termin wahr nehmen oder nicht? unfreundliche sprechstundenhilfe

    • (1) 11.04.16 - 09:08

      guten morgen zusammen,
      ich hatte gerade ein sehr unschönes telefonat. da zwei hausärzte mir verschiedene diagnosen gaben , möchte ich mir einen dritten zur rate ziehen. wollte einen termin vereinbaren. habe diese frau nur gefragt ob sie denkt das es akut ist, dann fuhr sie aus der haut wüsste sie nicht wäre kein arzt usw... das kann man ja auch netter sagen.

      dann hatte sie wohl nicht richtig aufgelegt, denn ich hörte wie sie zu der anderen meinte mein gott ist die nicht mehr richtig oder was?

      ich frage mich jetzt, ob ich diesen termin überhaupt wahr nehmen soll. kann ja sein, das die im stress waren ja. aber in so einem ton?

      hatte wer hier auch schon mal so ein erlebnis?

      hätte ich lieber vorher aufgelegt, so ist für mich schon mein tag versaut eher er überhaupt angefangen hat.

      lg

      • Sprechstundenhilfen sind manchmal so. Könnte die von meinem Hausarzt auch ständig anspringen wenn ich mal alle halbe Jahre dort aufschlage, ohne Termin weil ich total Grippe habe und die mich fragt ob es denn wirklich so schlimm ist und ich nicht morgen vorbei kommen kann mit Termin.

        Mach dir nichts drauß. Hauptsache der Arzt ist gut und kann dir helfen.

      Hallo

      Ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass wenn die Sprechstundenhilfe besonders biestig ist, der Arzt top ist! ;-)

      #natürlichohnegewähr

      Was die Dame da gesagt hat ist nicht ok.
      Das kannst du dann bei dem Arzt mal ansprechen.

      Den Termin würde ich wohl dennoch wahr nehmen.
      Einmal, weil du im Grunde 'nur' eine drittmeinung möchtest und zu anderen, weil ich oben genannte Erfahrung habe;-)

      LG

    • (5) 11.04.16 - 09:44

      Hallo,

      die Sprechstundenhilfe sagt nicht unbedingt etwas über die Qualität des Arztes aus.

      Wobei eine Sprechstundenhilfe zu fragen, ob sie meint, ob es akut ist, ist natürlich auch komisch.

      Entweder Du selbst stufst Dich als Notfall ein oder nicht. Sie weiß weder etwas über Deine Krankengeschichte, noch ist sie ohne medizinische Ausbildung befugt, solche Aussagen zu treffen.

      GLG

      Hallo,

      woher soll sie wissen, ob es akut ist?#gruebel
      Das müsstest Du doch selber beurteilen können.

      Ich würde den Termin trotzdem wahrnehmen - mit dem Arzt hast Du ja schliesslich noch nicht gesprochen.

      LG

      PS
      Wieso hast Du 2 Hausärzte?

    Ich würde den Termin vielleicht wahrnehmen, wenn der Arzt gut ist. Direkt beim Arzt würde ich dann aber die wirklich unfreundliche Sprechstundenhilfe ansprechen.

    Würde mich nach so ner REaktion genauso fühlen.
    Ich würde hingehen, weil Arzt und Sprechstundenhilfe wirklich zweierlei Paar Schuhe sind.
    Aber ich würde mit ziemlicher Sicherheit was zur Sprechstundenhilfe sagen, wodurch klar wird, dass du ihre Lästerei mitbekommen hast. Mit Sicherheit bringt sie das in Verlegenheit, eventuell entschuldigt sie sich dann sogar.
    Eventuell würde ich auch den Arzt drauf ansprechen, in die Richtung, dass ich entsetzt bin von der Unfreundlichkeit und Aggressivität seiner Mitarbeiterin...

    (11) 11.04.16 - 11:23

    Kenn ich leider von meinem Hausarzt auch.
    Die sind auch oft unmöglich.

    Einmal sagte sie zu mir: Wenn Sie schon seit ein paar Tagen Beschwerden haben und nicht hier waren, dann können Sie auch noch ein paar Tage warten..........

    Ein anderes Mal wollten sie mir keinen Termin geben: Ob es nicht nur mit einer Krankmeldung getan wäre. Die Frau Doktor hätte kein Zeit. Da mußte ich dann leider auch mal genauer werden und sagen was "Sache" ist.

