standesamtliche Trauung und adoptiert

    • (1) 29.11.16 - 11:44

      Hallo,

      wir möchten evtl standesamtlich heiraten. Dazu braucht man ja einiges an Unterlagen.

      Jetzt ist es so dass ich in Colombo geboren wurde aber mit 3 Monaten adoptiert wurde. Alles was ich hab ist ein Auszug aus dem Geburtenregister von 1981.

      Ich brauch aber einen aktuellen und mir kann keiner weiterhelfen. Ich kann selber nicht nach Sri Lanka fliegen und hab auch niemanden der dorthin fliegt und kennen tu ich dort auch niemanden.

      Die Botschaft in Berlin kann mir wohl auch nicht weiterhelfen wie die Dame mir am Telefon sagte.

      Bin grad leicht verzweifelt :-(

      Könnt ihr mir irgendwie helfen?

      Liebe Grüße

      • Meine Kollegin ist auch adoptiert worden mit 2 Monaten. Sie hat eine Geburtsurkunde, in denen die Adoptiveltern als Eltern angegeben sind. Ist auch so im Stammbuch der Familie hinterlegt.
        Hast Du keine Geburtsurkunde? Die hätten doch Deine Adoptiveltern nach erfolgter Adoption bekommen müssen?
        Hast Du einen deutschen Ausweis, bist also Deutsche? Dann gibt es ja den Beweis Deiner Existenz.
        Frage bitte beim zuständigen Standesamt an.

        Hier ein Auszug aus dem Internet:
        Das Kind erhält in der Regel den Familiennamen seiner Adoptiveltern. Wenn ein Adoptivelternteil Deutscher, das Kind hingegen ausländischer Herkunft ist, erhält das Kind auch die deutsche Staatsangehörigkeit.

        Beim Standesamt wird eine Geburtsurkunde auf den Adoptivnamen des Kindes ausgestellt. Aus dieser Urkunde ist nicht ersichtlich, dass es sich um ein Adoptivkind handelt. Getrennt davon wird ein Abstammungsbuch geführt, aus welchem sich die familiäre Herkunft des Kindes ergibt.

        Das adoptierte Kind kann mit Vollendung des 16. Lebensjahres Einsicht in die Gerichtsakten sowie in die Adoptionsvermittlungsakten erhalten.

        Hallo,

        Erfahrungen zu Deinem Fall habe ich keine aber in ähnlichen Fällen habe ich die Erfahrung gemacht, dass es hilfreich ist, vermeintlich zuständige Stellen anzuschreiben und auf die Antwort zu warten, am Besten ganz antiquiert auf Papier per Post. Am Telefon wird man schnell abgewimmelt (Standardspruch: Wir sind nicht zuständig). So würde ich die Botschaft in Berlin anschreiben, das Problem möglichst ausführlich darstellen und auf Antwort warten. Parallel würde ich auch die für Deine Adoption zuständige Stelle anschreiben.

        Zuerst würde ich aber zum Standesamt gehen, das Problem schildern und um Mithilfe bei der Besorgung der Unterlagen bitten, im Wege der Amtshilfe kommt das Standesamt vielleicht besser an die Unterlagen ran.

        Ein anderer Weg wäre, einen Notar einzuschalten, der dann offiziell bei den zuständigen Behörden in Sri Lanka die Unterlagen anfordert.

        Auf jeden Fall benötigst Du einen lange Atem, bis der Amtsschimmel weniger normale Fälle abgearbeitet hat, kann lange dauern ...

        Viel Erfolg !

        LG

        • Das zuständige Standesamt hier hat mir eine Liste gegeben mit Formularen die benötigt werden. Bei meinen Dingen können sie mir nicht helfen sagen sie #schmoll

          Ich soll selber schauen wie ich die Unterlagen her bekomm

          • Hallo,

            Da wiehert der Amtsschimmel, willkommen im Behördendschungel, die Dienstleistungswüste Deutschland lässt grüßen ... :-[

            Was ist mit Deiner Adoptionsurkunde, irgendeine Behörde muss diese doch ausgestellt haben. wenn Du Dich an diese Behörde wendest. Ich würde anfragen auch schriftlich stellen. Am Telefon wird man, wie gesagt, schnell abgewimmelt.

            Oder Du schaltest einen Rechtsanwalt ein, der müsste eigentlich wissen, wo du was bekommst.

            LG

            • Wie gesagt, das einzige was ich hab ist ein Auszug aus dem Geburtenregister von 1981. Und einen Adoptionsbeschluss!

              Glaub ich muss mir echt überlegen das über einen Rechtsanwalt zu machen

          Stopp - ganz so ist es sicher nicht. Manchmal hilft es, die Beamten daran zu erinnern, dass SIE für den Bürger da sind - und ganz sicher nicht umgekehrt.

          Wenn ein Dokument nicht beschafft werden KANN, dann sollen sie sich was einfallen lassen.
          Die Verfahrensbestimmungen zu jedem Gesetz lassen einem Bearbeiter Spielraum genug. Ich komme selber aus der Verwaltung und weiß, was ich schreibe.
          Wir haben hier im Großraum Tausende Flüchtlinge, wovon sehr viele keine Ausweise hatten, aus welchem Grund auch immer - und auch sie werden in die deutsche Bürokratie eingegliedert.
          Dann wird der liebe Beamte das wohl auch mit Dir schaffen, damit ihr heiraten könnt.
          Alles Gute.

