Mit 14 Jahren Kindern in der Öffentlichkeit (erlaubten) Alkohol geben?

    • (1) 31.03.16 - 14:00

      Hi,

      mit 14 Jahren dürfen Kinder ja in der Begleitung Ihrer Eltern Bier, Wein & Sekt trinken.
      Würdert ihr euren Kindern in diesem Alter in einem Lokal Alkohol bestellen?

      Ich frag mich auch ob jede Bedienung weiß, dass es erlaubt ist und es überhaupt bringen würde, wenn mein Sohn sich ein Bier bestellt. Es wir ja schon bei einem Latte blöd geguckt.

      Mein Sohn möchte kein Bier und ich weiß auch nicht ob ich ihm eins bestellen würde.

      Mich interressiert einfach wie es andere sehen....

      LG Dany

      • Hi Dany,
        nein, mit 14 Jahren, würde ich keinen Alkohol für einen Jugendlichen bestellen.

        Wenn er unbedingt möchte, könnte er an meinem Glas mal nippen, aber ein extra Glas für ihn alleine nicht, höchstens bei einem Sektempfang, wo es umsonst wäre. Da ich mir sicher bin, sie kommen eher nach mir, schmeckt es ihnen nicht.

        Mein Mann, der ab dem 8. Lebensjahr im Musikverein gespielt hat, ist da anderes gewohnt. Dort wurde es anders gehandhabt. Aber die Jüngeren würden es auch nicht mit Ihren Kindern/Jugendlichen so machen, wie es mit ihnen gehandhabt wurde.

        So sorglos bzgl. Alkohol ist keiner mehr.

        Ich kenne aber auch keine 14 Jährige Kaffeetrinker, oder Latte/Cappuccino.

        Gruß Claudia

        • mein Sohn trinkt Latte u.ä. und guck doch mal beim Starbucks rein, grade da sind viele Teenies unterwegs.

          doch das Gesetz ist so sorglos bzgl. Alkohol und das finde ich merkwürdig.

          • Hi,
            ich kenne Starbucks nur aus amerikanischen Filmen.

            Ob es in Koblenz einen gibt, müsste ich erstmal googlen :-p

            Ich habe schon gestaunt, als das Nachbarmädel sich einen löslichen Kaffee mit viel Milch machte, als ich bei Ihnen war.

            Dann dachte ich wirklich, sie ist konfirmiert, sie darf das #rofl

            Bei uns ist so, das nach der Konfirmation auch öffentlich Kaffee oder Alkohol "okay" wäre. Bei uns sind die Konfirmanden aber auch schon 15 Jahre alt.

            Da ich noch nie Kaffee getrunken habe, der letzte Latte im Dezember 14 von mir genossen wurde, bin ich da etwas "Jungfräulich".

            Aber Alkohol, braucht man da noch nicht wirklich, oder??

            Ein halbes Glas Sekt, auf einem großen Geburtstag, Feier, Hochzeit etc., meinentwegen, aber so richtig bestellt, zum trinken am Tisch..........

            (7) 01.04.16 - 08:44

            Jepp... im Forum Mittelrhein gibt es ein Starbucks :-)

            Weiß ich aber nur, weil mir das eine Kollegin erzählt hat, die in Koblenz wohnt.

        >>doch das Gesetz ist so sorglos bzgl. Alkohol und das finde ich merkwürdig. <<

        merkwürdig hin oder her. Kinder sollten von ihren Eltern erzogen werden. Auch bzw. erst Recht, was den Umgang mit Alkohol betrifft.

        Also wenn ich auf alte Familienfotos von Feiern schauen (aus Zeiten wo quasi jedes Haus einen eigenen Bar Raum hatte) würde ich mal ganz sicher sagen das Alkohol heute im großen und ganzen eine weniger große Rolle spielt..

    (10) 31.03.16 - 18:35

    Hallo,

    die beste Freundin meiner Tochter ist 14 und geht in die 7. Klasse.

    Die trinkt jeden Tag in der Mittagspause einen Cappuccino.

    Nachdem ich in 11 oder 12 schon mit Espresso angefangen habe, finde ich jetzt nichts verwerfliches dran.

    Wobei meine Neffen und Nichten immer noch süßen Kakao bevorzugen :-D

    GLG

    • (11) 01.04.16 - 13:26

      Ich muss ja gestehen, daß sich meine Tochter mit ihren 12 Jahren auch gelegentlich mal nen Cappuccino oder nen Latte macht #kratz Ich habe als Kind auch verdünnten Kaffee getrunken in dem Alter....kann man das mit Alkoholkonsum vergleichen? Ich glaube nicht #kratz

(12) 31.03.16 - 19:56

Hallo!

Da kennst du meinen Sohn nicht. Der ist 4, und wenn ich nicht aufpasse, trinkt der mir meinen Kaffee (schwarz und ohne Zucker) oder Latte weg wie nichts :-p. Und das macht er nicht erst seit ein paar Tagen - er mochte mit 2 schon Kaffee.

LG

  • #rofl Und ich dachte schon, ich habe einen "Alien" hier.

    Meine Kleine war gerade 2, da haben wir eine Kaffeetafel eingedeckt, Kaffee eingegossen etc. In einem unbeobachteten Moment setzt sich die Maus hin, nimmt eine Tasse Kaffee und nimmt einen Schluck. Das haben 3 Leute aus den Augenwinkeln beobachtet. Alle halten die Luft an...

    Sie stellt die Tasse weg und sagt: Mhhh, lecker! #rofl

    Und die Kaffe-Mercis sind vor ihr auch nicht sicher...

(14) 31.03.16 - 14:11

Hallo

Meine kinder sind da noch ein paar Jährchen davon entfernt.
aber mein erster gedanke war sofort Nein!

warum? kann ich dir nicht wirklich sagen.
ich selber trinke Alkohol, auch wen Bier mit 14 (wirklich schon ab 14 jahren?) erlaubt ist, finde ich es sehr befremdlich ein Kind (und das ist man mit 14 für mich immer noch) Alkohol trinken zu sehen.

aber wie gesagt wirklich begründen kann ich es nicht, es ist einfach meine erste Reaktion, und mein bauchgefühl.

lg nana

  • (15) 31.03.16 - 14:13

    Bier, Wein, Sekt und Mischgetränke mit Wein, sind mit 14 in Begleitung der Eltern erlaubt........

    • (16) 31.03.16 - 14:17

      hab mich damit noch nie ausseinander gesetzt und dachte es ab 16 jahren.

      aber trotzdem, ich würde im Moment nein sagen.
      aber eben, meine kinder sind noch viel kleiner, und damit habe ich mich auch noch nicht damit auseinander gesetzt...

Huhu

http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_49295364/jugendschutzgesetz-2016-alkohol-ab-wann-und-was-ist-erlaubt-.html

Lg

(18) 31.03.16 - 14:19

Meine kleinste Schwester ist 15 und sie trinkt auf Feiern wie z.B auf Hochzeiten gerne Hugo. Es hat noch niemals jemand etwas dagegen gesagt. Meine Eltern haben auch nichts dagegen. Natürlich nicht in Massen, aber einen oder zwei während der ganzen Feier halte ich auch für in Ordnung.

Mein Stiefsohn trank auch schon mit 13/14 gerne Latte Macchiato.. ganz anfangs noch Koffeinfrei, aber dann auch schnell "richtigen".

Mit 15 gabs dann durchaus auch mal ein Bier wenn er wollte, trinkt auch beim essen gehen ein alkoholfreies Bier oder ein Radler. "Öffentlich" seinen ersten Glühwein auf der Straße gemeinsam mit uns bekam er mit knapp 15... ja da war er noch 14.

Gesagt hat nie jemand etwas. Blöd geguckt auch nie jemand, nicht bei einem Latte und nicht bei einem Bier. Andererseits waren wir ja immer dabei #gruebel

Lichtchen

Hallo,

ich habe zwar noch ein paar Jahre Zeit (mein Sohn wird nächste Woche 10), aber ich denke, dass ich das nicht machen würde.

