natürlich sauheiss und hat einen schwarzen Ring in das Holz gebrannt.
        Hab dann um das zu vertuschen was darauf gestellt.
        Als meine Mutter mich damit konfrontierte , Hab ich versucht ,es als schon immer dagewesenes astloch zu verkaufen .
        Hat natürlich nicht geklappt ; -)
        LG

        Hallo
        Meine älteste Tochter und ich haben ein sehr gutes & enges Verhältnis, deshalb kann ich ziemlich sicher sagen das ich ein viel viel schlimmerer Teenie war#schein
        "Underage Drinking" & Parties in einem Land in dem man 21 sein muss (und natürlich wurden wir auch mal erwischt..), einmal kamen wir auf die glorreiche Idee am Strand zu zelten (das Auto meiner Freundin parkte als einziges Auto recht weit entfernt) und wurden nachts von x Polizisten geweckt da wir dort natürlich nicht Zelten durften. Außerdem waren Polizisten bei ,einer Freundin daheim "weil ihr Auto irgendwo im nirgendwo" gefunden wurde ohne Fahrer...Das gab Ärger!, Einmal haben meine Geschwister und ich Mist gebaut und unsere Mutter war sehr sauer. Wir waren einsichtig und wollten ihr zeigen das es uns Leid tat, leider hatten wir aber kein Geld..Daraufhin haben wir unsere ersten Diebstähle in Form einer Schokolade und Blumen aus Vorgärten & Blumenkübel begannen...War das erste und letzte mal.

        #schwitz

        LG

        Irgendwie machen meine Kinder (noch) nicht viel Unsinn. Der Kleine hat mal seinen Pulli zerschnitten, die Mittlere mal ein bisschen geschwindelt, der Große mal einen Test verschwiegen.

        Aber das ist harmlos gegen den Scheiß den ich als Kind und Jugendlicher gemacht habe.

        Würden sie da nach mir kommen, würde ich mich echt sorgen!

      • Hallo,

        ich konnte bereits mit 14 selbst Auto fahren. Wir haben damals in einem kleinen Dorf mit vielen Wald-/Feldwegen gewohnt. Da fiel es nicht auf, wenn man mal "schwarz" durch'n Busch fuhr. Heute würde ich das auch nicht mehr machen.

        Mit 11 hab ich meinen ersten Horrorfilm gesehen. Freitag der 13. Fand ich total blöd und gar nicht gruselig. Die alten Stephen King Filme hab ich mit 12 bis 14 gesehen. Die waren schon schlimmer. Ich musste die aber unbedingt sehen, weil ich vorher die Bücher gelesen hatte. (Carrie, Shining, ES, Cujo, Christine, Misery)

        Mit 14 war ich das1. Mal betrunken. Das war zu meiner Jugendweihe.

        Ansonsten war ich immer brav. Habe nie gestohlen. Es gab nie Ärger. Schule lief gut. Meine Eltern mussten sich nie Sorgen um mich machen.

        Mein Sohn ist 11. Bisher gab es auch noch keinerlei Grund für Klagen. Das "schlimmste", was er je gemacht hat, er hat sich mal selbst die Haare geschnitten. Da war er schon 6. #gruebel Eigentlich zu alt, für solch eine Aktion.

        Ich bin gottfroh, dass mir meine Kinder nicht alles nachgemacht haben - da wäre das Jugendamt samt Kripo wohl bei mir Stammgast gewesen...
        - mit 15 mit einem alten VW Käfer über eine Müllhalde gebrettert zum fahren lernen - mit ein paar anderen zusammen, heute nennt man das Stock-Car-Rennen und man kann Geld damit verdienen:-)
        - in mehreren Vereinen am Wochenende ziemlich dem Alk gefrönt, dass mancher Erwachsene aufgab
        - da ich null Taschengeld bekam, auch dann von meinem Lohn nicht - musste ich zu Geld kommen...man nehme einen Stielkamm und eine Mark und gehe zu einem Zigarettenautomaten - Mark rein bei den Zigis, wo die Stange voll war, Schublade offen lassen und mit dem Sielkamm eine Schachtel nach der anderen runterziehen (geht heut nicht mehr) dann jede Schachtel zu 80 Pfennig verkaufen.....#cool
        - kaum, dass ich endlich Führerschein+ Auto hatte , schaffte ich es, mit 16 Wodka Lemon intus in eine Polizeikontrolle zu geraten mit meinem Käferchen - und habe den Polizisten strahlend erzählt, dass ich lauter Besoffene heimgefahren hätte, deswegen stinkt es wohl im Auto - die haben mich noch gelobt:-) (damals wurde mit jungen Mädchen noch kein Alk-Test gemacht)..... naja und noch einige andere Dinge, über die ich nicht mehr rede - immerhin liest meine Tochter hier mit :-p
        LG Moni

      Hallo,

      nein, meine Geschwister und ich haben uns da sehr zurückgehalten.

      Ich habe nur einmal die Tapete mit Buntstiften angemalt. Das Donnerwetter war vom Feinsten #zitter

      Ich durfte dann den Buntstift vorsichtig aber gründlich mit einem Radiergummi entfernen.

      Das war mir und meinem Bruder (meine Schwester war ja älter und klüger) eine Lehre, die nachgewirkt hat.

