ist das denn jetzt so üblich?!?

    • (1) 22.08.16 - 19:04

      hallo ihr lieben,

      ich bin grad (schon wieder) total wütend!
      vorweg: ich wohne mit mann und kind in einer wohnung im elternhaus meines mannes. seine eltern haben dementsprechend auch eine wohnung hier. zusätzlich vermieten sie eie ferienwohnung. so weit so gut...

      nun stand heute einfach ein wildfremder mann bei mir im flur und frage nach der fewo... ich war ein bissl überrumpelt und antwortete dann eben kurz, dass ich damit nichts zu tun habe und er drüben bei schwiegermama klopfen müsse, um genaueres zu erfahren. er ist dann auch raus und ich dachte schon, man wie ungehobelt? man geht doch nicht einfach so in fremde häuser... aber puh, glück gehabt, baby schläft weiter. ich geh also wäsche machen und keine 3 minuten später steht der wieder einfach im flur und brüllt nach mir... da ist mir ne sicherung durchgebrannt- habe ihn sichtlich angefressen darauf hingewiesen, dass sein benehmen an frechheit kaum zu überbieten sei usw. er ließ sich aber gar nicht beirren, fragt ob ich die schwiegermama denn nicht anrufen könne, weil sie offenbar nicht da wäre... nein, kann ich nicht, zum einen hat sie kein handy, zum anderen geht mich alles rund um die fewo nix an... naja, nach gefühlten 3 stunden verließ er endlich meinen flur und tat dabei noch so, als wäre ich diejenige, die sich falsch verhalten hätte... also ehrlich, das macht man doch nicht? oder ist das jetzt mode so? er war nämlich nicht der erste, der das so gehandhabt hat. ständig stehen hier irgendwelche leute im flur, weil die einfach nicht klopfen oder sonst was, sondern einfach ins haus gehen. ich frage mich nun also mittlerweile ernsthaft, ob es da irgendeinen konventionenwechsel gegeben hat, den ich nicht mitbekommen habe?!

      Hallo
      Warum kommt denn überhaupt jemand ohne Schlüssel einfach ins Haus? Das kenne ich ehrlich gesagt gar nicht von Mehrfamilienhäusern #gruebel
      Generell kann ich aber auch das Anliegen des Mannes verstehen, wenn man irgendwo Urlaub macht und x Stunden gefahren ist und dann die Vermieter nicht auf zu finden sind bzw. sich nicht an die Absprache gehalten haben ist das echt mies (angenommen das war so).
      Da würde ich mich auch versuchen bei den anderen Bewohner schlau zu machen wenn die Vermieter nichtmal erreichbar sind. Aber auch da geht in einem anderen Ton.

      LG

      • also, es gibt hier keinen gemeinschaftsflur^^ das haus war einfach mal ein großzügiges einfamilienhaus. meine schwiegereltern erreichen ihren teil des hauses durch die normale vordertür. die fewo erreicht man über die terasse, links von der vordertür. unsere wohnung liegt hinten am haus und wirkt (ganz bewusst) wie ein schuppeneingang oder so... also, da überhaupt hinzugelangen finde ich für jemand fremden echt grenzwertig!

        und nein, der war kein angekündigter gast. für den fall wäre ich informiert gewesen (hätte schlüssel usw parat gehabt). er wollte nur wissen, ob die fewo frei ist/wie lange/was die kostet usw. usf.

    Klar ist das kackdreist, würde ich selbst nicht so machen. Notfälle ausgeschlossen, da wär mir der Anstand egal!

    Du solltest aber mal dran denken, dass der Zugang zu Deiner Wohnung offenbar sehr einfach ist. Nicht dass irgendwann kein FeWo-Interessent drin steht, sondern jemand, der ein bösartiges Anliegen hat.. vielleicht kann man den äußeren Türgriff durch einen Knopf ersetzen, so dass man nur mit Schlüssel eintreten kann.

    • ja, ist mir auch schon durch den kopf gegangen...

      habe weiter oben schon geschrieben, das unsere tür eigentlich gar nicht so einfach zu finden ist...
      aber da wir wohl bald ausziehen, werde ich die tür nicht umrüsten, mir aber das abschließen angewöhnen!

      ein notfall war es nicht! da würde ich dann auch nicht so sehr auf anstand pochen!

Klingt so, als wenn du aus einer Gegend kommst, in der die Türen noch offen stehen können. Das kenne ich noch von meiner Oma. Und ja, Bekannte standen da wirklich im Flur und haben gerufen, Klingel gab es nicht. Fremde gab es da nicht....was für geile Zeiten.

War das denn nun ein angemeldeter Gast? Ist ja auch egal, bei mir wäre der Typ nicht so nett davon gekommen. Ich als Stadtkind hätte ihn mit dem Schürhaken rausgejagt#zitter.

