Guten Morgen.....EINEIIGE ZWILLI FRAGE

    • (1) 04.07.16 - 09:01

      Mein Mann und sein Bruder sind eineiige Zwillinge
      Beide haben Söhne im gleichen alter(16), ABER der Sohn von meinem Schwager sieht 100% aus wie sein Vater und Onkel damals mit 16,der Sohn hingegen von meinem Mann (aus 2.Ehe)hat rein gar nichts von Ihm,auch damals als Baby nicht.Auch in seiner 1.Ehe gab es arge Probleme mit dem ss werden=0
      Jeder aus der Familie/Freundeskreis sagt.....der hat gar nichts von Dir,bist Du sicher das es Deiner ist?
      Da wir über 1 1/2j versuchen ein gemeinsames Kind zu bekommen und es nicht klappt,waren wir beim Spermiogramm
      Aussage vom DOC.....Herr X das ergebnis ist verherrend....bei diesem Spermiogramm kann auf natürlichem Weg kein Kind gezeugt werden nur mit einer Ixi
      Sie haben einen Testosteron Wert wie ein 80jähriger...
      Er fragte dann den Doc ob das schon länger bestünde da auch 1994 ein erstes Spermiogramm verherrend ausfiel und er sagte...ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen,ABER lt Blut und aller Werte bestünde dieser Zustand schon IMMER#schock
      Meine Frage...
      Wenn "sein "Sohn,wirklich sein Sohn Ist/wäre,müsste er ja wenigsten minimal aussehen wie er,oder?
      Ich hab jetz vor 1w einen Vaterschaftstest bestellt und die 3 (mein Mann,seine Ex-Frau und der Sohn)waren letzte woche Dienstag in der Apo zur Speichel entnahme.
      Mein Mann vermutet das er nicht sein Biologischer Vater ist und 17j verarscht wurde

      Eure Meinung interessiert mich....wie denkt ihr darüber

      lg

      Hallo,

      meine Tochter sieht meinem Mann sehr ähnlich.

      Blöd nur, dass sie nicht seine leibliche Tochter ist. Von meinem Ex hat sie gar nichts.

      Ich weiß aber 100 %, dass mein Ex der Vater ist (auch wenn ich das heute bedaure).

      Und nachdem seine Ex so bereitwillig dem zugestimmt hat (wobei ich diese Einmischung von Dir als Next furchtbar finde), ist sie sich bestimmt sicher, wie das Ergebnis lautet.

      Was Ihr aber damit an Vertrauen kaputt macht, könnt Ihr wahrscheinlich erst einmal nicht übersehen.

      Ich anstelle seines Sohnes würde mir gut überlegen, ob ich noch Kontakt zu ihm will, auch wenn er der leibliche Vater ist.

      GLG

    • DU organisierst einen Test und alle machen den mal eben ganz brav.... obwohl zumindest die Mutter wissen wird wie er ausfällt...seltsam, oder#kratz?

      Naja, doch es gibt KInder, die ihren Eltern (manchmal sogar beiden) nicht im geringsten ähneln. Und es gibt mehr als genug Menschen, die eigentlich keine Kinder bekommen konnten, bei denen aber trotzdem geklappt hat.

      Was ich darüber denke?
      Dass es mir nach 16 Jahren wahrscheinlich ziemlich egal wäre, ob das nun mein leiblicher Sohn ist oder nicht. Ich würde keinen Test wollen, außer mein Sohn wünscht das. Wobei ich vermutlich versuchen würde ihm meine Zweifel nicht gleich auf die Nase zu binden.

      Was sagt denn der arme Sohn dazu?

      • Der ach so arme Sohn,will natürlich auch wissen ob es sein Vater ist....Prinzipiell steckt hinter der 2.Ehe etwas mehr als vll nur ein Kuckuskind

        An der Beziehung Vater /Sohn wird sich egal wie es ausgeht nichts ändern

    Bei meiner Schwester und meiner Mutter müsste man auch eine Weile suchen bis man Ähnlichkeiten findet.

    Nee, man muss den Eltern nicht ähnlich sehen. Vererbungslehre ist so interessant. Hast du in der Schule nicht aufgepasst!?:-p

    Schon seltsam, und das wirft natürlich sehr unangenehme Fragen auf.

    Würde ich mich gefühlsmäßig als Vater sehen, wäre mir das aber wahrscheinlich was das Kind angeht egal....wobei man das natürlich leichter sagen kann, wenn man nicht direkt von der Situation betroffen ist.

    Die Mutter allerdings müsste sich bei einer Verarsche allerdings SEHR WARM anziehen !

Ja bei uns denken auch alle im Dorf, dass ich mit meinem Mann 3 gemeinsame Kinder habe.
Tja falsch gedacht, der Älteste der drei Jungen ist gar nicht sein leiblicher Sohn.
Die beiden haben sich erst kennengelernt, da war das Kind 2 Jahre :-D

Aber wir finden es lustig... die Gesichter immer wenn sich das Rätsel auflöst#rofl#rofl#rofl
(Unser Sohn weiß natürlich von anbeginn, dass ein anderer Mann sein leiblicher Vater ist und die anderen in der Familie wissen es natürlich auch )

Ich habe schon oft gehört, dass man sogar bei Adoptivkindern , Ähnlichkeiten zu ihren Adoptiveltern erkennt.
Die erkannten Ähnlichkeiten haben oft eher mit Gestiken und Mikiken zu tun.

Einige meiner Kinder sehen mir gar nicht ähnlich, aber sie sind meine Kinder.

Top Diskussionen anzeigen