      Auch meine Tochter hat sich etwas ähnliches erlaubt, da war sie 2. Allerdings musste da ein Schrank dran glauben. Mein Ex ist ausgeflippt und in der Folge durfte sie keine Stifte mehr benutzen.

      GLG

      Ich war 1986 mit 13 heimlich auf einem Ärzte Konzert in der Nachbarstadt. Offiziell habe ich bei einer Freundin geschlafen - was auch stimmte - allerdings erst nach dem Konzert.
      Kam dann raus, weil auch die Presse vor Ort war und viele Fotos gemacht hat und eines davon - genau das, wo wir gut zu sehen sind - war in der regionalen Tageszeitung und die war und ist die erste Lektüre des Tages meiner Eltern :-p

      (12) 12.03.16 - 23:24

      Hallo,

      mein Sohn hat mit drei Jahren mal den Gang vom parkenden Auto rausgemacht (während ich die Einkäufe nebenan zur Küchentür durch das Carport reingetragen habe) und ist damit rückwärts die Einfahrt runter in eine Baustelle gerollt...#schock...aber mal ganz ehrlich - ich war nur froh, dass ihm - bis auf den Schock - und auch dem Kleinen (der noch in der Babyschale auf dem Rücksitz lag und schlief) nichts passiert ist!
      Oder mit ner roten Wachskerze im weißen Rauhputz auf dem FLur "gemalt"...
      ...oder meinen Haustürschlüssel in seiner Spardose versteckt - er hatte Angst, es würden sonst Diebe kommen und ihn stehlen (wir hatten einige Woche vorher einen Einbruch bei uns gehabt)...ich habe stundenlang gesucht...#augen und das gute Stück nur gefunden, weil er irgendwann darauf bestand, ich müsse sicher auch mal in den Spardosen nachschauen....#schein

      Ich habe früher viele "Klöpper" gemacht - z.B. auf Siloballen vom Nachbarbauern rumgehüpft, bis die Folie Risse hatte und mich dann mit der FReundin vor dem Bauern in der Garage versteckt...
      ...oder mit dem Fahrrad am Auto vorbei geschrammt, dass ein laaaanger Kratzer über die Seite lief.

      ...außerdem sind wir immer vom Schrank auf ein Deckenlager gesprungen -zum GLück nie was passiert...
      ...habe die Erdbeeren direkt nach der Schule aus dem Garten genascht und meiner Mama erzählt, es seien heute keine dran gewesen,wenn sie mich mit einer SChüssel rausschickte;-)...
      ...oder mal allein Kekse gebacken, obwohl meine Eltern nicht daheim waren (ich war wohl 10 oder so)- die Küche sah schlimm aus aber mein Papa hat mir geholfen, wieder klar schiff zu machen, bevor meine Mama kam...haben laut Aussage meiner Eltern gar nicht schlecht geschmeckt:-p

      LG

      a79

      Hi,

      also ich war früher absoluter Green Day Fan. Als ich 14 war kamen sie für ein paar Konzerte nach Deutschland (keines in meiner Nähe).

      Ich wollte unbedingt zum Konzert und habe mir dafür extra einen Job neben der Schule gesucht, um die Karte und die Zugfahrt zu finanzieren.

      Ich hatte mir dann das Konzert in Hamburg ausgesucht und weil ich ja dann unter der Woche über Nacht weg sein würde, musste ich mir etwas für meinen Vater ausdenken.

      Habe mich dann dafür entschieden einen Zettel zu schreiben, dass meine Klasse einen Ausflug nach Hamburg macht (hat mir natürlich zusätzlich noch Geld eingebracht).

      Bin dann ganz alleine mit dem ICE von Ffm nach HH gefahren, zum Konzert gegangen und habe danach in der Bahnhofsmission geschlafen.

      War am nächsten Morgen "pünktlich" zur 3. Std in der Schule. Wenn ich heute drüber nachdenke, war das ganz schön leichtsinnig (Konzert war auch noch auf dem Kiez). Gebeichtet habe ich das dann mit 18. ;-)

      Hab' bestimmt noch mehr angestellt, aber das wird sonst zu lang.

      LG Ruby

      • Wow, du hast meinen Respekt! Ich wollte mit 15 unbedingt zum Live Aid, aber ohne Internet war das damals für eine Minderjährige nicht zu stemmen. Ich bereue das heute noch, daheim nicht noch mehr Druck und Stress gemacht zu haben, ich hätte da echt hingemusst. LG

    Hallo,

    ich war mit meiner besten Freundin mit 12 das erste Mal in der Disco.

    Ich hatte an diesem Wochenende bei ihr übernachtet, ihre Eltern waren nicht da und ihr Onkel (damals gerade 18 Jahre alt) sollte auf uns aufpassen. Keine Ahnung, weshalb unsere Eltern sich darauf eingelassen hatten.

    Wir sind gegen 1:30 Uhr nachts in der nächstgrößten Stadt (damals Ulm, ich glaube, es war sogar das "Liberty") einfach in den Laden reingegangen, der Türsteher war wohl schon im Bett ;-).

    Werde ich nie vergessen, so cool, endlich tanzen auf einer richtigen Tanzfläche mit richtig lauter Musik, nicht mehr mit dem Kasettenrecorder daheim vor dem Spiegel.

    LG

Top Diskussionen anzeigen