Was ist nur aus Urbia geworden ~ Urbiasaurus Nostalgie

    • (1) 14.06.16 - 18:54

      Hallo zusammen,
      ich bin seit fast 10 Jahren hier angemeldet und habe viele viele Jahre hier geschrieben, gelacht und geweint. Ich habe tolle Menschen kennen gelernt und auch welche, die ich auf den Mond schießen wollte.

      Dann ebbte die Euphorie und die Zeit ein wenig ab.

      Nun bin ich seit einigen Wochen wieder da, von vorne mit Kinderwunsch. Und was stelle ich fest? Urbia ist nicht mehr das, was es mal war.

      Damals hätten wir gefragt, was los ist, wenn es im Allgemein-Forum nur drei Beiträge am Tag gab. Man bekam in allen Foren auf alle bekloppte Fragen Antworten und Meinungen. Freitags gab es immer mindestens einen Troll. Hach war das schön. #rofl

      Und jetzt ist hier tote Hose. #zitter

      Warum? Sind Foren uncool geworden? Ist "miteinander" langweiliger, als alleine im Internet surfen? Wo sind all meine Schildkröten und Urbiasaurier von damals?

      Traurige Grüße, thamina

      Das ist nicht nur bei Urbia so. Ich bin seit 2000 in den verschiedensten Foren. Viele von damals gibt es gar nicht mehr. Der Rest ist halbtot (im Gegensatz zu früher).

      Ja wenn man will könnte man sagen Foren sind uncool.
      Heutzutage tummelt sich alles auf Facebook, wobei das bei den jetzt nachrückenden ganz jungen auch schon wieder out ist. Da ist Instagram der Hit. Mal sehn was die nächste Generation dann bringt.

      Finde das auch schade. Aber das ist halt der Lauf der Zeit dass die Jugend "alles anders" will. Wir werden halt alt... :-p

      • ja, das sind auch meine beobachtungen! 2002 war ich bei qualimedic, dort war ich bestimmt 7/8 jahre richtig aktiv. dann haben die änderungen angefangen und das forum starb. es gibt zwar noch quali, aber es ist wirklich tot.
        hier geht es doch noch, gut, ich bin "erst" seit 7 jahren hier, aber große veränderungen sind mir in der zeit nicht aufgefallen.
        aber stimmt--foren sind irgendwie altmodisch geworden und bei fb will mein ältester nicht sein. aber das sind ja auch die sparten, die die "alten" belegen, da will der nachwuchs ja aus prinzip nicht sein :-p

        lg

        Hallo,

        ich war früher auch bei quali unterwegs:-D. Was für ein Zufall#freu! Das war so 2007/2008...da war echt immer viel los früher. Habe dann bei Urbia begonnen und mit Quali langsam aufgehört.

        Seitdem habe ich auch nie mehr dort reingesehen....das gibt es also gar nicht mehr?!

        Lg

(11) 14.06.16 - 19:17

Hallo!

<Freitags gab es immer mindestens einen Troll.>
Das ist jetzt nicht dein Ernst?#kratz
Ich wäre froh, die Trolle würden sich auf den Freitag beschränken! Mir kommt es so vor, als tummelten sich in den letzten Wochen hier weitaus mehr als ein Troll!!

#winke

  • Naja, der freitags-Troll war eher so ein Running Gag.

    Und du hast recht- ich habe in den letzten zwei, drei Wochen auch eine Menge Troll-Beiträge hier gelesen. #augen

    Wenigstens sind die Smileys gleich geblieben.

Hab grad festgestellt das ich auch ein Dinosaurier bin#schwitz#schock#schein

Ich hab mich 2007 angemeldet als ich mit meiner jüngsten Tochter schwanger war. Und ich lese heut noch zu Frühstück im Forum mit und mir ist auch schon aufgefallen das es weniger wurde was geschrieben wird außer Meike ist da ;-)

Aber ich mag Urbia immer noch allein schon deswegen weil ich mir manchmal denke wie schön bekloppt die Welt manchmal ist und es Themen gibt wo ich mir echt denke was macht ihr wenn das Internet ausfällt??

Hi,
ich bin noch nicht so lange hier aber in Foren ist es überall das Gleiche. Es ist wahnsinnig anstrengend. Man trifft auf Menschen die völlig bescheuert sind, sich ihre Profilneurosen pflegen usw. Außerdem passiert es sehr oft, dass ich was kommentiere und es kommt nichts zurück - obwohl man sich viel Zeit nimmt zu helfen und einen guten Rat zu geben. Dafür ist mir meine Zeit dann auch oft zu schade. Wenn man selbst etwas fragt muss man sich permanent rechtfertigen und seine ganze Lebensgeschichte erzählen, beweisen das man keine Geschichte erzählt usw. weil viel zu viel interpretiert wird und nur wenige in der Lage sind anzunehmen, dass ein ganz normaler und gebildeter Mensch eine Frage stellt und einfach soziale Kompetenz und Empathie fehlt, um andere ernst zu nehmen und normal zu antworten. Da braucht man schon Nerven und Geduld.

Manchmal trifft man jedoch ganz tolle Menschen. Mit denen schreibe ich dann privat und tausche auch E-Mail Adressen aus. Das muss dann nicht mehr hier sein, wo ich keine Kontrolle über meine Texte habe.

Ich hab zumindest kein Bock mich hier täglich zu beteiligen und schätze vielen geht es ähnlich. Der Hype um Foren ist einfach vorbei und jeder stellt ernüchtert fest, dass es oft schwierig ist mit Fremden zu kommunizieren und das man oft an Leute gerät mit denen man sonst kein Wort wechseln würde ;-)

LG

Top Diskussionen anzeigen