Umfrage: Duft und Erinnerung

Marcel Proust beginnt sein siebenbändiges Romanwerk "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" mit dem Genuss eines Madeleinegebäcks. Der Duft erinnert ihn an ein Erlebnis in seiner Kindheit. Diese berühmte Episode könnte Pate gestanden haben für die folgende Diskussion.
Ein Tipp vom urbia Team

    • (1) 26.08.16 - 08:17

      Guten Morgen zusammen,

      neulich habe ich ein Parfüm gekauft.
      Es musste als Geschenk verpackt werden und ich habe mich in dieser Zeit umgeschaut.

      Ich habe einen Duft getestet und es war nicht meins... aber ich habe mich sofort an eine schöne Situation aus meiner Kindheit erinnert.

      Meine Mutter hat noch nie Kosmetik oder Parfüm benutzt. Sie hat aber drei Schwestern (meine Tanten), die sich geschminkt haben. Als Kind, wenn ich bei ihnen zu Besuch war, durfte ich in ihren Kosmetiksachen "kramen" und Lippenstifte ausprobieren - das war genau dieser Duft - nach der Kosmetik meiner Tanten. Eine schöne Erinnerung.

      Verbindet auch ihr einen bestimmten Duft mit einer Erinnerung?

      Schönen Tag wünscht Maux #winke

      • Ich kenne das von meiner leider vor gut 20 Jahren Verstorbenen Oma.
        Die benutzte immer "4711 echt Köllnisch Wasser" oder so, wenn ich das Rieche weiß ich noch immer genau wie Oma aussah und wie weich ihre Arme sich anfühlten wenn sie mich Geknuddelt hat.
        Ebenso geht es mir jedes Weihnachten so wenn meine Mama Salzkartoffeln mit Sosse macht denn das schmeckt irgendwie nur an Weihnachten so wie früher bei Oma....

        (Ebenfalls) guten Morgen,

        schöne Umfrage #verliebt:-)!

        <<Verbindet auch ihr einen bestimmten Duft mit einer Erinnerung?>>
        Ja klar - und zwar die Duftserie von Janine D. - (seinerzeit) bestehend aus Duschgel, Körperlotion, Deo und Parfum, welches in meiner Jugendzeit und Ausbildungszeit gab (wer das auch noch kennt???). Gibt es jedoch leider seit langer, langer Zeit nicht mehr#schmoll:-(, was ich sehr, sehr schade finde. Klar gibt es heutzutage auch tolle Düfte, die mir gut gefallen, aber DAS vermisse ich doch.

        Dann des Weiteren auch noch das Moschus-Parfum, welches ebenfalls zu dieser Zeit (wie die Janine-D.-Serie) auf dem Markt war.

        Gruß

      (6) 26.08.16 - 09:09

      Vor ein paar Jahren wurde in der hiesigen KiTa ein schwerer Wasserschaden festgestellt und das Gebäude konnte von jetzt auf gleich nicht mehr genutzt werden. Die Kinder mussten erstmal auf andere Gebäude verteilt werden, bis Wohncontainer als Not-KiTa bereitgestellt werden konnten. Eines dieser Gebäude war das Feuerwehrgerätehaus.

      Wenn ich abends zum Dienst gekommen bin, fühlte ich mich zurückverstezt in die Kindheit, denn dort hing so ein typischer Duft in der Luft. Das lag wohl daran, dass dort jetzt mit den Reinigungsmitteln aus der KiTa geputzt wurde.

    • (7) 26.08.16 - 09:20

      Ja, klar:-D

      Pinienwaldduft ist für mich zB immer Urlaub.

      Oder wenn es im Sommer ganz heiß ist und im Juli die Wiesen gerade wieder gemäht werden und es überall nach Heu und Hitze riecht. Da sehe ich mich immer mittags mit dem Rad von der Schule nach Hause schwitzten, mit dem Gefühl, dass das Schuljahr jetzt fast geschafft ist und bald Sommerferien sind.

      Oder das Aftershave (oder was auch immer) von irgendso einem ekligen Typ. Den Kerl habe ich schon lang vergessen, aber wenn mal wieder jemand das gleiche Zeug benutzt, hebts mich gleich.

      Überhaupt riecht ja jedes Haus anders...

      Hallo,

      ich habe bis heute den Geruch des Lippenstifts meiner Oma in der Nase. Sie ist vor zwei Jahren gestorben und davor hat sie sich lange nicht mehr geschminkt.

      Aber früher trug sie immer Lippenstift, wirklich immer. Ich erinnere mich, dass mich das teilweise (so in Richtung Pubertät dann) echt genervt hat, aber es ist einfach der Geruch nach meiner Oma, die eine wichtige Bezugsperson für mich war.

      Sonst verbinde ich bestimmte Parfums mit bestimmten Lebensphasen/Ereignissen, zu denen ich sie getragen habe.

      Kiton Donna (gibt's gar nicht mehr, glaub ich :-( )hab ich mir irgendwann mal im Spätsommer zugelegt - für mich duftet es nach Herbst und Vorfreude, denn ich habe im Herbst Geburtstag. Und ich habe wahnsinnig gerne Geburtstag. #hicks

      J'adore trug ich an meiner Hochzeit - auch da werden sofort Erinnerungen wach, wenn es mir in die Nase steigt. :-)

      Viele Grüße!

      (9) 26.08.16 - 10:13

      Oh da gibt es viele Düfte;-).

