graunicks und Zweitnicks

    • (1) 30.04.16 - 00:36

      Liebe urbia Gemeinde,

      in letzter Zeit habe ich den Eindruck, dass gehäuft Graunicks in Diskussionen auftauchen um Kritik zu üben oder einfach nur zu stänkern, zu beleidigen und zu hetzen.

      Immer wieder lese ich dann, dass es doch egal ist, dass wir doch alle anonym sind, egal ob blau oder schwarz.

      Abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, dass man seine Meinung zu bestimmten Themen nicht einfach mit seinem realNick schreiben kann, frage ich mich, wozu wir denn dann hier unterschiedliche Nicks haben.

      Das Thema hat eindeutig etwas mit Forenkultur zu tun.

      Hier ist man natürlich anonym, die wenigsten wissen die RL Namen und Daten der anderen. Trotzdem sind hier einige schon sehr lange unterwegs, sodass man sich schon kennt, evtl. schon im Schwangerschaftsforum zusammen Infos ausgetauscht hat und dann irgendwann ins P&P oder in Partnerschaft etc. gerutscht ist.

      Dann ist urbia eine Plattform die nicht nur eine anonyme Infobörse darstellt.

      Möglicherweise möchte man dann nicht ein heikles Thema mit seinem blau Nick ansprechen, sich Rat holen, weil man gerade an der Stelle typische Diss-Posts, die man aufgrund seines Nicks erwarten kann, vermeiden möchte.

      Ich finde das völlig legitim.

      Auch dass man Antworten geben möchte, die neutrale bewertet werden, finde ich legitim.

      was ich aber überhauot nicht verstehe, sind dann diese massiven und zahlreichen Graunicks oder zwietnicks, die nur angreifen ohne Inhalt, nur runter machen wollen und dann auch noich sagen "wir sind doch alle anonym" "macht doch keinen Unterschied".

      Doch, macht es sehr wohl.
      Wenn mir jemand mit einem Graunick kommt und schreibt "das machst du immer, das wissen wir doch alle, dass du nicht ganz sauber tickst, dass du frustrietrt bist, untervögelt" oder was auch immer, dann ist mir klar, dass da jemand aktives unterwegs ist. Natürlich weiss ich seinen Namen nicht, aber ich weiss, er ist vielen hier ein Begriff.
      Vielleicht für tolle Fitnesstipps, für Ratschläge in Erziehung, für seine Berichte in Kids&schule oder tolle Ernährungspläne.

      Ein Eindruck, den man nicht aufs Spiel setzen möchte für ein wenig Rumgezicke, rumprollen, Frustabbau und Rumgehacke.

      Erzählt mir doch nicht, dass es keinen Unterschied macht, ob realnick oder Grau oder zweitnick. Wenn dem so wäre, könntet ihr euren allseits bekanten Nick wählen.

      Das hat echt was von Getratsche hinter vorgehaltener Hand, von Hinterfotzigkeit und Bigotterie.

      So macht man eine Community langsam kaputt.

      • Hallo,

        schwarz kann man nur in bestimmten Foren Bereichen schreiben.
        Früher konnte man im gesamten Forum auch schwarz schreiben. Glaube mir, das war was ganz anderes als heute wo das nur noch in Liebesleben und anderen wenigen Bereichen hier geht.
        Man muss lernen Inhalte zu über lesen. Doofe Menschen gibt es immer, wen interessiert das schon?
        Cool bleiben und nicht provozieren lassen!

        Mona

        Ich weiss jetzt nicht, ob du eine aktuelle Situation meinst, bin irgendwie ein wenig rausgerutscht aus dem Forum (in letzter Zeit).

        Ich möchte aber einen Punkt hinzufügen: Für mich ist das mitunter auch ein "Nachtreten" aus der anonymen Gruppe heraus, ein "hier kann ich Arsch sein, denn mich kennt keiner", wenn du verstehst was ich meine.
        Das ist wie bei facebook, wenn man mal nachliest, wie hetzerisch manche Beiträge sind - viele Menschen denken tatsächlich, dass sie im Internet frei sind. Dass sie alles sagen, tun und machen können, was sie sonst nicht können. Sie denken ernsthaft, sie bewegen sich in einem rechtsfreien Raum. So ähnlich erlebe ich Stänker Nicks hier: Sie haben das Gefühl, sie sind unsichtbar, wie ein Gespenst, das einen anderen Menschen von hinten schubst, tritt oder ihn die Treppe herunter stösst.
        Gut, bei facebook kann man Hetze ahnden, die Graunicks hier leben mit relativ wenigen Konsequenzen und erfreuen sich an dem, was ihnen ihr Verhalten nun mal gibt.

