Urlaub in Italien - aber "Angst" wg. Terror

Hallo,

wie schätzt ihr die Gefahr ein, es wird ja immer mal geschrieben, das grad jetzt in den Ferienzeiten die Terrorgefahr in den europ. Ländern, wie Italien, Frankreich , Spanien, usw.. steigt und man wachsam sein sollte, bzw. auch grössere Menschenansammlungen meiden sollte, z.B. Märkte, Sehenswürdigkeiten usw... insbesondere wird ja auch von Anschlägen an Stränden gesprochen, die nicht wirklich bewacht werden können.

Wir wollten an den Gardasee fahren auf einen Campingplatz (ist auch noch die grösste Stadt am Gardasee) ich glaub zwar nicht, das da was passiert aber irgendetwas hemmt mich die Tasten zu drücken und zu schreiben, das wir buchen möchten.. ist leider recht kurzfristig geworden.

Eigentlich war Kroatien noch eine Ausweichmöglichkeit, aber da wir mit Hund fahren sehr schwer was zu bekommen und ausserdem leider viel zu teuer.

Tja, so sehr ich mich auch bemühe, die "Angst" bzw. das Unwohlsein fährt mit...

Ich weiss, man soll sich sich nicht von der Angst beherrschen lassen, ich versuche es auch.. letztens hatten wir Fest im Hort meiner Tochter, da sagte eine befreundete Familie, das sie eigentlich nach Italien fahren wollten, aber das wegen der vermeintlichen Terrorgefahr aus Angst nun nicht machen. Tja, leider sind sie da bei mir genau an der richtigen Stelle. Nun fahren sie halt an die Ostsee, tja,... hatten wir auch mal vor.

Ich kenn die Antworten die jetzt kommen werden, aber das musste mal raus, in mir drin ist totales Durcheinander... Freunde auf den Urlaub, sich einreden, das nichts passieren wird. Unwohlsein, lieber doch an die Ostsee fahren... oder lieber nicht..

... und ich kann mit keinem hier darüber reden, da es keiner ernst nimmt. Viell. sollte man das auch gar nicht.

Gruss an alle!

Ich kann mich gut in dich hineinversetzen. Klar sagen viele, nimm das nicht so ernst und fahr einfach, wie groß ist denn schon die Wahrscheinlichkeit an einem Anschlag zu sterben... Usw.
Aber ich bspw bin in der Hinsicht sehr sensibel und mich bedrückt diese Terrorwelle sehr, so dass ich denke, in mache Urlaubsgebiete lieber nicht zu fahren.

Hör da einfach auf dein Bauchgefühl.

Ich ärgere mich furchtbar, dass es solche Idioten schaffen uns Angst zu machen, klar, ist ja auch deren Ziel. Es könnte aber so schön sein, wenn da dieser bittere Beigeschmack nicht wäre.

Ich mach drei XXX wenn es unsere Regierung schaffen sollte, dies einzudämmen. Aber ich zweifel arg dran!

Also, fahre nicht, wenn du dich unwohl fühlst. Urlaub soll Erholung sein, und kein Stress.
Dann erstmal lieber Ostsee.

Wir werden demnächst erstmal nicht ins Ausland fahren genau aus diesen Gründen die du erwähnt hast. Es gibt so schöne Ecken in Deutschland.

mit Hund und Campingplatz gibts in Kroatien, wenn über haupt, weniger Probleme als in Italien. Und dass Kroatien teurer sein soll als Italien, halt ich für ein Gerücht

Hallo,

ja, das sagen alle. Aber leider sagt google was anderes. Zumindest so kurzdristig, denn wir wollten Ende nächster Woche losfahren.

Aber wen du weisst, auf welchen Seiten ich schauen kann oder oder, dann bin ich für einen Tip sehr dankbar, denn ich habs suchen jetzt aufgegeben.

Ich hab Angebote für 2 Wochen für über 3000 Euro. Für uns ist das zu teuer. Und wir sind keine Grossfamilie!