      Wir haben mal einen Holzboden aufgearbeitet, aus einem der Kanister strömte ein Geruch. Ich konnte ihn nicht zuordnen, aber ich habe mich hingesetzt und geheult. Ganz merkwürdig. Ein paar Tage später habe ich mir den Kanister gepackt, gerochen und krampfhaft versucht mich zu erinnern...nix. Dann habe ich mir das Kleingedruckte durchgelesen und da hat es Klick gemacht: Leinöl!

      Mein Vater war kurz zuvor gestorben. Seine Lieblingsmahlzeit war: Pellkartoffeln, Quark und Leinöl. Ich mochte das Zeug nie.

      Jetzt, ein paar Jahre später, weine ich nicht mehr wenn ich Leinöl rieche;-).

      (10) 26.08.16 - 12:13

      Hallo

      Ja viele und einen ganz besonders. Die Mischung aus Tabak, Pferden und Old Spice.
      Es reicht schon nur Old Spice zu riechen und ich sehe meinen Opa vor mir und fühle mich zurückversetzt in meine Kindheit.Ich war oft wochenlang bei meinen Großeltern, die auf einem Gestüt wohnten.
      Natürlich kommen auch, wenn ich auf der Straße bestimmte klassische Herrendüfte ( z.B. pino silvestre ) in die Nase bekomme, Erinnerungen hoch.

      L.G.

      <<< Verbindet auch ihr einen bestimmten Duft mit einer Erinnerung? >>>

      Wäre schlimm wenn nicht ! :-)

      Zimt: Ich muss ihn nur riechen und sofort ist vor dem geistigen Auge Weihnachten, mit brennenden Kerzen, verschneiten Landschaften und einem geschmückten Baum und den freundlichen Gesichtern meiner Eltern.

      Brennendes Holz: An viele schöne Abende mit Freunden am Lagerfeuer, oder an Besuche auf Mittelalterfestivals wo überall Kochfeuer brennen, oder Besuche bei den Großeltern wo oft der Kamin gebrannt hat.

      Oder der Geruch der einem in die Nase steigt, wenn es einige Tage lang trocken draussen war, und es dann anfängt ein bisschen zu regnen und die Strassen feucht werden.....da bin ich in Gedanken wieder 8 Jahre alt und auf dem Weg vom Bolzplatz nach Hause.

      Saure Bohnen: Das Bild von meiner Großmutter, wie sie die noch selbst einlegt (Was hat das übel gerochen #zitter.....und wie lecker waren die Dinger, wenn sie dann fertig waren)

      Und noch viele andere Dinge. Das gleiche gilt übrigens nicht nur für Gerüche....sondern auch für Töne/Musik/Klänge.

      Fenjala....... es riecht heute ganz anders als früher, aber den Duft damals verbinde ich mit meiner Tante im Osten und den Besuchen dort.

      Latschenkiefer Schaumbad......... Winterabende in der Badewanne als Kind. Manchmal rieche ich im Supermarkt dran. Heute könnte ich das nicht mehr im Badewasser ertragen.

      Das Parfum Lou Lou von Cacharel........ finde ich so ekelhaft, aber wenn ich das an jemandem rieche, dann denke ich sofort an meine alte Mathelehrerin.

      Hallo

      oh ja,

      wenn ich eine kleine Landbäckerei betrete, bin ich wieder die 5jährige, die mit Oma einkaufen geht in die Ortsbäckerei. Dort lagen die selbst hergestellten Schokoküsse in der Vitrine und ich durfte mir jedes Mal einen kaufen. Diese herrlichen Geruch habe ich sofort wieder in der Nase und mir läuft das Wasser im Munde zusammen!

      Wenn ich ein bestimmtes Parfum rieche, muss ich an meine Parisreise mit meinem Mann denken. Das riecht fast genauso, wie das Parfum, nach dem, auf Grund einer Werbeaktion, die ganze Champs Elysées duftete. Es wurden nämlich an alle Frauen Dufstreifen mit dem zu bewerben neuen Parfum verteilt und wer wollte, bekam einen Spritzer aufs Handgelenk!
      Ohhh, Champs Elysées....

      Zimt - dann rieche ich sofort Omas altes Küchensideboard. Machte man es offen, strömte der Geruch von Zimt in die kleine Küche. Vielleicht liebe ich Zimt daher so sehr?

      LG

      (14) 26.08.16 - 13:59

      Hallo,

      meine Oma hatte eine Parfümerie, als ich Grundschulkind war.

      Ich werde sehr oft "backgeflasht". Speziell beim Azzurra Paglieri Körperpuder, das hat sie selbst verwendet, als sie noch lebte. #verliebt

      Letztens probierte ich wieder mal Jil Sander No.4, das Parfum, das ich in den 90gern gerne benutzte. Holla die Waldfee, da ging es rund in meinen Gedanken.

      Oder der Geruch von frisch gerösteten Kaffeebohnen erinnert mich an den Geschmack von frischen - noch warmen - Topfengolatschen aus Germteig .... Ein Supermarkt in meiner Heimatstadt röstete in meiner Kindheit Samstag vormittags die Kaffeebohnen selbst. Direkt daneben war eine Bäckerei, und Oma ließ sich ab und zu erweichen.

      Es gibt so viel, was ich aufzählen könnte.

      LG
      Karin

      Huhu

      Klingt vielleicht irgendwie merkwürdig aber wenn ich den Schultornister meiner Tochter öffne kommt mir dieser typische Geruch nach Schule entgegen.
      So ein Buntstifte-Papier Geruch der mich letztens echt in meine Grundschulzeit zurück geflasht hat.#hicks

      LG#winke

Top Diskussionen anzeigen