Solo im Restaurant - wie macht Ihr es?

    • (1) 19.05.16 - 15:44

      Hallöchen!

      Heute frage ich mal etwas nicht ganz Übliches, weil ich mir gerade Gedanken über mein mögliches Geburtstagsgeschenk mache#schein:

      Wie "verhaltet" Ihr Euch,wenn Ihr allein in einem Restaurant esst?
      Da werden jetzt vermutlich gar nicht viele Leute antworten können, weil das kaum jemand macht. Ab und zu kommt das bei mir allerdings vor; deshalb frage ich nach.

      Gibt es da für Euch eine Art Ritual?

      Ich frage, weil ich bei den wenigen Gelegenheiten wirklich sehr auffällig angestarrt und gemustert worden bin und das mir unangenehm war, obwohl ich die Situation selbst eben NICHT unangenehm empfunden habe. Nur die sehr auffälligen Blicke eben. Da fehlte es wohl doch ein klein wenig am Selbstbewusstsein.

      Ich fahre alle zwei, drei Jahre (wünsche ich mir dieses Jahr z.B. wieder zum Geburtstag) für ein verlängertes Wochenende z.B. in ein Wellness Hotel. Ohne Mann. Ohne Kinder. Und ohne sonstige Begleitung. Ich kann sehr gut mit mir allein sein und ich genieße die Ruhe und das Nicht-Reden-Müssen extrem! Das ist wirklich wundervoll für mich.
      Tagsüber nehme ich die Angebote war - Pool, Wellnessbereich, Massage - oder gehe lange spazieren, lese ein gutes Buch oder gammel einfach nur rum, schaue TV, schlafe aus... Ihr wisst schon. :-)

      Aber Abends geht es dann ins Hotelrestaurant und dort gibt es dann i.d.R. ein umfangreiches Menü, gerne auch mit Aperitif und das nehme ich dann auch ganz in Ruhe ein. Aber die Blicke... das stört mich manchmal wirklich sehr. Ich bin eine junge Frau, gerade Anfang dreißig und mache das schon ein paar Jahre - also auch noch deutlich jünger. Und die Blicke sind sehr unangehm.
      Gehe ich Mittags in ein Restaurant - also quasi zur Mittagspausenzeit - sieht kaum einer rüber. Aber Abends... #schwitz

      Offenbar ist "als Frau allein im Restaurant" immer noch eine extrem exotische Angelegenheit. Ich mag nicht so angestarrt werden.
      Ich nehme auch nichts mit an den Tisch. Smartphones sind für mich in solchen Situationen generell tabu.

      Macht Ihr das anders? Nehmt Ihr beispielsweise ein Buch oder Zeitung mit, wenn Ihr allein im Lokal seit - zumindest für die Wartezeit bis der erste Gang serviert wird? Oder lehnt Ihr Euch entspannt zurück, lasst die Blicke schweifen und die Gedanken treiben? Stören Euch komische Blicke?
      Oder hofft Ihr auf Anschluss? Kommt ja immer mal vor, dass man angesprochen oder dazu gebeten wird, wenn man solo unterwegs ist.
      Ich habe mal jemanden gesehen, der hatte Schreibzeug dabei und hat vor und zwischen den Gängen einen Brief geschrieben.
      Geschäftsleute haben manchmal Arbeitsunterlagen dabei, in denen sie Blättern und so.

      Wie macht Ihr es allein im Restaurant?
      Ich bin gespannt.

      LG #winke

      • Hallo,

        ich gehe sehr gern (leider nicht sehr häufig...) allein ins Restaurant. :-)

        Ein Smartphone mag ich dann auch nicht am Tisch haben, aber ich habe immer ein Buch dabei. Darin lese ich nur, bis das Essen kommt, bzw. danach, bis ich zahle. Nicht beim Essen.

        Auf Anschluss, Gespräche oder auch nur flüchtigen Kontakt hoffe ich ganz und gar nicht; es hat schon seinen Sinn, weshalb ich *allein* im Restaurant sitze.

        Viele Grüße!

        • Hi,

          genauso läuft es bei mir auch. #winke
          Buch dabei & alles ist gut.
          Blicke (welcher Nuancierung auch immer) sind mir schnuppe & dank des Lesens bekomme ich sie eh nicht mit. ;-)
          &: NEIN, Kontakte möchte ich, wenn ich allein im Restaurant bin, auch nicht knüpfen. #schock

          VG
          Schnipps

      Ich bin keine Frau von daher kann ich Dir nur von meinen Erfahrungen auf Geschäftsreise berichten. Ich gehe auch alleine essen und werde da schon mal schief angeschaut, gerade wenn es 3 Gänge sind. Ich versteh es selbst nur begrenzt, aber mich hebt das auch so überhaupt nicht. Ich genieße mein Essen und entspanne dabei.

      Meine Frau ist bevor wir uns kennengelernt haben viel alleine gereist und tut es auch heute noch ab und zu. Sie meint immer, dass sie es extrem spannend findet die Leute zu beobachten. Außerdem ist sie wie ich ein Essensgenießer und kümmert sich da wenig drum, wenn wer starrt.

    • Hallo,

      hin und wieder gehe ich auch allein essen und habe absolut kein Problem damit, wenn ich schief angeschaut werde. Ich stehe drüber.

      Ich lese weder ein Buch/Zeitschrift/Zeitung noch schaue ich aufs iPhone.
      Ich genieße das Essen, beobachte unauffällig andere Menschen in Restaurant und gut.

      LG und viel Spaß

      Oder lehnt Ihr Euch entspannt zurück, lasst die Blicke schweifen und die Gedanken treiben?