Zuhause mal probieren - okay. Aber im Restaurant ein eigenes Getränk zu bestellen hätte so eine Selbstverständlichkeit.... weiß ich nicht. Kann ich schwer begründen, aber es käme mir komisch vor.

Kaffee schon, wenn er will und mag. Ich habe mit 14 etwa angefangen, Kaffee zu trinken und ich bin NICHT den Umweg über Latte Macchiato und Milchkaffee gegangen. Es gab Filterkaffee mit mehr oder weniger Diosenmilch. Fertig. Mochte ich gern, sehr bald auch schwarz.
Sollte es meinem Kind ähnlich gehen, kriegt er seinen Kaffee.

Wir werden sehen.

Viele Grüße!

" Würdert ihr euren Kindern in diesem Alter in einem Lokal Alkohol bestellen?"

Nicht mit 14, nicht mit 15, nicht mit 16 und nicht mit 17. Mit 18 dürfen sie sich bestellen, was sie wollen. Alkohol dürften sie aber auch selbst bezahlen.

Ich habe keine Kinder, ich sehe es aber aus der Sicht von jemanden, der auch mal 14 war.

Auf Feiern, Dorffesten, ... haben die Jugendlichen (14 ist für mich kein Kind mehr) immer mit getrunken. Es hat sich aber keiner betrunken.

Mit 14 waren wir in der DomRep, all inclusive, selbst harte Sachen gab es schon am Vormittag. Ich habe mich damals nicht voll laufen lassen, aber der Rum hat trotzdem geschmeckt. Damals hat niemand was gesagt, keiner hat schräg geguckt. Vielleicht weil ich damals auch schon deutlich älter aussah.

Bei Jungs ist das anders. Die meisten sehen mit 14 noch aus wie frisch geschlüpft. Und wenn dann so ein Naseweiß Bier trinkt, dann kann ich mir ein Lächeln nicht verkneifen. Nö, wahrscheinlich würde ich als Mutter meinem Sohn kein Bier im Restaurant bestellen, aber vielleicht einen Sekt zum Anstossen.

Und Kaffee ist nicht schlimm, solange es nicht zu viel wird.

Und in unserer Gegend wird kein Jugendlicher schräg angeguckt, solange sich der Alkoholgenuss in Grenzen hält. Aus den meisten alkoholtrinkenden Jugendlichen wurden auch ganz normale langweilige Erwachsene mit Job und eigenen Familien.

  • Hallo,

    einem 14 jährigen Kind würde ich im Restaurant kein extra Glas Alkohol bestellen.

    Allerdings habe ich meinem 13 Jährigen Neffen an meinem Geburtstag ein Glas mit Wein eingeschenkt, nur ein Schluck, und logisch ganz trockenen ;-);-);-);-) Wein. Er hat sich nicht wie ein Kleinkind gefühlt, welches sowas nicht bekommt, sondern wie ein Erwachsener, er hat aber nur die Zunge benetzt und ganz angeekelt geguckt.

    Das Thema Alkohol trinken ist jetzt erstmals durch, glaube ich.

    Theresa

Nein, würde ich nicht weil ich weiß wie kaputt man in dem Alter von Alkohol werden kann. Erster Vollrausch mit zwölf und ab da häufig einfach mitgetrunken ohne zu ahnen, was ich mir damit antue.

Ich werde alles tun, um meine Kinder so lange wie möglich vom Alkohol fernzuhalten. Es ist ein gefährliches Nervengift.

  • Meinst du wirklich, dass Fernhalten das Richtige ist?

    Glaub ich eben nicht. Kontrolliert Alkohol mit den Eltern trinken finde ich um einiges vernünftiger, als ihnen Alkohol komplett zu verbieten. Meiner Erfahrung nach werden daraus nämlich Jugendliche, bzw. junge Erwachsene, die überhaupt kein Gefühl für Alkohol haben und sich bei den ersten Trinkversuchen außer Haus total die Birne wegknallen.

    lg

Top Diskussionen anzeigen