Hat jemand Ahnung von Airbrush

    • (1) 14.12.16 - 08:22

      Hallo,

      ich weiß, ich bin mal wieder auf den letzten Drücker dran mit Weihnachtsgeschenken aber manchmal kommt die zündende Idee erst spät :-)

      Und zwar wollte ich meiner Tochter, da sie ja gerne malt, ein Airbrush-Set zu Weihnachten schenken. Nun hab ich zwar mal gegoogelt, bin aber genau so schlau oder doof wie vorher.

      Sie wird sich eher nicht die Fingernägel damit verschönern oder ein Auto lackieren wollen.

      Ich dachte eher so zum Anfang halt auf einem Blatt Papier - man muss ja auch erstmal üben. Nun gibts da ja Kompressoren mit unterschiedlichen Bar-Werten, zig verschiedenen Düsen usw.

      Aber wie gesagt, ich hab null Plan. Vorallem welche Farben bentuzt man überhaupt für Airbrush. Was mir jetzt wichtig wäre ist, dass man viele verschiedene Farbtöpfe hat, damit man nicht bei jedem Farbwechsel den Topf sauber machen muss.

      Wäre jemand, der Ahnung von der Materie hat so lieb und würde mir ein paar Links posten, was für Anfänger geeignet ist ? Preislich bin erstmal total offen. Aber wie gesagt, sie ist Anfänger, ich würde jetzt ungern 500€ raushauen und das Teil macht dann doch keinen Spaß und liegt dann nur in der Ecke.

      Also was anfängertaugliches, was man dann später, falls der Spaß weiterhin besteht auch gut ausbaubar wäre.

      Danke und liebe Grüße
      Tiffy

      • Hallo,

        mein Sohn hat dieses Set

        https://www.amazon.de/Orbis-30010-Studio-Kinder-Airbrush-Set/dp/B00IMWC33U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1481707139&sr=8-1&keywords=airbrush+set+kinder

        und ist damit zufrieden.

        VG
        Nadine

        Hallo Tiffy,
        wie alt ist deine Tochter denn?

        Klassisches Airbrush ist vom Aufwand her nicht zu unterschätzen.
        So müssen die Airbrush Pistolen z.B. bei jedem Farbwechsel gereinigt werden.
        Sprühen – Pistole reinigen – sprühen – Pistole reinigen...usw.
        Bevor man sein erstes halbwegs brauchbaren Bild bekommt, hat man gefühlt 1000 mal die Pistole gereinigt.
        Ein Umstand über den man sich absolut im Klaren sein muss.

        Führt auch bei nicht wenigen die mit dem Thema beginnen dazu, dass sie schnell die Lust da dran verlieren.
        Gerade Kinder und Jugendliche sollten da dann schon von jemanden angeführt werden.
        Youtube ist auch eine wirklich tolle Quelle alles mögliche (und auch unmögliche) über das Thema zu erfahren.

        Als Farben werden Acrylfarbe auf Wasserbasis verwendet. Somit auch kein Geruch.
        Gibt da eine Vielzahl an Hersteller.

        Über sinnvolle Grundausstattungen streiten sich Heerscharen von „Experten“.

        So bist du dann schnell bei 150 bis 200 Euro. Plus Farben (ein Satz von Schmincke mit 9 Farben liegt bei ca. 50 Euro), Verdünner(4-5 Euro), Reiniger (6-9 Euro), Reinigungsbecher (werden Farbreste und Reiniger entsorgt (10 Euro), Schläuche und Verbinder. Schablonen hast du auch noch nicht. Liegen je nach Ausführung und Größe bei 5-50 Euro das Stück.

        Kommt hinzu, dass man einen separaten Raum haben sollte. Für Kinder- oder Jugendzimmer ist das eher nichts. Es entsteht schon Sprühnebel der sich absetzt. Und das man mal ein wenig rumsaut dabei (auf dem Tisch, dem Fußboden) bleibt einfach nicht aus.

        Das von Nadine oben erwähnte Set wird hier vorgestellt.

        https://www.youtube.com/watch?v=Sx3u8M1KKGI

        Ich selber kenne es zwar nicht. Vom Video her macht es aber den Eindruck, dass hier mit geringem Aufwand schnell brauchbare Ergebnisse erzielt werden können.
        Und ich finde das ist gerade für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Faktor.

        Und wenn dann bleibendes Interesse besteht könnt ihr euch immer noch tiefer mit dem Thema beschäftigen.
        Vielleicht dann mal einen Grundkurs irgendwo besuchen. Da bekommt man auch wertvolle Tipps wie man in dieses wirklich faszinierende Hobby einsteigen kann.

        VG

Top Diskussionen anzeigen