        Wie gesagt, ich war eine Weile eher wenig da, irgendwie fordert mich gerade das reale Leben mit Kopf und Kragen. Aber das ist so mein Eindruck von dem, was du beschreibst.

        Guten Morgen, übrigens.:-)

        #tasse

        Guten Morgen,

        ich versuche mal meine Gedanken dazu aufzuschreiben und hoffe, irgendjemand versteht sie;-)
        Wir beide hatten uns ja auch schon mal "gehabt", wobei ich glaube, dass es nie so ausgeartet ist wie in deinem Beispielsatz. Und in letzter Zeit hat das auch gut mit uns beiden geklappt. Glaube ich zumindest. Aber das packen wir schon.
        Wenn du jetzt annimmst, der jeweilige User nutzt seinen Zweitnick, um gezielt mit dir zu stänkern (und ich gehe jetzt mal davon aus, dass es auch dir passiert, wenn nicht, dann korrigiere mich bitte), dann gebe ich dir Recht, ist das nicht besonders ehrlich. Auf der anderen Seite könntest du dich aber auch fragen, warum das gefühlt "immer" dir passiert.
        Ich kenne hier im Forum einige Namen, die mir sehr oft auffallen. Vor allem dadurch, dass sie bei ganz vielen Themen den TE oder einen User angreifen, sich darauf berufen, dass sie eben "sehr direkt" sind und es in einer ellenlangen unsachlichen Diskussion ausartet. Das mit den ellenlangen Diskussionen kenne ich selbst auch gut#schein, aber ich behaupte jetzt mal, dass ich, wenn ich auch oft nervig bin, schon den Ton wahre.;-)
        Ich selbst bin froh, dass ich nicht so oft "Opfer" dieser "direkten" Antworten bin, weil ich sie oftmals als aggressiv empfinde. Ich vermeide es aus diesem Grund, diesen Usern zu antworten, selbst, wenn ich ganz anderer Meinung bin. Ich will mich einfach nicht ärgern, wenn ich in meiner Freizeit hier "rumhänge".
        Was ich aber sagen will: Die Reaktionen, die man hier erhält, sind evtl immer ein Stück weit der Spiegel des eigenen Verhaltens. Ich wette, "man kennt dich" sowie man auch einige andere User kennt und wenn ich dann diese Namen lese und aus diesem Grund! die zugehörigen Diskussionen anklicke, werde ich in meinen Erwartungen oft nicht "enttäuscht".
        Wenn du jetzt auf einen User trifft, der dir rhetorisch einfach unterlegen ist und sich durch den Schlagabtausch mit dir beleidigt und in die Ecke gedrängt fühlt, dann wird er es vermeiden, dir kontra mit seinem richtigen Nick zu geben. Denn eigentlich will man mit seinem Nick ja in Ruhe gelassen werden und nicht bei "dir" diesen AHA-Effekt auslösen, mit der Folge, die hitzige Diskussion bei einem weiteren Thema zu wiederholen und wieder gegen dich "zu verlieren".

        Aber der User wird sich wehren. Es liegt einfach in der Natur des Menschen, dass man, wenn man sich beleidigt und damit machtlos fühlt, sich diese Macht an anderer Stelle wiederholt. Und diese Chance bietet u.a. ein Zweitnick. Derjenige beleidigt dich, teilt aus, gibt zurück und fühlt sich besser. Er hat die "Macht" wieder ausgeglichen. Und er geht sicher, dass du ihn nicht erkennst und an anderer Stelle es ihm wieder gibst.

        natürlich kann man das als "hinterfotzig" betrachten und es ist mit Sicherheit unehrlich. Aber die Ursache dafür liegt eben auch bei den Usern, die dann so stark mit Zweitnicks angegriffen werden, einfach, weil sie selbst oft kein Blatt vor den Mund nehmen und nicht bemerken, wie sie den anderen (unwillentlich) verletzen.

        so, ich hoffe, du verstehst was ich meine und fasst es nicht als Angriff auf. Das war nämlich nicht meine Absicht.

        vg, m.

      • Hallo,

        Da gebe ich Dir Recht.

        Was auch immer nervt, wenn mir zum Beispiel positiv en Feedback gibt ( was andere nicht mögen), dann ist das gleich mein Zweitnick #rofl

        Die Community ist hier schon längst kaputt, das wird nicht erst.
        Schau doch hier ist nichts los. Ich habe mir Urbia auch schon fast abgewöhnt.