          LG Moni

    Du hast ganz sicher eine abstammungsurkunde/ Geburtsurkunde. Diese bekommst du in dem Standesamt, im Wohnbezirk deiner Adoptiveltern zu deiner Adoptionszeit.

    Am besten zur Sprechstunde hingehen.

    • Dort war ich schon. Die haben nix und von denen bekomm ich nix!

      • Warst Du bei dem Standesamt, in dessen Bezirk deine Eltern angemeldet waren, als sie dich adoptiert haben?

        Das kann nicht sein. Da muss was sein. Mach ne schriftliche Anfrage. Die müssen sie dann korrekt beantworten. Sehr Strange das ganze.

        Warst du in der sri-lankischen Botschaft? Die müssten doch Papiere aus Sri Lanka beschaffen können.

        • Ja genau dort war ich!

          Dann hieß es erst sie haben sich mit dem Nachbarort zusammen geschlossen, ich muss da nach fragen. Hab ich gemacht, aber auch da wurde mir gesagt sie haben nix.

          In der Botschaft hab ich mehrmals angerufen in Berlin und auch mehrmals Emails hingeschickt aber bisher hab ich keine Antwort erhalten. Die Dame dort spricht nur gebrochen deutsch und es ist meiner Meinung nach (sorry) ... ein Saftladen #augen. Keiner weiß was und keiner kann mir weder helfen noch sagen wer mir die Papiere beschaffen kann.

      Hallo, geh nochmal hin und lass dich zum Vorgesetzten bringen, das kann nicht sein. LG

Hallo,

ohne entsprechende Papiere bekommt man doch in Deutschland nicht mal einen Personalausweis

Ich musste schon mal meine Geburtsurkunde bzw. Stammbuch vorlegen.

Eben dieses Stammbuch deiner Eltern/Adoptiveltern müsste ausreichend sein, da entsprechend alles vermerkt worden sein muss. Zumindest wenn du legal und korrekt adoptiert wurdest.#kratz

Wenn es weder eine Geburtsurkunde gibt, noch du irgendwie im Stammbuch vermerkt bist, wie auch immer, noch es einen amtlichen Schrieb /Adoptionsbeschluss gibt, würde ich echt mal versuchen, ob die deine Geburt standesamtlich nachträglich beurkunden lassen kannst

Nach meiner Kenntnis reicht aber eine beglaubigter Auszug aus dem Geburtenregister vollkommen aus. Dies schon seit dem 1.1.2009
Du kannst aber auf dem SWtandesamt, wo deine Eltern dich gemeldet haben eine Einsicht in das Geburteregister werfen. das farf man dir nicht verwehren. Nur zu sagen, das man nichts hat, geht so nicht und da würde ich mal beim Amtsleiter vorsprechen

Notfalls in Dänemark heiraten. Das ist nun mal EU und da muss die Ehe auch in D anerkannt werden;-) Vorher aber erkundigen

  • Ich nehme an, dass die TE an einen äußerst unlustigen Bearbeiter geraten ist - hab ihr schon geschrieben, dass sie sich das nicht gefallen lassen soll.
    Da würde ich wirklich auch beim Amtsleiter vorstellig werden - das geht doch so nicht.
    Es gibt ganz sicher eine Lösung - man muss nur wollen.....
    LG

Hallo,

es ist tatsächlich so, das dir deine Geburtsurkunde nicht weiter hilft, denn die belegt nur das was nach der Adoption gültig ist. Zum heiraten brauchst du eine sog. Abstammungsurkunde. Die Bekommt man tatsächlich in der Regel am Geburtsort.
In deinem Fall musste sie aber evtl auch in den Akten des für die Aoption zuständigen Jugendamtes zu finden sein, wenn deine Eltern keine haben. Normalerweise sollten sie mit deiner Adoption neben der neuen Geburtsurkunde bekommen haben.

Du könntest am Zuständigen Jugendamt von damals erfragen ob sie noch unterlagen haben. Sollte das nicht der Fall sein musst du tatsächlich versuchen die Abstammungsurkunde irgendwie an deinem Geburtsort zu besorgen. Das sollte aufgrund deiner geschichte und der entfernung auch per Post möglich sein.

Was ich nicht verstehe, der Auszug aus dem geburtenregister von 1981, wo wurde der Ausgestellt? in deinem Geburtsort? Dann sollte dies die Abstammungsurkunde sein. Ist es die hier ausgestellte Geburtsurkunde nach der Adoption reicht sie nicht, da sie deine Abstammung nicht belegt, sondern nur eine Veränderung deines Rechtsstatus dokumentiert.

Ansonsten bleibt nur in Dänemark zu heiraten, denn dort ist es ine die Papiere möglich.
Tut mir leid das ich auch wohl nicht wirklich helfen konnte, aber ich denke das einzige was du machen kannst ist es über deinen geburtsort direkt zu versuchen.

Lg

helikopta

Top Diskussionen anzeigen