Markise - worauf ist zu achten oder was ist zu empfehlen?

    • (1) 24.04.16 - 09:59

      Guten Morgen, entschuldigt aber ich interessiere mich nunmal dafür! Folgendes, unsere große Terrasse ist komplet auf der Südseite und ist im Sommer eigentlich kaum zu nutzen, da es einen dort förmlich wegbrennt. Im Moment verweden wir einen großen quadratischen Ampelschirm, jedoch stört mich dieses Gestell und standing muss man ihn dan doch im Laufe des Tages umschieben usw. das Übliche halt was man mit den Schirmen halt so treibt.

      Jetzt wollen wir uns eine Markise zulegen und etwas ordentliches kaufen, was 100 Jahre halten soll, deshalb warden wir bewusst nichts bei Baumarkt und Co. kaufen. Wir waren nun bei verschiedenen Markisenbauern und stellen fest, dass die notwendige Markisenlänge für unsere Terrasse von BxT: 8,50 x 4,00m extra angefertigt werden muss, da solche Masse normalerweise nur bis 4 oder 5m Breite gehen. Gut das haben wir uns schon gedacht, was ja auch in Ordnung ist. Nun stellen sich je länger man sucht un dvergleicht Fragen über Fragen. Handkurbel oder Strom, leichtes Tuch oder schweres Tuch g/ m². UV-Beschichtet oder UV-beständig, mit oder ohne Windmesser für das elektrischen und automatische Einfahren der Markise, Kassette oder nicht, Ketten- oder Seilzug, Stahl, Alu oder Kunsttoffteile und und und. Habt ihr Erfahrungen sammeln können und was würdet ihr empfehlen. Wir wollen bzw können für Markisse, Lieferung, Montage und in Betriebnahme ca. 8.000,- Euros brutto ausgeben. Danke für euer Tipps, Tricks und Hinweise

      • hallo maike,

        kannst du mir mal bitte verraten, wie du deinen großen ampelschirm ständig hin-und herschiebst? wir haben unseren schirm mit 4 gartenplatten a 25 kg beschwert, da dieser sonst umkippen würde.

        (3) 24.04.16 - 11:25

        Wie uncool sind denn Markisen? Aber gut, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

        Ich empfehle Sonnensegel.

        http://www.soliday.eu/aufrollbare-sonnensegel.html
        http://c4sun.de/produkte/elips4sun/

        Die sehen viel schicker aus.

        Aber nach eurem Pool zu schließen, ist euer Geschmack eher spießig, dann ist das wohl nix für euch... Und eure Mittel scheinen ja dann auch eher beschränkt zu sein.

        #winke

        • Vielen Dank hanni123,

          die Sonnensegel sehen dort wirklich sehr schick und modern aus. Wir wollen jedoch keien Stahlmastpark di ewie Blitzableiter im Garten stehen. Eine Markise wird irgendwo bei 3m Höhe an die Wand montiert, fährt elektrisch aus und bei Bedarf un dWind wieder komplett ein. Wie kommst du darauf das unsere Mittel "auch" eingeschränkt sind? natürlich sind sie das u dwir stricken uns aber nach der Decke und unseren Möglichlkeiten. Zum rossen Gluck, kan nmein Mann und ich sehr vieles selbst "erledigen". Das schadet ja grundsätzlich nie im Leben, oder? Man kommt zu etwas, wen man sein Geld eben NICHT ausgibt!

          • (5) 24.04.16 - 13:15

            Einen Stahlmastpark braucht man nur dann, wenn es anderweitig an Befestigungsmöglichkeiten fehlt. Wir haben unseres an Haus und hoher Gartenmauer (damit man diese lästigen Nachbarn nicht sieht) angebracht.

            "Auch eingeschränkt" im Zusatz zu "geschmacklich nicht euer Ding". Es würde auch nicht so gut zur "antiken" Büste passen...

            Markisen sind sehr unflexibel, was die beschattete Fläche angeht. Ist die Markise direkt über der Terrasse angebracht, ist der Schatten je nach Sonnenstand dann häufig neben der Terrasse und nicht da, wo man ihn braucht. Sonnensegel sind da viel besser, weil sie auch asymmetrische Formen haben können und versetzt angebracht werden können.

            Ich sehe das übrigens anders. Man kommt nur zu etwas, wenn man sein Geld ausgibt. Denn Geld sucht seinesgleichen. Denke groß!
            http://youtu.be/cnEQja0jBXs

      (14) 25.04.16 - 12:12

      Was ist denn an Markisen bitte uncool? #kratz Wenn man deine Beipsiele nimmt:
      Nicht jeder hat eine Riesenterrasse mit Blick aufs offene Meer, wo der dicke Pfeiler dann optisch weniger ins Gewicht fällt.

      Und das Ganze muß ja auch zur Immobilie passen. ;-)

      LG
      Merline

      • (15) 25.04.16 - 18:10

        Nicht? Die TE schon, hätte ich gedacht... ;-)

        Wenn der Sohn im Oman ein Stipendium erhält, man in Hamburg die Elbphilharmonie besucht (obwohl die noch gar nicht eröffnet ist) und der Mann auf seinen Ländereien 100 ausgestorbene Tomatensorten in seinen riesigen Gewächshäusern züchtet, dann kann man sich doch nicht mit einer schnöden Markise abgeben. ;-)

        OK, normalerweise halte ich mich aus Trollpostings komplett raus, aber gestern war Sonntag und das Wetter war schlecht... ;-)

Top Diskussionen anzeigen