        Lg

        "Wenn mir jemand mit einem Graunick kommt und schreibt "das machst du immer, das wissen wir doch alle, dass du nicht ganz sauber tickst, dass du frustrietrt bist, untervögelt" oder was auch immer, dann ist mir klar, dass da jemand aktives unterwegs ist. Natürlich weiss ich seinen Namen nicht, aber ich weiss, er ist vielen hier ein Begriff"

        Ja, das würde ich auch dann zu gerne wissen, wer sich dahinter verbirgt...

        "Das hat echt was von Getratsche hinter vorgehaltener Hand, von Hinterfotzigkeit und Bigotterie."

        Ja, da stimme ich dir zu!

        Wobei es häufig relativ dämliche Angriffe sind, die es eigentlich nicht wert sind, zu reagieren.

        Diesen schwarzen Angriffen kann man nämlich auch den Wind aus den Segeln nehmen, indem man maximal 1 mal darauf etwas antwortet, wenn es der Inhalt zulässt oder nötig macht, weil man etwas klarstellen will, und sie ansonsten konsequent ignoriert.

        Entweder ein Austausch bzw. Schlagabtausch direkt und ehrlich oder eben gar nicht.

        Manche werden auch deshalb vermehrt von Schwarznicks angegangen, weil sie darauf immer ganz vorhersehbar reagieren und eine "Diskussion" zulassen.

        VG

      • Guten Morgen,

        von mir aus könnte man das anonyme Schreiben abschaffen. Ich kenne auch kein anderes Forum, in dem das möglich ist.

        Ich unterscheide drei Arten von Schwarzschreibern. Die "Pöbler", die die vermeintliche Anonymität nutzen um sich mal richtig auszutoben, da wünsche ich mir von Urbia einfach, dass sie diese samt ihrem offiziellen Nick kaltstellen.

        Und dann die "Feigen". Feige in dieser Hinsicht eher wie ängstlich. Die Menschen, die sich verbal nicht gewachsen fühlen und dann vielleicht auch den "Forumsdominanzen" mal die Meinung sagen wollen, ohne ihren realen Nick zu verbrennen und "auf dem Kiecker" zu landen. Das sind dann auch oft solche Endlosdiskussionen, die Ursprungsbeiträge zerfleddern.

        Die dritten sind die, die einfach jeden Furz in grau verpacken, weiß der Kuckuck warum. Manchmal verheddern die sich dann bei der dritten Antwort und der Nick ist dann in blau schon so unbekannt, dass man sich fragt, warum die nun in grau schreiben müssen. Und das bei völlig harmlosen Themen.

        Ich glaube, dass die Schwarzschreiberei viel zur Unruhe beiträgt. Akzeptabel finde ich sie eigentlich nur im Liebesleben.

        LG

        Ich bin seit dreizehn Jahren hier unterwegs, damals konnte man noch in allen Foren schwarz/grau schreiben. Schon damals prophezeite man den Untergang dieses Forums. Aber glaub mir, was heute hier so los ist an Hinterfotzigkeiten ist NICHTS, gaaaaaaar nichts gegen das, was so vor 10, 12 Jahren hier los war....

        lg
        o_d

        Diese Graunicks fallen mir persönlich nur in Verbindung mit rebekka.west auf.

        In grau wird da so manche zur Kläfferin #augen ...... es ist eigentlich nur lächerlich.

        Ich schreibe schon seit 2002 in Foren und im Vergleich ist Urbia mehr als harmlos.

        Hallo,
        die Diskussion die du meinst war aber auch besonders schlimm/ überflüssig.

        Später wurde ja mit der anderen Userin weiter gestritten.
        Was dieser User sich an diesem Tag (also der Graunick) dabei gedacht hat habe ich mich auch gefragt. Abends hatte ich es auch kommentiert.
        Ich bin froh, dass die Moderatoren diese Diskussion stehen gelassen haben, damit der User sich noch ein bisschen schämen kann für den verzapften Mist der da geschrieben wurde.
        Es machte tatsächlich den Anschein, als musste da jemand nur Frust abbauen.
        Generell finde ich Graunicks nicht so schlimm, wenn hier der/ die ein oder andere meint unter diesem Deckmantel beleidigend zu werden antworte ich nicht drauf.
        Das ist doch armselig und Kindergartenverhalten.
        Leider steigen immer wieder die Gleichen auf diese Diskussionen ein, so dass schon abzuzeichnen ist was passiert, was auch der Graunick weiß oder erhofft.
        Gruß