    Geh trotzdem hin.........auch wenn die doof waren

    • <<<<<Einmal sagte sie zu mir: Wenn Sie schon seit ein paar Tagen Beschwerden haben und nicht hier waren, dann können Sie auch noch ein paar Tage warten..........

      Ein anderes Mal wollten sie mir keinen Termin geben: Ob es nicht nur mit einer Krankmeldung getan wäre. Die Frau Doktor hätte kein Zeit. Da mußte ich dann leider auch mal genauer werden und sagen was "Sache" ist.>>>>>

      Ernsthaft? #schock#zitter

Also an sich würde ich den Termin schon wahrnehmen. ABer vielleicht süffisant die Dame fragen ob sie nen schlechten Tag hatte weil du den Rest am Telefon auch noch gehört hättest und durchaus noch richtig im Kopf bist.

Ela

(15) 11.04.16 - 21:03

Wenn ein Arzt solche Vorzimmerschnupsen hat, gehe ich woanders hin. Das muss ich mir echt nicht antun. Für mich ist das schlechter Service, wenn die Damen sich nicht im Griff haben.

LG

(16) 12.04.16 - 12:23

Ich hätte postwendend noch einmal angerufen und die Sprechstundenhilfe darauf hingewiesen, dass du, hättest du Probleme mit dem Kopf, dich an einen Neurologen gewendet hättest.

Sicher ist in erster Linie wichtig, ob der Arzt gut ist. Aber wenn wir es mal genau nehmen, bietet auch der eine Dienstleistung an und sowohl der Arzt als auch seine Angestellten sollten sich immer bewusst sein, dass der 'Kunde' für ihr Gehalt sorgt. Entsprechend kann man ja wohl ein Mindestmaß an Höflichkeit erwarten. Der Erstkontakt des Patienten mit der Praxis erfolgt über die Sprechstundenhilfen und ja, ich möchte mich da schon ernstgenommen und gut aufgehoben fühlen.

Würde ich so dem Arzt beim Termin auch mitteilen. :-)

Hi,
ich habe bei meinem damaligen Frauenarzt ziemlich eklige Erfahrungen mit der Sprechstundenhilfe gemacht. Sie wollte mir keinen Termin geben, glaubte mir nicht was ich für Beschwerden hatte und selbst wenn wäre es nicht so schlimm. Ich bin dann ins KH gefahren und kurz darauf wurde ich operiert #zitter#klatsch#aerger#schmoll

Ich musste dann zur Nachbehandlung wieder zur FÄ. Dort habe ich mich direkt beschwert. Man konnte angeblich nicht nachvollziehen welche Sprechstundenhilfe mit mir gesprochen hatte. Alle Sprechstundenhilfe haben mich DEUTLICH spüren lassen, dass sie mich scheiße finden. Ich bin mit richtigen Magenschmerzen dort hin. Es war schrecklich. Ich habe dann den FA gewechselt und eine passende Bewertungen im Internet bei Jameda hinterlassen. Dort reiht sie sich in gleichwertige Beiträge ein.

Ich finde so ein Verhalten absolut unprofessionell und würde solche Mitarbeiter sofort entlassen. Man wird doch wohl noch bis zu Hause seine Lästereien unterdrücken können. Es hätten in Deinem Fall ja auch andere Patienten hören können. Das geht echt gar nicht.

(18) 14.04.16 - 15:02

ich würde beim termin einfach kackfrech zu der sprechstundenhilfe sagen, dass wenn sie schon etwas negatives über patienten sagen, dass die doch das nächste mal erst richtig den hörer auflegen sollen, sodass man es nicht mitbekommt #augen egal ob es nun die tante war am telefon oder ne andere, geht ja um die sache ansich.

außerdem hätten es ja auch andere patienten in der nähe hören können und das macht sicher keinen guten eindruck von der praxis, wenn die damen über andere patienten hörbar lästern. also ich wäre das letzte mal da gewesen.

gruß

Zu einem Arzt, der es nötig hat solche Weiber zi beschäftigen, zu dem würde ich nicht gehen.

Nichts desto trotz wäre ich in der Praxis aufgelaufen und hätte lautstark meine Meinung über diese "medizinischen fachangestellten" (pruuust) kund getan.

Top Diskussionen anzeigen