Vermieten an Richter/Richterin, ja oder nein?

    • (1) 02.07.06 - 19:44

      Guten Abend!

      Freunde von uns sagen: vermiete bloss nicht an Makler und Rechtsanwälte, mit denen hast du nur Ärger.

      Bei unseren Mietinteressenten ist eine ganz nette Richterin mit Familie dabei. Tja, kommt sie in die engere Wahl oder nicht?#kratz

      Hat von euch schon jemand Erfahrungen gemacht mit Richtern/innen?

      Es geht uns einfach darum, dass nach dem befristeten Vertrag die Mieter ohne Probleme ausziehen.

      Leider kann man ja in die Leute nicht reinschauen. ;-)
      Eine Familie möchten wir aber schon gerne reinnehmen, die haben ja sonst eher weniger Chancen.

      Gruß
      Angela

      • (2) 02.07.06 - 19:53

        Wenn Du einen wasserfesten Zeitmietvertrag machst, dann hast Du auch mit Juristen keine Probleme.

        Wie begründest Du denn den Zeitmietvertrag?

        Gruß
        wasteline

      Hallo,

      ganz ehrlich meine Meinung?

      Ich würde es nicht machen, wer weiß was das noch gibt!

      Lg Bianca

      Warum nicht? Da dürfte die Mieteinnahme gesichert sein. Die kann es sich nicht leisten, die Miete nicht zu zahlen oder Dir die Wohnung zu vermüllen. Besser an solch betuchte Leute als an irgendwelche Asozialen, wo Du hinter finanziell ruiniert bist, weil sie Dir die Miete nicht zahlen oder als Mietnomade den Abgang machen!!!

Top Diskussionen anzeigen