        Hallo,

        <<in letzter Zeit habe ich den Eindruck, dass gehäuft Graunicks in Diskussionen auftauchen um Kritik zu üben oder einfach nur zu stänkern, zu beleidigen und zu hetzen.>>
        Diesen Eindruck habe ich seit längerer Zeit auch. Aber weniger die sog. "Grau"-/Schwarz"nicks, sondern eher die ganzen "Frischlinge", denn in allen Foren kann man ja bekanntlich nicht "grau" oder "schwarz" schreiben. OK, es sind - natürlich(!) - längst nicht ALLE Frischlinge (gleich) "schlecht" und ALLE Frischlinge schreiben auch nicht irgendwelches dummes Zeug. Und eben DIE Frischlinge, die das tun, sind - zum Glück - auch immer wieder ganz, ganz schnell weg vom Fenster. Und wie gesagt, das ist auch sehr, sehr gut so! #pro#pro

        Und ja, ich frage mich auch, warum das (immer wieder) sein muss. Denn was mich betrifft - ich bin hier schon sehr, sehr lange dabei - genauer gesagt, schon seit ca. Sommer 2004(!!!) - und ich hatte immer schon nur EINEN Nick, denn mehrere habe ich echt nicht nötig. Wofür?!?! - Denn wenn ich meckern will, kann ich das auch mit meinem ursprünglichen und bereits vorhandenen und bestehenden Nick tun - und wenn ich was nicht schreiben will oder kann, lasse ich es halt. So einfach ist das. Denn ich finde es sehr, sehr feige, sich extra mit einem anderen ("Stänker"!)nick anzumelden, um mal so richtig die Sau raus lassen zu können. OK, ich sehe es ja noch ein, wenn jemand etwas wirklich Peinliches und Sensibles auf dem Herzen hat und es hier halt unbedingt los werden möchte - dies aber einfach nicht - verständlicherweise(!) - mit seinem "normalen" Nick tun möchte. Das ist ja was ganz, ganz anderes. Aber nur zum Stänkern, Meckern und Terror machen?! Nö, da hört es echt auf mit meinem Verständnis und meiner Toleranz. Und im sog. realen Leben kann man sich schließlich auch nicht als eine völlig andere Person ausgeben als die man ist und da kann sich auch nicht mal eben schnell einen anderen Namen zulegen. Also - warum dann in einem Forum?! Welchen Sinn soll das machen?!

        OK, ich hatte ganz am Anfang, als ich hier zu diesem Forum gestoßen bin, auch einen anderen Nick, aber den habe ich auch zum einen auch nicht zum Stänkern oder ähnlichem benutzt - und zum anderen habe ich seinerzeit meinen Nick auch gewechselt, weil mir mein alter nicht mehr gefiel. Und den gibt es auch gar nicht mehr, denn die Beiträge von 2004 und 2005 sind sowieso alle gelöscht.

        Bedeutet also, dass ich noch nie mit mehreren Nicks (gleichzeitig) unterwegs war und bin. Mir reicht der eine völlig aus.

        <<So macht man eine Community langsam kaputt.>>
        Naja - das ja nun nicht gerade und nicht unbedingt, denn diese ist ja noch vorhanden. Aber es ist schon traurig, dass man manche Stränge überhaupt löschen oder stilllegen muss. Müsste alles auch nicht sein.

        Hallo,

        deinen Ärger kann ich verstehen. Nur habe ich nach diversen Diskussionen auf facebook in speziellen Gruppen zu bestimmten Themen gemerkt:

        Mein Empfinden ist: Es geht nirgendwo extrem anders zu. So bin ich z.B. auf facebook seit einiger Zeit Mitglied in einer Gruppe, die sich mit "natürlicher Geburt" beschäftigt. Mein erster Gedanke war "Ui, toll ! Endlich mal " andere Ansichten "". Das Ergebnis war: eine Frau, die noch nicht mal Kinder hat (bzw sie plant es vielleicht in den nächsten Jahren) verbreitet ihre Verschwörungstheorien. Ohne dass sich jemand beschwert (hat). Hier gibt es zum Glück noch ein Moderatorenteam. :)

        Der Vorteil an Graunicks ist, dass man sich noch nicht einmal ein zweites Profil anlegen muss um unerkannt zu pöbeln oder sich die nächste Geschichte auszudenken. Es gibt nun einmal Menschen, die am Liebsten durch Internetforen surfen und da meckern, pöbeln und aufmischen. Egal ob mit Graunicks, Zweitnicks oder sonstwas.

        Was ich nur wirklich schade finde ist, dass so auch wirklich ernst gemeinte Posts und Bitten um Hilfe gerne mal für einen Fake gehalten werden. So ist es mir zu Beginn meiner Zeit hier auch mal passiert.

        Gut. Etwas wirr geschrieben, aber mal ein paar Gedanken losgeworden :).

Top Diskussionen anzeigen