Was träumt ihr so?

    • (1) 16.10.16 - 12:54

      Lalilu...#winke

      Wie sehen Eure Träume so aus? Und kennt ihr diese immer wiederkehrenden Träume (ob gut oder schlecht)?

      Ich träume häufig von meinem Ex Partner, was zu den schlechten Träumen zählt#schein Ja, da ist noch einiges nicht verarbeitet.

      Auch träume ich häufig von einer Schwangerschaft. Ich weiß gar nicht, wie viele Kinder ich schon hätte, wenn jeder Traum Wirklichkeit gewesen wäre.
      #baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby#baby
      Ein Traum von einer Schwangerschaft deutet jedoch weniger auf eine wirkliche Schwangerschaft hin, als auf eine Veränderung - die aber irgendwie nicht wirlich eintritt#gruebel Ich denke mein nächtlich immer wiederkehrender Babybauch liegt somit an meinem starken Kinderwunsch#schein#hicks#schmoll ...und zählt somit auch eher zu den schlechten Träumen#cool

      Ansonsten hatte ich sehr häufig Verfolgungsträume, in denen ich aber nicht davonlief, sondern davonflog... Diese sind aber schon länger her#kratz Gefallen bin ich auch oft, aber das eher in der Kindheit.

      Zu meinen immer wieder kehrenden guten Träumen zählen meist finanzieller Reichtum aber auch eine Partnerschaft und das Kribbeln im Bauch. Hah...#schein Also alles im Moment Unwirkliche;-) Aber träumen wird man ja noch dürfen#freu

      Meist vergesse ich Einzelheiten zu meinen Träumen sehr schnell und kann mich eher nur an Bruchstücke oder auch nur Gefühle erinnern. So wirklich realistisch sind sie zudem auch so gut wie nie. Dh. Eine Person ist im Laufe eines Traumes bspw. oft eine ganz andere. Bei Euch? Und glaubt ihr zudem an Traumdeutung und wurde/n Euer Traum/Eure Träume schon mal wahr?

      In diesem Sinne; Gutes Träumen#gaehn#stern

      • Ich habe einen immer wiederkehrenden Traum.

        Sonst träume ich eigentlich ziemlich schlecht. Ich verarbeite ziemlich viele Ängste nachts, die ich sonst tagsüber immer unterdrücke.

        den Schwangerschaftstraum hatte ich eine Zeit lang auch sehr häufig- das war wohl klimakteriumsbedingt in der Zeit,als die Menstruation langsam immer seltener wurde.
        Wenn ich so nachdenke: seit ich nicht mehr blute (ca. 18 Monate) habe ich auch nicht mehr vom schwanger sein geträumt. Immerhin wäre ich dann eine Mutter im Alter von ca.47-49 Jahren gewesen und hätte das vierte Kind bekommen. War immer ein Albtraum ohne gleichen und ich war jedesmal froh, wenn ich aufwachte.
        Und: immer wieder träume ich von meiner Ausbildung, dass ich kurz vor dem schriftlichen Examen stehe und noch kein Wort gelernt habe. Den Lernstoff von drei Jahren soll ich dann in drei Tagen intus haben;-)

        Ansonsten: totalen Blödsinn, den ich mir nicht merken kann.

        Hallo,
        ich habe zwei Arten von immer wiederkehrenden Träumen. Den ersten hatte ich in der Kindheit und Jugend sehr häufig, mittlerweile zum Glück nur noch gelegentlich... er handelt davon, dass ich am Meer im seichten Wasser stehe, und auf einmal rollt eine gigantische Welle heran und türmt sich über mir auf; ich möchte mich zum Strand retten, aber das zur Welle zurückströmende Wasser zieht mich mit... ich wache mit rasendem Herz auf. Sehr unangenehm, dieser Traum.
        Der andere Traum handelt davon, dass ich irgendeine banale Alltagstätigkeit ausführen möchte und es einfach nicht schaffe. Das kann alles sein, vom Aufwärmen eines Milchpotts in der Mikrowelle über das Anlegen eines Kleidungsstücks bis hin zu einfachen Tätigkeiten bei der Arbeit. Oder ich möchte mit dem Auto eine kurze Strecke fahren. Egal was ich anstelle, alles geht schief, und ich verheddere mich immer mehr in Kleinigkeiten, bis es nach einer Ewigkeit völlig aussichtslos ist und ich total verzweifelt bin.

        • Hi, letzteres könnte auch mein Traum sein...;-)#schein Dieses nichts klappt#schein Diese Art von Träumen hasse ich. Was die wohl bedeuten...#schwitz

          Glaubst Du an Traumdeutung?

          • Schrecklich, nicht...? Und das nimmt einfach kein Ende!
            An Traumdeutung im herkömmlichen Sinn glaube ich eigentlich nicht. Dass es etwas über mich aussagt, glaube ich allerdings schon. Ich denke, in meinem Fall sind es Versagensängste, die sich dann eben in solchen Träumen spiegeln, in denen ich die banalsten Aufgaben nicht mehr lösen kann...

      Hallo,

      <<Wie sehen Eure Träume so aus?>>
      Kann ich so gar nicht sagen, da ich mich nicht oft daran erinnern kann. Manchmal sogar nur am selben Tag, kurz danach oder auch nur kurz nach dem Aufwachen.

      <<Und kennt ihr diese immer wiederkehrenden Träume (ob gut oder schlecht)?>>
      Ja, auch das. Aber auch da kann ich mich nicht mehr an alles erinnern. Z.T. ja, aber das ist dann doch ZU persönlich, um dies in einem öffentlichen Forum preis zu geben.

      <<Meist vergesse ich Einzelheiten zu meinen Träumen sehr schnell und kann mich eher nur an Bruchstücke oder auch nur Gefühle erinnern.>>
      Wie weiter oben bereits geschrieben - geht mir ganz genauso. Aber ich glaube, das ist auch vollkommen normal.

      <<So wirklich realistisch sind sie zudem auch so gut wie nie.>>
      Bei mir ebenfalls nicht; oder; zumindest selten(er). Kam auch schon vor, aber wahrlich nicht oft.

      <<Und glaubt ihr zudem an Traumdeutung...>>
      Hm... weiß nicht... eher nicht. Des Weiteren weiß ich auch nicht, ob da zu viele Scharlatane darunter sind, die meinen, Träume - wirklich richtig - deuten zu können. Irgendwie traue ich der ganzen Sache nicht; kann mich natürlich auch irren.

      <<...und wurde/n Euer Traum/Eure Träume schon mal wahr?>>
      Kam auch schon vor, aber ebenfalls sehr selten.

      Gruß

Top Diskussionen anzeigen