chef als freund bei fb, was tun ??!

    • (1) 12.10.16 - 11:54

      brauche einen rat.
      meine Chefin hat mich angeklickt, vor einigen Monaten, bei facebook. eigentlich habe ich den "zufügen" Knopf weggemacht (genau deswegen...) , aber wir haben ja gemeinsame freunde auf fb, deshalb konnte sie mich wohl anklicken!!

      toll. es war genau das, was ich nicht wollte...!! (ich habe akzeptiert, leider, aber hätte ich sie ignoriert, wäre es auch nicht gut )

      Wir sind keine freunde, und ich versteh nicht, warum sie keine grenze zieht zw. Arbeit und privat.
      es sind paar Monate vergangen nun und es kotzt mich nur noch an, mehr und mehr, und ständig denke ich SIE zu löschen, was sie -wenn die es merkt- persönlich nehmen wird !!!
      ich weiss es...
      nun wohne ich in Norwegen sie kann mich nicht einfach kündigen und so, aber trotzdem weiss ich die wird ein Drache mir gegenüber sein ! (ist es jetzt schon...)

      hilfe... irgendwelche guten Ratschläge ?? bin dankbar..

        • (5) 12.10.16 - 16:42

          .. oder einen Zweitnick mit dem Geburtsnamen oder dem Geburtsnamen der Mutter aufmachen. Die "echten" Freunde müssen nur entsprechend "umgelotst" werden.

          • (6) 13.10.16 - 10:07

            ja habe davor schon den Vornamen geändert, und trotzdem hat sie mich gefunden.... ;(
            unlotsen meinst du damit ein neues profil ??

      (7) 12.10.16 - 13:15

      Hallo,

      irgendwie finde ich es etwas Kinderkacke ;-) ich kenne so einige die mit ihrem Chef/Chefin auf FB befreundet sind -obwohl privat nichts mit einander zutun haben...erlich gesagt finde ich es nicht schlimm und mit einem gewissen Alter sollte man schon wissen was man postet ohne das es peinlich werden könnte :-p

      Lg

      • (8) 12.10.16 - 16:46

        .... vielleicht hat die TE das "gewisse Alter" noch nicht erreicht.

        Ich frage mich bei meinen FB-Freunden auch immer, wen es eigentlich interessiert, wer gerade wo welchen Kuchen verspreist oder wer wo am Strand liegt.

        (9) 13.10.16 - 10:10

        ich finde schon das sie NIX in meinem leben privat zu suchen hat. poste absolutes NIX schlimmes, aber diese NEUGIER ist bäh....
        Nein will nicht dass sie sieht, was ich gut finde, was ich meine usw.
        ES interesert mich auch nicht, was sie tut wenn die frei hat.
        ausserdem sind da Spannungen im Voraus, also WARUM WILL SIE MEIN FREUND SEIN ???
        nicht gerade ehrlich sowas, und ich hasse Falschheit. :D

        (10) 13.10.16 - 11:05

        kinderkacke ist es absolut nicht.
        es ist für mich nicht zu verstehen, dass Sie als Chef keine Distanz halten kann... und nein, ich habe nur freunde auf fb, leute von denen ich weiss, die mögen mich, keine so lala Freundschaften wie viele anderen.... tja...

        • (11) 15.10.16 - 19:10

          Naja...aber du hast es doch in der Hand gehabt. Du hättest nicht akzeptieren können und die berufliche Distanz wäre bestehen geblieben. Ich blocke grundsätzlich alle Anfragen ab, wenn berufliche Verbindungen bestehen, mir egal, ob Klienten, Kollegen oder mein Chef.

          Wenn es dich so stört, dann lösch sie. Das bekommt man doch noch nicht mal mit, wenn man nicht regelmäßig das Profil des anderen stalkt ;)

          LG
          Kadiya

    (12) 12.10.16 - 15:09

    Was ist so schlimm daran wenn man mit seinem Chef oder seiner Chefin bei Facebook befreundet ist. Ich denke, dass wir alle erwachsen genug sind und wissen was für Sachen man in seinem Profil posten kann und was man lieber bleiben lassen sollte.

    Zudem hat man ja immer noch die Möglichkeit gewisse Post für gewisse Personen nicht sichtbar zu machen....

(14) 12.10.16 - 16:06

2 Sachen:
1. kannst Du die Chefin ja jederzeit wieder als "Freundin" löschen, sie bekommt noch nicht mal einen Hinweis darüber.