Gruss

mit was macht ihr Urlaub? Wohnmobil od. Auto u. Wohnwagen?

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

was soll ich dazu sagen ? Angst bleibt Angst, was hilft Dir die Wahrscheinlichkeitsrechnung, wenn Du bei jedem rascheln im Gebüsch Angst hast, da könnte ne Bombe liegen ? Erholsamer Urlaub sieht anders aus.

Ich persönlich lasse mich durch die Terrorgefahr nicht abschrecken. Gut, die Türkei und Ägypten gehörten noch nie zu meinen favorisierten Urlaubsländern. Ich bin im Frühjahr nach Rom geflogen und werde im Herbst nach Lissabon fliegen. Bei einer Autofahrt an den Gardasee hätte ich mehr Angst, auf der Autofahrt zu verunglücken als von einer Bombe zerfetzt zu werden.

Aber was hilft Dir meine Einstellung, wenn Du Angst hast. Wenn Du Angst hast, an den Gardasee zu fahren, fahre lieber an die Ostsee, sonst hast Du keine entspannten Urlaub.

LG

Off topic, aber dennoch: Ich würde vorsichtig sein mit Ferien mit Hund in Italien. In Restaurants und ÖV dürfen sie nicht rein. Es herrscht Leinenpflicht (max 1.5 m Länge) und das Mitführen eines Maulkorbs ist obligatorisch. Am Gardasee dürfen die Hunde nicht ins Wasser.

lg thyme

Kroatien ist im Umgang mit Hunden viel entspannter als Italien

Gut zu wissen.

weitere 9 Kommentare laden

Hallo,

stöbere doch einmal von 1990 aus gesehen rückwärts durch die Nachrichten, da wirst du sehen Terrorismus gab es schon immer.

Wir sind in den letzten Jahren schlicht verwöhnt worden, das ist alles. Terror und Terrorismus gab und gibt es schon immer. Meine Mutter wollte nicht das ich 1992 auf Abschlussfahrt nach London mitfahre, Israel 1994 war ihr auch nicht genehm und 2000 fragte mich der Amtstierarzt, ob ich keine Angst habe nach Spanien zu reisen.

Nein, ich habe keine übertriebene Angst. Warum auch?

LG Reina

Hallo,

ja das stimmt!

Allerdings hab ICH das Gefühl, das sich der Terrorismus verändert und mehr wird und brutaler.

Gruss!

Das Gefühl hat man, aber statistisch gesehen stimmt das nicht.

http://www.watson.ch/Wissen/Schweiz/982459207-Die-vergessenen-Jahre-des-Terrors--In-den-70ern-und-80ern-zogen-Terroristen-eine-Blutspur-durch-Europa
lg thyme

Die Terrorgefahr ist am Gardasee genauso niedrig bzw. hoch wie an der Ostsee. Ich sehe da keinen Unterschied. In Großstädten hätte ich da schon mehr Angst.

Nun ja, Angst ist ein gefühl, das kann dir erst mal niemand nehmen.
Angst ist nicht vernüftig und häufig rationalen Argumenten nicht zugänglich.
Falls du aber dennoch mal versuchst deiner Angst mit "Fakten" beizukommen, dann kann dir vielleicht folgende Statstikt helfen:
http://images.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fmagazin.spiegel.de%2FSP%2F2016%2F26%2F145529193%2Fimages%2Fco-sp-2016-026-0052-01-213973-gr.cc766cc.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fmagazin.spiegel.de%2FSP%2F2016%2F26%2F145529193%2F%3Futm_source%3Dspon%26utm_campaign%3Dcenterpage&h=428&w=796&tbnid=S2QR_ZxF8JQ3SM%3A&docid=5rei1k_-5NPuTM&ei=YvN8V7GqOKXPgAa71YXYDQ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=320&page=1&start=0&ndsp=33&ved=0ahUKEwix46DG5d7NAhWlJ8AKHbtqAdsQMwgiKAIwAg&safe=vss&bih=925&biw=1680

Die Gefahr Opfer von Terroranschlägen zu werden war auch in dne letzen Jahrzehnten nicht niedriger als jetzt, auch wenn das gefühlt so sein mag.