Ihr solltet unbedingt etwas mit den Schwiegereltern absprechen, wenn neue Gäste kommen. Bestimmt habt ihr ja denselben Nachnamen, oder? Kann ja zu Verwechslungen führen und wenn deine Schwiemu nicht erreichbar ist bei der Ankunft, ist ja auch irgendwie blöd.

Aber reg dich nicht weiter auf, es gab früher auch solch ein Verhalten. Ich bin auf einem Schiff aufgewachsen, haben wir irgendwo gelegen stand natürlich auch die Tür auf. Da stand dann plötzlich ein Vater mit seinem Sohn mitten in der Küche. Der war dann auch noch bei dem folgenden, deutlichen Rauswurf beleidigt. Er wollte seinem Sohn einfach mal zeigen, wie Leute vom Schiff leben und wir wären ja unfreundlich. Ähm, ja...ohne Worte. Der Typ ist dann zum nächsten Schiff gegangen, der Schiffer wollte für eine Besichtigung 20DM haben, die hat er fluchend bekommen.

  • ja, hier lässt man eigentlich die türen auf...

    das witzige ist, das unsere tür, ganz bewusst, gar nicht aussieht, wie eine haustür, eher wie ne schuppentür oder zum heizraum oder sowas...

    der herr war kein angekündigter gast, sondern jemand der auf gut glück mal anfragen wollte... bei angekündigten gästen sagt schwiegermama mir ja bescheid, wenn sie mal weg muss oder sowas...

Habt ihr keine Tür und klingel oder wie kommt es das irgendwer einfach im Flur stehen kann?

Hallo,

mein Kumpel (Experte für Reptilien und Schildkröten/ vor Jahren schon nach Südamerika ausgewandert ) wohnte am Waldrand, wo allenfalls mal Wanderer vorbei kamen. Haustüre war offen, da das ein sehr kleines Haus war und das zum Lüften sehr praktisch war, gerade wegen der vielen Terrarien, wo es doch nötig war.
Der hatte exotische Tiere und einen Beo. Sehr oft standen einfach Leute in der Wohnung und wollten nur mal schauen

Die Fussmatte wurde ihm auch noch ständig geklaut und einmal eine schüssel Pudding, die er zum Abkühlen neben dem Haus auf die Motorhaube gestellt hatte

Offene Tore sind keine Einladung für Fremde- o.k bei meinem Grundstück schon, aber nur für Freunde, Bekannten, Nachbartschaft, das man bei mir bei offenem Tor einfach rein kommen kann. Das ist so groß das ich keine Klingel höre, wenn Aber man erschreckt sich schon. Da ich keine Überraschungen will, wenn jemand noch in der Grube steht, schließen wir nun auch immer ab.

Gerade weil mein Jung am Werkeln war, etwas murmeln hörte sich umdrehte und da standen dann drei Flüchtlingskerle vor ihm. Einfach still durch das offene Tor die Einfahrt hoch gestiefelt. Die hat er erstmal vom Grundstück geworfen wohl ziemlich lautstark, was die verschreckte. Erst dann gefragt, was die wollten. Das Fahrrad war kaputt und da die Großeinkauf getätigt hatten, wollten die Werkzeug.

War ja auch kein Ding...

Aber einfach im Finsteren auf ein Grundstück gehen......

Nun hängen dort Kameras und Lampen mit Bewegungsmeldern....man sollte nicht glauben, wer in Abwesenheit manchmal das Grundstück aufsucht/durchsucht#schock

irgendwie verstehe ich das ganze nicht so recht #kratz

Ihr vermietet ne Ferienwohnung (ok, nicht du, aber der Hauseigentümer, wahrscheinlich ein Schild am Haus "Ferienwohnung frei") habt ne Haustür, die nicht verschlossen ist, aber auch keine Klingel, das Klopfen hört man wahrscheinlich nur, wenn man direkt daneben steht. Wenn jemand reinkommt und ruft, regst Du Dich furchtbar auf ....

Finde den Fehler, würde meine Tochter jetzt sagen ..... ;-)

Es soll auch in Zeiten des Internets noch Leute geben, die spontan losfahren und sich vor Ort ne Unterkunft suchen. Wenn man solche Gäste nicht möchte, bringt am kein entsprechendes Schild am Haus an. Außerdem helfen Schilder und Wegweiser auf dem Grundstück den potentiellen Kunden ungemein, den richtigen Weg und die richtige Türe zu finden. Außerdem gibt es in Baumärkten Schlösser zum Abschließen und Haustürklingeln, mit denen Gäste sich ankündigen können.

Ich kann Deinen Unmut verstehen, wenn fremde Männer plötzlich im Flur stehen, aber glaube mir, es gibt Lösungen .... ;-)

Top Diskussionen anzeigen