Wie kann ich an ein Beschäftigungsverbot gelangen? Seite: 2

      • (26) 01.10.16 - 20:41

        Mal ne ganz blöde Frage: du wirst seit zwei Jahren dort gemobbt, bist in Therapie, weißt, wie deine Chefin so drauf ist...... Und hast dir keinen anderen Job gesucht???
        Sorry, aber warum tut man sich das an? Gerade jetzt, wo Erzieher gefragter denn je sind.

        (27) 02.10.16 - 09:03

        Hallo, ich bin etwas verwirrt, weil die schwangeren Erzieherinnen in unserem Kindergarten tatsächlich ein Beschäftigungsverbot bekommen haben. Es gibt nämlich erstaunlicherweise Kinderkrankheiten, die sehr ansteckend sind und das auch schon vor Ausbruch und eine Gefahr für ein Ungeborenes Kind darstellen. Und Kinderkrankheiten sind ja nun gerade bei sehr kleinen Kindern doch nicht unüblich.

        LG

        Hallo,

        was du brauchst ist eine gute rechtliche Beratung und keine Freundin, die dir irgendwelche Dinge flüstert.

        Wenn ich an die Kindergartenzeit meiner Kinder zurückdenke, sind immer haufenweise Erzieher gleich in der Frühschwangerschaft verschwunden, weil irgendwelche Immunstaten nicht ausgereicht haben ... Was sagt denn da dein Frauenarzt dazu?

        Ansonsten bin ich als Laie auch überfragt, ob die Situation am Arbeitsplatz für ein BV ausreicht. Allerdings war es bei uns (ich habe einen schnöden, ungefährlichen Bürojob) in den letzten Jahren auch zu beobachten, dass es viele Mütter gibt, die vor dem zweiten Kind die Stunden nochmals schön aufstocken (wegen des Elterngeldes) und dann ein BV aus der Tasche ziehen ... was eine z.B. nicht davon abhielt, dann für drei Monate einen Campervan zu mieten und durch Europa zu tingeln, was sicher gefährlicher war als unser Büro. Ich weiß natürlich nicht, ob das, was ich beobachte, für den Rest der Republik repräsentativ ist, aber wenn es so ist, kann ich mir vorstellen, dass da nun auch etwas genauer hingeschaut wird. Bei uns im Betrieb war das eine Weile lang die Regeln und kein Einzelfall.

        GLG
        Miss Mary

        (29) 02.10.16 - 23:42

        Du bist doch aber koerperlich gesund, oder?
        Und als Erzieherin sind Frueh&Spaetschicht ja nicht nachts??

      • (30) 04.10.16 - 15:34

        Wieso solltest du ein Bv bekommen?

        Du kannst höchstens versuchen mit dem Therapeuten was zu regeln wenn die Psychologische Seite so instabil ist.

        Aber selbst das ist schwer da deine Psychichen Probleme nicht von der Schwangerschaft aus kommen.

        (31) 05.10.16 - 03:49

        Inwiefern hatte sich dein AG nicht an das Gesetz gehalten? Was meinst du mit bis zuletzt bearbeitet? Bis zur Geburt?! Und das hast du dir gefallen lassen

        Welchen konkreten Verstoß wirfst du vor?

      • (32) 06.10.16 - 21:34

        Google dir das Mutterschutzgesetz dann weißt du was du alles nicht darfst.

        Dein Gyn soll dich Testen auf die gängigen Kinderkrankheiten und Zytomegalie. Bist du nicht immun darfst du nicht mit so kleinen Kindern arbeiten.

        Ansonsten darfst du nicht alleine arbeiten, nicht regelmäßig mehr als 5 Kilo oder ab und an mehr heben, nicht vor 6Uhr und nicht nach 20Uhr, du darfst keine Überstunden machen und keine Arbeiten bei denen du mit potentiell infektiösem Material in Kontakt kommst (Wickeln?)

        Dein AG MUSS sich da dran halten, das hat nichts mit Gewerkschaft oder Verein oder sonst was zu tun, das ist ein Gesetzt das für jeden Arbeitgeber gilt außer für Selbstständige die selber schwanger sind denn die sind ihr eigener Chef.

Top Diskussionen anzeigen