Wenn du also vernüftige Angst vor einem Urlaub mit Auto in Italien haben willst, dann bedenke, die gefahr im Strassenverkehr.
30 000 verkehrstote auf europas Strassen- jedes Jahr!

d.h. über 80 Tote JEDEN TAG!

Mir ist schon klar, daß Terror funktioniert und uns Angst macht. Aber rein statistisch ist der Weg zum Bäcker erheblich gefährlicher!

Hallo,

vielen Dank erst mal an alle... die hier geantwortet haben und die, die evtl. noch antworten werden.

Es ist immer gut mal ein paar Meinungen zu hören bzw. zu lesen. Ich werd mal schauen, was wir machen..

Wenn Du Dich Deinen Ängsten hingibst, wirst Du im schlimmsten Fall nicht mehr vor die Türe gehen und genau das ist doch das Ziel der Terroristen.

Du könntest aber auch sagen, von Euch Arschlöchern lass ich mir mein Leben nicht versauen und fährst...

Was würdest Du denn machen, wenn ein Anschlag in Deutschland passieren würde? Dann könntest Du im eigenen Land nichts mehr machen.
Wieso sollte an der Ostsee kein Terroranschlag sein? Wo ist da die Begründung? Die Pariser oder Brüssler dachten sicherlich auch nicht, dass ihre Stadt Opfer wird.
Du weißt nicht, wo sie als nächstes etwas planen...also ignoriere die Ängste.

Du kannst auch mit den Ängsten sprechen, klingt jetzt doof, hilft aber. Sag den Gedanken, dass Du keine Zeit für sie hast und sie sich wo anders tummeln sollen. Mit ein bisschen Übung klappt das super.

Wir sind in Kroatien sehr sicher und wir haben keinen Anlass zur Sorge. :)

Das einzige wovor ich in den von Dir genannten Ländern Angst habe, ist die unkonventionelle Art, wie dort Verkehrsregeln ausgelegt werden;-)
Wieso sollte die Terrorgefahr in Kroatien weniger sein als in den restlichen Ländern. Oft knallt es doch da, wo man es nicht vermutet.
Einen Rat oder Tipp habe ich nicht. Aber über Terrorgefahren am Gardasee oder an der Adria habe ich mir selber noch keine Gedanken gemacht.
Mein Bruder verbringt seine Urlaube schon seit Jahren in Sizilien. Dort hatte er zwar nie Terror aber dafür entkräftete und völlig apathische Bootsflüchtlinge, inkl. Erstversorgung durch beherzte Urlauber, und Einheimische, völlig unfähige Behörden und Gaffer. Das braucht man mit kleinen Kindern dann auch nicht.

in Italien hätte ich eher Angst ausgeraubt zu werden.

Also wir hocken ja immer an der oberen Adria - ist ja fest in deutscher Hand:-p

Mein Bruder - wie gesagt - in Sizilien. Der fährt da immer mit Frau und (jetzt) 3 Kindern mit dem VW-Bus runter. Brenzlige Situationen oder dergleichen hatten sie bisher noch nicht (bis auf eben diese Flüchtlingsgeschichte) Meine Schwägerin hat allerdings mehrere Jahre in Palermo gelebt und gearbeitet, spricht perfekt italienisch und hat dort unten sehr viele Freunde. Vielleicht ist das, zumindest in Sizilien, ein Bonus ;-)

Gardasee? Das ist wohl eher nicht so das wahrscheinlichste Ziel für einen Anschlag. Ich würde die Türkei nicht so gerne buchen, aber alles andere erscheint mir nicht mehr oder weniger gefährlich wie das tägliche Pendeln zur Arbeit auf dem Hauptbahnhof einer deutschen Großstadt.