      ----------------------------------------------
      Ja! Nicht spannenderes als Leute gucken, Paare die das ganze Essen kein Wort wechseln, Verliebte, Genervte...herrlich!

      Stören Euch komische Blicke? NÖ

    • Im Restaurant sitze ich nie alleine, weil ich dann viel lieber alleine zu Hause esse. Also für mich hat auswärts Essen gehen nur einen Mehrwert, wenn ich jemanden dabei habe.

      Was aber immer mal wieder vorkommt ist, dass ich alleine im Café sitze und bspw. auf mein Kind warte, der seinen Sport währenddessen macht. Dabei trinke ich dann einen Latte und lese Buch oder Kindle. Bisher waren da ausser mir auch keine anderen Frauen oder Männer alleine anwesend, ist mir zumindest nie gesondert aufgefallen. Und natürlich wird man dann auch angeschaut, aber ich glotze dann entweder zurück oder bin sowieso in die Lektüre vertieft.

      Hallo

      nach meiner Trennung damals, bin ich ab und zu alleine essen gegangen.
      Auch in unsere ehemaligen Stamm-Restaurants.Nun das war eine Kleinstadt und da hat wirklich jeder geschaut.War mir egal.
      Ich wurde übrigens genauso zuvorkommend und freundlich behandelt wie zuvor ( wenn ich mit meinem Ex-Mann da war)
      Nein ich lese nicht, ich esse und beobachte unauffällig.

      Heute verspeise ich kein mehr gängiges Menü mehr alleine .
      Aber wenn ich unterwegs Hunger bekomme gehe ich essen.
      Manchmal begleite ich meinen Mann auf Geschäftsreisen, da habe dann einige Stunden für mich, auch zum Essen.Ich mag das sehr.
      Bis in meine Dreißiger war ich allerdings , meist nur Kaffee trinken oder Eis essen.
      Aufdringliche Musterungen übersehe ich.

      L.G.

      Früher kam das ab und zu vor: da habe ich mir ein Buch mitgenommen und während der "Wartezeiten" gelesen.

      Ich kam auf Geschäftsreisen des Öfteren in den Genuss alleine essen zu gehen. Da ich mich schnell langweile, habe ich für diese Gelegenheiten immer ein Buch oder eine Zeitschrift dabei gehabt. Mein Smartphone begleitet mich zwar überall hin, aber damit am Restauranttisch herumzuhantieren finde ich nicht angemessen. Oft konnte ich mich schon damit beschäftigen, das Geschehen um mich herum zubeobachten. Wurde mir das zu langweilig, habe ich eben gelesen. Angestarrt hat mich eigentlich niemand.

      Hallo,

      merkwürdige Blicke habe ich noch nie gespürt, wenn ich alleine im Restaurant war. Ich nehme auch nicht extra etwas zum Lesen oder so mit - ich sitze ganz einfach gerne mal entspannt da und genieße es, dass ich meine Ruhe habe.

      Am liebsten ist mir ein Fensterplatz, wo ich nach draußen schauen kann. Andere Restaurantbesucher beobachte ich eigentlich nicht, die sind mir egal und ich möchte auch niemanden anstarren.

      Vielleicht kannst du dein Menü auch auf dem Zimmer einnehmen oder statt Abends halt einfach als Mittagsmenü servieren lassen. In guten Hotels ist ja eigentlich alles möglich.

      Viele Grüße,
      lilavogel

      Ich würde ein Buch lesen (richtiges Buch, kein E-book - weil es sieht nach smartphone oder Tablet aus) und die Umgebung ignoriere ich. Ich würde nicht merken, ob mich jemand beobachtet oder doof anguckt.
      Handy beim Essen finde ich blöd. Buch ist ok :-)

      Egal ob ich alleine oder in Begleitung auftauche, die Leute gucken immer....mal amüsiert, mal freundlich....mal pikiert.

      <<<Stören Euch komische Blicke?>>>

      Mhh...nicht mehr....nein.

      <<<Oder hofft Ihr auf Anschluss?>>>

      *lachen muss* Ich komme aus Karlsruhe....wenn hier in einer Kneipe mit 10 Tischen, jeweils 1 Person sitzt, ist die Kneipe voll.....da setzt man sich nicht zu jemandem an den Tisch.....da sind die hier alle viel zu verklemmt. ;-)

      Insofern: Nein.....wenn ich was essen will, will ich was essen, und rechne bei einem Solo-Flug nicht mit anregender Konversaton.

      <<<Wie macht Ihr es allein im Restaurant?>>>

      Reinkommen....Platz zuweisen lassen....Essen aussuchen....Blicke schweifen lassen....amüsieren wenn die meisten beim Blickkontakt weg schauen......essen.....zahlen.....gehen. *lächelt*

      LG
      Tomm

      Uh, nä. also das wäre nix für mich. Ich würde mich da unwohl fühlen. Also so im richtigen Restaurant jetzt. Eiscafe etc. ist was anderes. Aber richtig essen gehen, mit Kellner und so? Ne. Das mache ich nur in Gesellschaft. Ich käme mir total blöd vor, so alleine am Tisch, schweigend...durch die Gegend guckend.....weiter schweigen....am Glas nippen...rumgucken...schweigen...

      Nä. Echt nicht. Das braucht doch kein Mensch.

      Gruss
      agostea

      Hallo,

      also gerade in einem Hotelrestaurant würde ich mir da gar nix dabei denken. Da kommt das sicherlich relativ häufig vor.

      Wenn die schauen... naja , vielleicht denken sich die Männer ja "Kann es wirklich sein, daß bei dieser Frau keine Begleitung dabei ist?" ... :-) Die Gedanken sind frei - deine Gedanken aber auch!
      LG

Top Diskussionen anzeigen