Social Trading

    • (1) 02.11.16 - 21:53

      Weiß jemand, was Social Trading bedeutet? Auf http://www.betrugserfahrungen.org/social-trading/ habe ich viel gelesen. Aber nicht alles ist klar.

      • Vereinfacht ausgedrückt spiegelt diese Art von "Trading" ein Anlageverhalten, bei dem sich angeblich einer auskennt, und andere in Hoffnung auf das grosse Geld wie die Lemminge folgen, und die getätigten Transaktionen kopieren, oder Kauf/Verlauf Verhalten über einen einfach festgelegten "Regler" erfolgt. (zB. bei niedrigen Kursen kaufen.....bei hohen Kursen verkaufen)

        Hierbei wird sehr oft bewusst auf Risiko kalkuliert, meistens landet aber der Kleinanleger böse auf der Nase.....oder hat im besten Fall sein Kapital langfristig gebunden und kann froh sein, wenn er Null auf Null aus der Sache wieder raus kommt.

        Viele Anbieter locken ja mit einem "Startkapital" von 50-200 Euro. Somit wird suggeriert, dass ja quasi "kein Risiko" besteht. Allerdings verpflichtet man sich damit auch, den sog. "Trades" zu folgen....und hier schlägt jede Buchung mit mind. (!) 5 Euro zu Buche......je nach Broker auch oftmals wesentlich mehr .... und diese Kosten werden NICHT durch das Startkapital gedeckt.

        Meistens ist das "Startkapital" schon nach den ersten 4-5 Trades weg, die Kosten für die Buchungen muss man aber dennoch bezahlen.

        In meinen Augen eine Betrugsmasche für leichtgläubige ..... ähnlich wie das Schneeball / Pyramidensystem, nur rechtlich nicht so einfach zu belangen.

        Ein recht netter Artikel darüber ist u.a. hier zu finden:

        http://www.binaereoptionen.com/wallstreet-trick-erfahrungen/

Top Diskussionen anzeigen