Hallo,

ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich habe auch noch ein tolles Buch zu empfehlen.

"Ich und die anderen" von Matt Ruf.

Ganz tolles Buch, welches mit einem grandiosen Ende daher kommt. Normalerweise weiß ich ab der Hälfte eines Filmes oder Buches schon wie es weiter geht, aber dieses Buch.....Ich wünschte ich würde das Ende vergessen können und nochmal lesen. Aber genau dieses Buch geht mir nicht aus dem Kopf. Einfach nur toll!

LG pj

"die bücherdiebin" von markus zusak, "der joker" von ihm ist auch recht gut

"der junge der träume schenkte" und "das mädchen, das den himmel berührte" von luca di fulvio

"tausend kleine schritte" von toni jordan (oder so ähnlich) hatte aber auch was sehr besonderes.

die sachen von carlos ruiz zafon fand ich auch nicht schlecht, aber den muss man echt mögen.

"die stadt der träumenden bücher" von walter moers, anfangs echt langatmig, aber es lohnt sich für den rest^^

aus teenie tagen: die "tintenherztrilogie" von cornelia funke, und "das geheimnis des feuers" + ff von henning mankell

generell ist mir bei den in leinen gebundenen sonderausgaben von piper und btb noch kein schlechtes untergekommen, vielleicht ein rechercheansatz für dich^^

noch vergessen: wiegenlied für kleine ganoven

Hallo

ich weiss was du meinst
Was mich sehr gefesselt hat war das Buch von Jojo Moyes " Ein ganzes halbes Jahr"
das wurde ja jetzt verfilmt
Ich bin schon sehr neugierig
LG
Moni

Schöne Umfrage...
Ich lese ja sehr viel, meist Thriller aber ab und an auch "normale" Kost :-)
Ein Buch, das hab ich in meiner Jugenzeit gelesen, war auch gar nicht extra dick oder so, aber ich kann mich heut noch so an alles erinnern, wie wenn ich es erst gestern aus der hand gelegt hätte.... Es war das Buch "Die Wolke" Mich hat diese Geschichte irgendwie umgehauen, keine Ahnung wieso, wahrscheinlich weil ich in nem Alter war, wo ich mir eigentlich über sowas keine Gedanken gemacht habe und durch das Buch aber zum Nachdenken angeregt wurde... Ich fand die stelle, wo sie ihren Bruder verliert so schrecklich....

Naja und das zweite Buch ist der erste Teil der After-Reihe.... Ich fand das so klasse geschrieben und es hat mich tatsächlich richtig in den Bann gezogen, so das ich das Buch mit seinen 700 Seiten in zwei Nächten durch hatte #gruebel#hicks

LG

Das Buch hat einen realen Hintergrund und hinterlässt wohl bei jedem Menschen seine Spuren:
Vier minus drei von Barbara Pachl- Eberhart.