Die Wahrscheinlichkeit zu ertrinken dürfte größer sein..

Lg

Hallo!

Ich glaube wirklich nicht, dass am Gardasee Terror stattfinden wird. Venedig, Mailand, Rom usw. sind doch viel "bessere" Ziele. Dort werden viel mehr Menschen getroffen. Warum sollte man am Gardasee eine Bombe zünden? Eine 100% Garantie hat man nie, aber mir erscheint eine Großstadt wahrscheinlicher.

Wir waren 2013 am Gardasee und es wirkte alles extrem ruhig und nicht so wuselig und voll wie in Rom beispielsweise.

Ich persönlich würde ohne Angst an den Gardasee fahren. Rom oder andere beliebte Großstädte würde ich mir momentan verkneifen. Das gilt aber auch für die Großstädte anderer europäischen Länder.

Liebe Grüße
Ninly

Hallo,

ja, der Meinung war ich auch. Allerdings sagen ja die neuesten Meldungen, das speziell Strände ausgewählt werden sollen mit Terroristen, die als Händler getarnt sind.

Nun ja, unser Strand ist eher ein Privatstrand und da wird nix passieren, aber es ängstigt einen doch.

Ich hab sonst auch eher auf die Grossstädte getippt....

Danke für Deine Meinung!

Ich denke, dass aber wenn große Strände wie der Lido in Venedig gemeint sind. Am Gardasee sind diese ja eher überschaubar. Und ob jetzt Strände wie in Neuharlingersiel als Angriffsort so attraktiv sind, wage ich auch zu bezweifeln.

Du hast schon recht. Sicher ist man nirgends. Aber das war schon immer so und wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Leider.

Ich denke außerdem, dass Terror in Deutschland genauso wahrscheinlich ist wie in Italien oder in den Niederlanden usw. Berlin mit Brandenburger Tor oder Gedächtniskirche usw. würde ich persönlich auch meiden.

ich wünsche dir dennoch einen entspannten und schönen Urlaub! :-)

Hallo

hier noch mal, falls Italien / Gardasee noch in Frage kommt, Last minute Angebote, Ferienwohnungen, da Du ja eine Unterkunft suchst...

http://ferienwohnung.ferien-mit-hund.de/italien#eyJkYXRhIjp7ImNvdW50cnlJZCI6IklUIiwicmVnaW9uSWQiOjI4NCwic3ViUmVnaW9uSWQiOjI4MCwiY2l0eUlkIjowLCJhcnJpdmFsRGF0ZSI6MTQ2ODY2MzIwMCwiZHVyYXRpb24iOjcsIm1pblBlcnNvbnMiOjQsIm1pblBldHMiOjF9LCJjb25maWciOnt9fQ==

LG

<<< Viell. sollte man das auch gar nicht.>>>

Man sollte das was im nahen Osten passiert auf jeden Fall ernst nehmen, man sollte aber nicht hinter jedem Gebüsch nun Unheil wittern, und sein Leben komplett umkrempeln.

Man sollte aber sein Leben nicht durch Ängste und Sorgen bestimmen lassen.

Planen und Gegebenheiten abwägen ist ok.....aber ganz blöd gesagt: Warum willst Du Dir über ungelegte Eier den Kopf zerbrechen?

Die Chance dass Du Dir beim nächsten Mal Fenster putzen über den Putzeimer stolperst und Dir den Hals brichst ist höher, als bei einem Terroranschlag verletzt zu werden.

Hätten die Medien sich nicht wie die Geier auf jede noch so kleine Einzelheit gestürzt, und jeden Verdacht bis in jedes Detail wiedergekäut wie Erbrochenes, würden sich wohl die wenigsten Sorgen machen.

Hallo,

ja, da hast du recht. DIe MEdien sind ein ganz grosses Problem.

Danke!

Ich würde die Gefahr in Deutschland auf keinen Fall niedriger einschätzen....also egal.