Lebensmittelkosten In Frankreich

    • (1) 29.05.16 - 17:03

      Hallo!

      Welche Lebensmittel sind denn in Frankreich deutlich teurer als in Deutschland?

      Wir würden gerne ein paar Lebensmittel mit in den Urlaub nehmen (Selbstversorger) sind aber mit dem Gepäck limitiert. Also würden wir natürlich das gerne mitnehmen, das in Deutschland günstiger ist.

      Hat jemand Erfahrung?

      Danke!

      • Wir waren gerade einige Tage in Paris und ich fand im Supermarkt eigentlich alles etwas teurer als in Deutschland - vielfach aber auch sehr viel besser. Aber mir wäre jetzt nichts aufgefallen, das so gravierend über dem deutschen Preis gelegen hätte, dass ich, zumal bei limitiertem Platz, irgendwas aus Deutschland mitgenommen hätte. IM Gegenteil: Immer wenn wir in Frankreich sind, sind die Taschen auf dem Rückweg viel voller, weil ich lauter wunderbare Leckereien mitnehme.

        • Klar, werden wir uns auch landestypische Leckereien gönnen! :-)

          Ich denke da eher an die Grundnahrungsmittel, die hier wie da gleich sind....

          • Nudeln und Reis also? Dosentomaten? Ich denke, es kommt darauf an, wie viel du mitnehmen willst bzw. kannst.
            Wir haben eigentlich immer nur Öl, Essig, Salz, Zucker etc. mitgenommen, von dem wir wussten, wir brauchen keine ganze Flasche/Packung im Urlaub. Alles andere haben wir vor Ort gekauft und dabei gern hingenommen, dass es ein wenig teurer wurde als zu Hause. Dafür war es dann eben Urlaub. UNd der Einkauf war ein genüsslicher Teil des Urlaubs.

            Dieses Jahr fahren wir endlich mal wieder nach Frankreich. #verliebt

      Hallo,

      in Frankreich gibt es inzwischen auch ALDI und auch LIDL, allerdings nicht in der Dichte wie hier.

      Dann gibt es die großen Lebensmittelläden Hypermarché, Carrefour, etc. die haben auch so eine Billiglinie wie die Ja! Produkte bei Edeka. Was man kostenmäßig vermeiden sollte, sind die kleinen Tante Emma Läden.

      Wir gehen oft bei Carrefour einkaufen, wenn man um das richtig teuere herumkauft, dann geht es. Teurer als bei uns ist definitiv Müsli, Cornflakes, Tortellini, Kartoffeln - überhaupt Obst, kommt eben drauf an, welches!. Äpfel und Karotten liegen nur wenig über dem deutschen Preisniveau (im Sommer, keine Ahnung, wie das sonst so aussieht). Frischfleisch ist deutlich teurer.

      GLG
      Miss Mary

    • Hallo,
      ich war ganz aktuell in Frankreich.
      Wir hatten mit: Zucker, Tee, Nutella, Müsli, feuchtes Papier, Öl & Essig, Reiniger.

      Viele Dinge/ Lebensmittel sind immer in einem Ferienhaus vorrätig.
      Also Salz und Pfeffer, Kaffeefilter habe ich bisher überall vorgefunden.

      Die Kosten für alle weiteren Lebensmittel waren nicht viel höher als hier in Deutschland.
      Allerdings haben wir gezielt nach Fisch, Käse und weiteren Produkten geschaut die einfach aufgrund der Qualität teuer waren. Hat sich aber gelohnt #mampf.
      Viel Spaß

      Wir waren letztes jahr in Südfrankreich auf einem Campingplatz und auch ich habe mir gedanken über die teuren lebensmittel gemacht.
      Völlig unbegründet.

      Ja, es ist teurer, aber auch nicht schlimmer als in Italien, Kroatien oder vielen anderen Urlaubsländern. Wenn man nicht gleich das Teuerste kauft und in den großen Supermärken zu den Eigenmarken greift, ist es wirklich nicht schlimm und es lohnt sich kaum aus Kostengründen Lebensmittel mitzunehmen. Gerade Wein, Käse, Brot, Couscous... sind wirklich preiswert.

      Wir nehmen aber trotzdem immer einiges mit, weil ich einfach nicht gerne einkaufe und nicht gleich die ersten Urlaubstage in Supermärkten verbringen will.

      Es ist jetzt schon Weilchen her dass wir dort waren, aber da waren die Preise extrem im Vergleich zu hier.

      Milchprodukte und Grundnahrungsmittel sind zwar etwas teurer, das stimmt, aber Fleisch, Käse (zumindest wenn man "richtigen" Käse kauft und nicht irgend einen unreifen Edamer) und Fisch sind wesentlich preiswerter, insofern würde ich mir definitiv die Schlepperei sparen, wozu? um ein paar Cent bei den Nudeln zu sparen?

      Mein Mann ist Franzose. Wir sind jedes Jahr in Frankreich. Mir ist nie aufgefallen, dass die Lebensmittel dort wesentlich teurer sind. Wir achten allerdings generell auf Gute Qualität beim Essen und schauen nicht so sehr auf den Preis. Frischfleisch und Käse finde ich dort günstiger und besser. Mir würde jetzt spontan nur Bier einfallen. Das ist dort tatsächlich um einiges teurer.

      LG und einen schönen Urlaub

Top Diskussionen anzeigen