2. Wie die anderen schon schrieben gilt generell: poste/teile nichts, was nicht alle lesen/wissen sollten.

(15) 12.10.16 - 17:01

Ganz einfach - solche Anfragen konsequent nicht annehmen. Nun hast Du es doch getan und musst auch die Konsequenz tragen - wenn Du nicht möchtest, dass sie in Deiner Freundesliste bleibt, musst Du sie blocken/löschen. Das würde ich ihr auch erklären - PRivates und berufliches gehört einfach getrennt, da ist nichts persönliches dran...außerdem willst du ja auch Deine Privatsphäre haben...ich fände es doof, wenn mein Chef da alles mitlesen könnte, was ich so in meiner Freizeit mache...geht ihn/sie nämlich gar nichts an!

LG

a79

  • (16) 13.10.16 - 10:13

    genau so ist es, ganz deiner Meinung
    und ja , es war ein FEHLER zu akzeptieren, aber ignorieren dachte ich damals, wird sie auch falsch annehmen ....

    sie ist nicht gerade ehrlich und so, deshalb... stroert es mich. :)

    ja ich haette es ignorieren sollen... jetzt hab ich das dilemma... toll...

    • (17) 13.10.16 - 16:29

      "ja ich haette es ignorieren sollen... jetzt hab ich das dilemma... toll... "

      Ehrlich, ich verstehe Dein Problem nicht.
      Einfach wieder aus der Freundesliste entfernen und alles ist wie vorher.

      Die merkt das noch nicht mal.

(18) 12.10.16 - 18:45

Ich würd sie so einstellen, dass sie bei dir absolut nichts lesen kann. Weder Freundeslisten, noch Postings, noch sonst irgendwas.

lg

  • (19) 13.10.16 - 10:15

    aber wenn ich was gut finde (was oeffentilich ist) oder was kommentiere, sehen es ja alle auf der liste...

    so ganz kann man es nicht verstecken.

    • Hallo, du kannst einstellen ob und wer sehen kann, wenn du neue Beiträge oder Videos gut findest. lg ichbinsdochnur

      Das kann man alles einstellen. Eine Bekannte, die ich nicht löschen wollte aus verschiedenen Gründen, die mich aber schon fast gestalkt hat (aus Langweile) kann nun nichts mehr von mir lesen. Man kann das so einstellen, dass du für die auf fb quasi nicht existent bist.

Hallo,

ich poste eigentlich grundsätzlich nur Dinge, die ich auch ans Schwarze Brett meiner Firma hängen könnte.

Ich habe die Einstellungen auch so, dass, wenn mich jemand markiert, ich erst zustimmen muss, bevor es gepostet wird bzw. für meine Freunde sichtbar ist. Meine Freundesliste habe ich versteckt ...

Ich weiß nicht, ob es für dich die Mühe wert ist, deine Freunde/ Bekannte zu unterteilen und alles grundsätzlich nur für "Freunde ohne Bekannte" zu posten. Bei mir ist es so, dass ich sehr gerne fotografiere - die Fotos könnte ich prinzipiell auch öffentlich stellen, sie sind zu 90% sehr "nichtssagend". Daher lohnt es sich für mich nicht ...

Das ist der "diplomatische Weg"
GLG
Miss Mary

(23) 13.10.16 - 07:06

Ich bin auch "Chefin". Nie würde ich auf die Idee kommen, meine Mitarbeiter zu adden, wenn diese aber mich als "Freundin" bei FB haben möchten, ist das völlig ok für mich.

Ich frage mich, was ist denn konkret dein Problem? Würdest du gerne bei FB über sie herziehen und das ist dir jetzt nicht vergönnt? Wie schon gesagt; ändere deine Privatsphäreeinstellungen, dann merkst du kaum noch was von ihr.

FG H. #klee

  • (24) 13.10.16 - 10:19

    hallo CHefin :)

    und das genau lass ich in einem artikel.
    Ein guter chef würde sowas nicht tun
    Das problem ist, dass SIE FALSCH IST.. und ich möchte einfach, dass sie NICHT zu viel weiss.
    (nein bin harmlos auf fb glaub mir) aber ob ich das und das GUT FINDE, oder nicht, geht sie NIX an.. es ist nur Neugier von ihr aus, ich weiss dass sie mich auch nicht gerade "mag" aber ich bin gut in meiner Arbeit....
    tja... deshlab... aber ein guter chef ist sie nicht nein....

(25) 24.10.16 - 00:38

Kannst doch selbst bestimmen was sie sehen kann. Dann soll das doch kein Problem sein.

Top Diskussionen anzeigen