Wie kriege ich meine Nachbarn dazu, die stinkende Müllgarage...

    • (1) 28.06.06 - 19:33

      ... ordentlich zu schließen????


      Hallo!

      Eigentlich klingt mein "Problem" nicht so wild, aber ich könnte ausflippen!
      Ich wohne Hochparterre über den Garagen unseres Wohnhauses. In einer der Garagen sind unsere Müllcontainer untergebracht. Und diese Garage befindet sich genau unter meinem Balkon.

      Wäre alles kein Problem, wenn diese verdammte Garage nicht dauernd offen gelassen würde von den lieben Nachbarn. Das stinkt dermaßen penetrant nach Müll, vor allem wenn es ein bißchen warm wird.

      Ich könnte mich so darüber aufregen, weil es reine Bequemlichkeit ist. Die anderen sitzen ja nicht in dem Gestank, wenn sie mal ein Fenster aufmachen wollen oder auf dem Balkon sitzen.

      Ich kann auch jeden Nachbarn einzeln ansprechen, das wird eh nichts bringen. Ich lebe ja erst knapp zehn Jahre hier und muß es mir erst mal verdienen, in dieser eingeschworenen Gemeinschaft mitreden zu können... #kratz

      Ich vermute es gibt keine Lösung dafür, solange die das nicht einsehen kann ich fünfmal am Tag runterlaufen und die Garage zuhauen, damit es nicht so stinkt. Und es stinkt wirklich ERBÄRMLICH, bitte glaubt mir das.

      Was würdet Ihr tun? Ich hab schon überlegt den Vermieter anzusprechen daß er vielleicht einen "offiziellen" Aushang macht. Aber ich glaube das wird auch nichts bringen.
      Muß ich jetzt echt auf der Lauer liegen und mir jeden Übeltäter einzeln vorknöpfen???

      Mann ich habe überhaupt keine Lust mich mit so einem Mist zu befassen, aber das regt mich wirklich tierisch auf. Es gibt eine verschließbare Garage, und es juckt hier keinen!

      Fällt Euch vielleicht irgendwas ein? Vielleicht irgendeinen frechen Spruch, den ich aufhängen könnte? Ich weiß wirklich nicht ob das was bringt, aber so gehts nicht weiter.

      Naja, hat schon gut getan ein bißchen Dampf abzulassen.... Den sollten aber eher die Nachbarn abkriegen als Ihr! :-)

      Vielleicht habt Ihr ja eine Idee was ich machen könnte...
      Wäre toll, mir fällt echt nichts mehr ein.

      Danke und liebe Grüße!
      moon_unit

      • vielleicht einfach Zettel ranhängen "Tüs schließen"-mit Computerausdruck..sollte doch die Leute zumindest erinnern

        • Danke für Deine Antwort!

          Ja, vielleicht wäre das schon mal eine erste Maßnahme. Eventuell sieht dann doch der eine oder andere ein, daß das nicht so schwer ist.

          Die Idee mit dem Computerausdruck ist gar nicht schlecht!
          Dann wissen sie nämlich nicht ob der Zettel vom Vermieter oder von irgendeinem der Nachbarn stammt....

          Danke und liebe Grüße
          moon_unit

      Hallo moon_unit!
      Ganz einfach:
      Liebe Nachbarn,
      bitte schließen Sie die Garage, auf meinem Balkon stinkt es erbärmlich!
      Vielen Dank!
      Wo ist das Problem? Dafür hat doch sicher jeder Verständnis.
      LG Simone

      • Hallo Simone!

        Danke für Deine Antwort!
        Ich habe große Bedenken daß so ein Aushang nur mit Lästereien quittiert wird. Dann wäre ja eindeutig klar, wer den geschrieben hat. Und wie gesagt, habe ich hier in dieser eingeschworenen Gemeinschaft noch nicht viel zu sagen....

        Andererseits wäre das ja der direkte Weg. Dann weiß jeder Bescheid. Und wenn ich dann mal jemand "erwische", kann auch keiner mehr behaupten daß er ja nicht wußte daß das stört.

        Ich denk nur einfach daß sich keiner darum kümmern wird, weil es leider nur MEIN Problem ist.

