Verlorengegangenes

    • (1) 17.05.16 - 20:03

      Ist Euch schon mal etwas verloren gegangen, was Euch sehr "weh" getan hat? Ich habe mir verg. Jahr eine tolle Jacke gegönnt und jetzt ist sie weg:-( Keine Ahnung wo ich sie gelassen habe. Mir tut das enorm weh, weil ich darauf gespart habe und sie einfach so toll gepasst hat. Gerade jetzt regnet es seit einer Woche durchgehend und ich habe mich auch noch erkältet. Ich vermisse die Jacke total.

      Könnt ihr mich ein wenig aufmuntern mit Euren Gegenstandsverlustgeschichten#schmoll

      • Hallo

        Ich habe vor 5 Jahren meinen Ehering vermutlich weg geworfen. Ich war im Wochenbett. Mein älteres Kind stark erkältet. Ich habe ständig Nase geputzt und Hände desinfiziert. Unter dem Ring juckte es regelmäßig. Meine Befürchtung ist, ich habe ihn wegen Juckreiz abgenommen, in die Hosentasche gesteckt und dann mit einer Ladung Taschentücher einfach in den Restmüll geworfen.

        Trotzdem habe ich ungezählte Male jede nur erdenkliche Ecke abgesucht. Inkl kompletter Demontage der Waschmaschine vor Entsorgung und solchen Dingen.

        LG

        • Oh je, Du Arme...

          Mein Schwiegervater hat seinen Ehering damals beim Stall ausmisten verloren. 20 Jahre später hat meine Schwiegermutter ihn dann beim Garten umgraben wieder gefunden... der hätte mit dem Mist auf jedem Feld landen können...aber nein, er landete in Schwiegermutters Garten...

          Vielleicht hast Du Flück und findest auch Deinen irgendwann noch wieder.

      Oh man du Arme...
      Wir haben mal das ein oder andere lieb gewonnene Spielzeug verloren.
      Da ich mich für pingelig halte hat mich sowas immer ziemlich runtergezogen.
      Wenn ersetzbar und nicht wertvoll kam ich aber schnell drüber hinweg.

      Mein Mann ist verpeilter unterwegs. Er hat im Fitnessstudio mal ne coole Trainingstasche mit Kleidung verloren. Früher auch mal Schuhe, ne Strickjacke...

      Vor 2 Wochen ist in unserem Schlafzimmer ein A5 Notizbuch weggekommen in dem wichtige Notizen standen und mein Mann hatte fast 1000€ reingelegt.
      Wir gingen dann raus. Und abends war das Buch unauffindbar.
      Es hat das Haus nie verlassen. Aber finden konnte es seither niemand mehr. Wir haben sogar an unmöglich unwahrscheinlichen Orten gesucht, im Auto, im Mülleimer. Ich habe alle Möbel verrückt, in Schlafzimmer und Wohnzimmer, die Kleiderschränke komplett ausgeräumt, ich hab sogar in den Küchenschränken gesucht...
      Es ist ein Mysterium. Weder er noch ich können sich erinnern wo es denn zuletzt lag oder hingesteckt wurde...
      Ich hoffe dass es spätestens wenn wir mal umziehen eines Tages auftaucht und wir dann überraschend 1000€ mehr haben... :)

Das einzigste Ultraschallbild meiner ersten SChwangerschaft ( ging früh schief) und das verschlampte mein Kind obwohl er nicht dran gehen durfte. grrrr

Ela

(10) 17.05.16 - 21:16

Bei mir auch die Ultraschallbilder, aus der Schwangerschaft mit meiner Großen. Ich hatte sie mir extra beim Fotografen auf richtiges Fotopapier ziehen lassen, die Ultraschallbilder verblassen ja irgendwann.
Ich vermute ich habe den Umschlag mit den Originalen und Abzügen aus versehen mit dem Altpapier entsorgt. Ich habe die gesamte Wohnung schon auf den Kopf gestellt, ich finde sie nicht wieder.

Um diese Bilder trauere ich auch sehr. Ich hatte es mir so schön vorgestellt alles in einem Album zu vereinen, ich habe sogar noch den Schwangerschaftstest von meiner Großen.

(11) 17.05.16 - 21:35

Hi,

ich war 8/9 Jahre alt und hatte zum Geburtstag von meiner großen Schwester eine tolle Kette mit Sternzeichen geschenkt bekommen.
Einmal getragen und dann beim Spielen verloren....das tut mr heute mmer noch weh, da sie mir sehr viel bedeutet hat.

lg
lisa

Meine Oma hatte früher an jedem Weihnachtsbaum zwei Engel hängen. Sie sagte immer, der eine ist mein Schutzengel und der andere der meiner Schwester.

Schon als Kind waren diese Engel für mich etwas ganz besonderes. Weil meine Oma sie jedes Jahr an den Baum hängte und wir spürten, dass sie wichtig für sie waren.

Als meine Oma dann starb, gingen diese beiden Engel in den Wirren des Erbschaftskrieges und der Wohnungsauflösung leider verloren. Ich habe viel Weihnachtsschmuck von ihr übernommen - aber meine beiden Engel sind verschwunden.

Jedes Jahr zu Weihnachten denke ich an die Engel, wenn ich den Baum schmücke. Und es macht mich wirklich traurig, dass ich sie nicht habe.

LG

Hallo!

Unser Keller ist noch nicht ausgebaut und dort lagert einiges, das weg soll.
leider habe ich da auch Stofftiere aus meiner Kindheit in einem blauen Müllsack stehen gehabt, den mein Mann dann vor einigen Monaten zusammen mit anderen entsorgt hat #schock

Dabei war mein Müllsacke beschriftet #heul #heul #heul

Hast du mal beim Fundbüro nachgefragt?

LG
sonntagskind

(14) 18.05.16 - 09:47

Hallo,

das mit der Jacke kenne ich von meinem Sohn. ER hat seine Jacke über WOCHEN gesucht, bis zu dem Tag als wir hier bei uns zu unserem Chinamann zum Essen gegangen waren, da hat er seine verlorene Jacke an der Garderobe wiedergefunden und der Inhaber sagte zu uns: ja, die hängt schon länger hier aber er hätte uns auch so lange nicht gesehen sonst wären wir angesprochen worden.
Überlege doch mal ob ihr auch in letzter Zeit irgendwo im Lokal gewesen seid.
Ansonsten suche ich eigentlich immer mal wieder irgendwas, meist fällt es einem dann durch Zufall wieder in die Hände.

LG

Hallo,

ich habe innerhalb von vier Wochen zweimal zwei Ketten verloren - alle vier waren meine Lieblingsketten, zwei waren richtig wertvoll für mich.
Ich habe sie auf die Treppe nach oben gelegt und sie waren plötzlich verschwunden.
Ich habe mich schon dusselig gesucht, nichts.
Immer wieder denke ich, sie müssen da sein!

Ich hoffe sehr, ich finde sie wieder. Mich macht es verrückt, dass sie praktisch wie von Zauberhand verschwunden sindg
Habe erst die Kinder verdächtigt, aber beim zweiten mal waren sie gar nicht da.

Hast du denn schon im Fundbüro nachgefragt?

Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen