unschöner Traum

    • (1) 07.04.16 - 21:53

      Hallo,

      ich hatte heute Nacht, besser gesagt heute Morgen, einen für mich furchtbaren Traum.

      Es war so, daß mich der Wecker schon geweckt hatte und ich aber nochmal halb weggenickt bin. Ich hatte real das Gefühl nicht zu schlafen und in diesem Zustand erlebte ich folgenden Traum:

      Ich befand mich im Schlafzimmer in meinem Bett (so wie es ja auch wirklich war), wollte gerade aufstehen, und bemerkte, daß sich in einem kleinen Bastkorb, der auf der Kommode steht etwas bewegt. (Den Bastkorb auf der Kommode gibt es in Wirklichkeit) Ich stand auf und verließ sofort das Schlafzimmer, weil ich Angst hatte. In der Diele standen dann ganz viele große, schmiedeeiserne Kerzenständer und Rednerpulte, alles in schwarz (keine Ahnung wie ich darauf komme) - ich hatte Mühe mir den Weg da durch zu bahnen und ich wollte nach oben gehen um meinen Sohn zu wecken. In diesem Moment kam mein Sohn schon die Treppe runter und ich fragte ihn was denn diese ganzen Kerzenständer etc. hier machen... hatte Mühe zu sprechen - als ich die Worte dann rausbekam..... wachte ich auf!
      Irgendwie verfolgt mich dieser Traum heute, sowas ist mir noch nie passiert, obwohl ich es schon kenne, daß ich nach einem Traum erwache und erst mal einen Moment überlege, ob das nun wahr ist oder nicht. Aber mir ist glaub ich bisher NIE passiert, daß ich im Traum eins zu eins die Örtlichkeit so vor mir sehe, wie sie in Wirklichkeit ist (wie eben heute das Schlafzimmer).
      Habe es nun einfach hier niedergeschrieben, um es irgendwie "loszuwerden".

      LG

      • Hallo
        Ich habe solche Träume die einen wirklich nicht los lassen öfters mal, vor allem wenn ich Stress im Alltag habe, etwas passiert ist, etwas mich aufwühlt usw.
        Oft ist diese Sache dann auch irgendwie im Traum mit drin.
        Manchmal sind es aber auch total verrückte Sachen.
        Keine Sorge, irgendwann wirst du den Traum los :-)

        LG

        (3) 08.04.16 - 08:00

        Das ist mir auch schon passiert. Genauso wie bei dir bin ich nach den Wecken wieder eingenickt und habe geträumt, dass Einbrecher im Haus wären und ich das im Halbschlaf mitbekomme. Total realistisch und deshalb furchtbar gruselig...

        Noch gruseliger war allerdings, dass ich dann auch noch verschlafen habe...

        Ich kenne diese Träume.

        Die hatte ich hauptsächlich als ich noch alleine gewohnt habe.

        Im Halbschlaf hatte ich immer das Gefühl, dass jemand bei mir wäre, entweder mein Vater oder mein Freund. Sie würden versuchen mich ganz sanft zu wecken, da ich ja träume, dass ich träume, Eigentlich ist es ja schön wenn die Eltern oder Freund einem sanft wecken, aber ich konnte mich nicht rühren, war wie gelähmt, alles war in einem Nebel eingehüllt und ich fand es auch ganz gruselig und hatte Angst.

        Theresa

    (11) 08.04.16 - 19:13

    Naja was bewegt dich zur Zeit , steht veränderung an, um was machst du dir Sorgen, dein Traum symboliesiert innere Unruhe, die Rednerpulte stehen für unausgesprochene Dinge, die Kerzenständer dafür das es immer eine Lösung gibt, du findest das licht, die Richtigen Worte entscheidung usw, die kennst in dein Herz, die Farbe Schwarz ist ein Schutz der dich umgibt.

    ich hoffe es hilft kannst mir privat schreiben lg

Top Diskussionen anzeigen