        Hm, aber vielleicht ist es so am besten. Ich überleg mir das nochmal.
        Mann, eben war ich mal wieder so sauer daß ich gar keinen klaren Gedanken fassen konnte. Ich glaub meine Nachbarn können froh sein, daß mir da nicht gerade jemand über den Weg gelaufen ist... :-)

        Danke und liebe Grüße
        moon_unit

    Ein bischen aufwändig, aber vielleicht könntest Du Deine Nachbarn ja mal (natürlich ohne Vorwarnung weshalb sie kommen sollen!!!) unverbindlich #schein auf einen Kaffee auf Deinen Balkon einladen und vorher sicherstellen, dass die Garage auch wirklich auf jedenfall offen ist?

    Liebe Grüße

    Angy

    • Hallo Angy!

      Das wäre natürlich auch eine Idee!
      "Na, schmeckt Ihnen der Kaffeee nicht Frau Müller, oh das kann ich aber gar nicht verstehen...". :-)

      Das sollte zumindest einleuchtend sein.

      Danke und LG
      moon_unit

Auch wenn du glaubst in dieser eingeschworenen Gemeinschaft nichts zu melden zu haben, ich würde jedem einen lieben Brief in den Briefkasten oder vor die Haustür legen, mit einer kleinen Rose oder so dran...
Erkläre ihnen die Situation, und wenn nur zwei dafür Verständnis haben, überzeugen sie vielleicht den Rest...

Hintenrum alles machen bringt doch eh nix, die Leute wissen nicht woher der Brief kommt, stellen vielleicht falschen Vermutungen oder verdächtigen dich gleich als "Aussenstehende" zurecht und alles wird nur noch schlimmer.

viel Glück und liebe Grüße
bambolina

  • Auch Dir danke für Deine Antwort!

    Wahrscheinlich habt Ihr recht, man sollte das Problem direkt angehen. Ich habe zwar diverse Nachbarn bei passender Gelegenheit schon darauf aufmerksam gemacht, aber vielleicht brauchen die das schriftlich.

    Die Sache ist ja daß ich mich mit niemandem hier anlegen will, sondern nur Verständnis haben möchte. Also für mich wäre es selbstverständlich diese dumme Garage zu schließen, auch wenn ich nicht direkt daneben wohne.....

    Danke und LG
    moon_unit

Rede doch mal mit dem Vermieter! Eine kleine technische Änderung und die Tür schließt sich automatisch. Ich meine jetzt keine aufwendige elektrische Anlage, sondern einfach ein kleiner Bügel mit Feder dran und schon fällt die Tür immer zu. Das ist nicht teuer und könntest Du zur Not selbst bezahlen.
Mir wäre das die einfachere Lösung als jedem Nachbarn Vernunft einbläuen zuwollen.

Hallo,

kann Dich gut verstehen. Bei uns war es auch der stinkende Müll. Mein Nachbar hat seine Tonnen direkt an der Straße stehen. Daneben ist unser Garten mit einer Sitzecke. Die Tonnen stehen in der prallen Sonne. Parallel zu unserem Garten hat er noch einen Zwinger mit 2 Hunden. Da stinkt es auch immer ganz erbämlich und die Exkremente entsorgt er in der Tonne.

Zuerst haben wir es auch mit reden versucht. Aber Verständnis konnten wir nicht erwarten. Seine Terrasse liegt ja auch auf der anderen Seite seines Hauses. Der Gestank war so fürcherlich, dass meine Mutter beim Heckeschneiden sich übergeben mußte. Wir habe insgesamt 5x mit dem Nachbarn gesprochen. Nachdem er dann nur noch rumgebrüllt und uns angepöbelt hat, haben wir das Bauamt und das Veterinäramt eingeschaltet. Bin gespannt wie die Sache ausgeht.

Ich habe aber kürzlich gelesen, dass die Müllunterbringung in den Bauordnungen geregelt ist. Von Deinem Vermieter kannst Du Abhilfe verlangen, wenn die Nachbarn sich weigern sollten. Er ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Du von dem Müllgeruch nicht auf Deinem Balkon beeinträchtigt wirst. Du bist sogar berechtigt, die Miete zu mindern.

Es gibt in den Bauordnungen auch eine Garagenverordnung. Eine Garage darf nur als solche genutzt werden und nicht zum Unterbringen von Müll. Im Klartext, der Müll muß woanders untergebracht werden.

Ich dachte auch immer, dass man zuerst miteinander reden sollte. Dies war in unserem Fall ein Trugschluß.

Ich hoffe, dass Deine Nachbarn Einsicht zeigen ...

Viel Erfolg wünscht

Hanni

Top Diskussionen anzeigen