Beste Freundin

    • (1) 17.12.16 - 00:20

      Hallo ihr da draußen :-)

      Ich habe eine Frage zu einem Anliegen und würde gerne wissen wie ihr darauf reagieren und damit umgehen würdet.

      Es geht um meine beste Freundin, mit der ich schon seit dem Kindergarten befreundet bin. Wir haben schon alles Mögliche erlebt...sowohl Höhen als auch Tiefen. Wir sind wirklich so etwas wie Seelenverwandt...ihr kennt das bestimmt bei eurer besten Freundin.....jedenfalls gehe ich davon aus, dass es bei uns noch so ist.
      Wir haben in einem Abstand von 2 Wochen Geburtstag, sie früher als ich. Sie ist jemand, der immer ihren Geburtstag feieren muss...meistens in kleinem Kreise. Dieses Jahr auch wieder. Habe mich richtig darauf gefreut, weil wir uns auch lange nicht gesehen hatten (wohne jetzt schon 3 Jahre 120 km weiter weg). Jedenfalls habe ich ihr ein kleines, hübsches Geschenk fertig gemacht. Alles war toll und lustig und wir hatten viel Spaß.
      Jetzt hatte ich vor Kurzem Geburtstag und von ihr kam nur per Whatsapp eine Nachricht. Ich muss zugeben, dass ich wirklich enttäuscht war/bin. Vorallem wenn ich sehe, dass sie einer anderen Freundin zu Weihnachten beschenkt (habs bei Facebook gesehen....der ganze Kram halt)...das war auch nicht das erste Mal. Seitdem ich nicht mehr in ihrer Nähe wohne läuft das so ab. Sie kassiert Geschenke und Aufmerksamkeit, aber von ihr kommt nichts.

      Ich habe langsam das Gefühl, bei ihr läuft es so ab nach dem Motto "aus dem Auge, aus dem Sinne"
      Ich weiß nicht...es ist doch nicht zu viel verlangt etwas zu schicken oder? Ich hätte mich sogar wahnsinnig über eine Karte gefreut :-(

      Wie würdet ihr damit umgehen?

      Lieben Gruß

      • Ich würde nochmal abwarten, ob von ihr zu Weihnachten etwas kommt. Wenn nicht, oder wenn sie sich wundert, warum von dir zu Weihnachten nichts kommt (denn da würde ich jetzt auch nichts mehr machen/schicken), rede mit ihr.

        • Danke für deine Antwort.

          Zu Weihnachten haben wie uns selten mal was geschenkt. Das finde ich irgendwie auch nicht schlimm, wenn da nichts kommen würde.

          Aber was und wie soll ich dann sagen?
          Ich weiß jetzt schon, dass mit hoher Sicherheit Zickereien vorprogrammiert sind, wenn ich was sage.

          • Na ja, sag es ihr so, wie du hier geschildert hast. Dass du etwas enttäuscht bist, dass sie nicht an dich denkt und ob eure Freundschaft ihr noch etwas bedeutet. Wenn es zickereien gibt, kann sie eigentlich nicht die allerbeste Freundin und seelenverwandte sein. Denn dann würde sie nicht Zicken sondern betroffen reagiert und verstehen, dass du enttäuscht bist.

      Ich hasse es beschenkt zu werden, wenn damit die Erwartung einhergeht, dass ich auch was schenken muss .

      Manchmal lauf ich an etwas vorbei und denke dann sofort an eine bestimmte Person, dann schenke ich gerne. Aber dieses überlegen, was ich schenken kann und es endet dann aus Verzweiflung bei einem Kalender oder einem Gutschein, nur damit die andere Person nicht eingeschnappt ist, finde ich fürchterlich.

      Ich definiere Freundschaften nicht an Geburtstagsgeschenken!

      Mein Rat, wenn Du nicht gerne schenkst um des schenken willens, sondern weil Du dann auch ein Geschenk erwartest, dann lass es. Dann bist du auch nicht enttäuscht.

      • Ich mache gerne Geschenke. Ich erwarte auch nichts zurück.
        Nur zum eigenen Geburtstag geht man doch ein wenig davon aus, dass vllt von der besten Freundin eine kleine Aufmerksamkeit kommt. Wie gesagt, über eine Karte hätte ich mich sogar richtig gefreut. Für andere macht sie sich ja die Mühe.

        • "Ich mache gerne Geschenke. Ich erwarte auch nichts zurück."

          Natürlich erwartest du das...anderenfalls gäbe es diesen Thread nicht, oder?

          • Okay, in dem Fall habe ich etwas erwartet. Eben weil es ein Geburtstag war und ich später sehe, dass sie anderen Geschenke macht. Wir sehen uns aufgrundder großen Entfernung selten..dann hätte man aber doch wenigstens eine Karte schicken können.

    Hast du sie denn zu deinem Geburtstag eingeladen zum feiern?

    Ich verschenke auch nur an Freunde und Bekannte die Feiern.
    Würde ja nicht jeden den Ich kenne ständig was zum Geburtstag kaufen ;-)
    Familie bekommt immer was.

    • Natürlich hätte ich sie eingeladen, wenn ich gefeiert hätte. Nur bin ich kein Mensch, der gerne feiert...nur im Familienkreis und 2,3 enge Freunde, aber da war sie auch immer dabei. Sie wusste ja auch wann ich wieder in die Heimat fahre.

      • 2-3 enge Freunde, sie WAR ja immer dabei.

        Vielleicht ist das ja die Antwort! Vielleicht würde sie ja trotzdem weiter gern kommen und dir dann auch was schenken.

        Also wenn ich immer eingeladen war und dann plötzlich nicht mehr, würde Ich da auch nichts mehr schenken.

        • Es geht hier nicht um Einladungen...bei uns ist es selbstverständlich, dass derjenige automatisch eingeladen ist. Wir mussten uns nie gegenseitig einladen.
          Ich habe meinen Geburtstag auch gar nicht gefeiert...schon lange nicht mehr, seit ich nicht mehr dort wohne.

          Letztes Jahr konnte ich z.B nicht an ihrem Geburtstag da sein..ich habe aber trotzdem an sie gedacht und ihr etwas geschickt.

Hast du denn gefeiert und war sie eingeladen?

"Sie kassiert Geschenke und Aufmerksamkeit, aber von ihr kommt nichts."

Einen Anruf hätte ich an deiner Stelle auch erwartet...aber warum sollte sie dir was schenken, wenn du deinen Geburtstag nicht feierst?

Und bitte auch bedenken, dass Menschen verschieden sind und außerdem keine Gedanken lesen können. Wenn du gerne eine Karte zu deinem Geburtstag hättest, sag ihr das halt und gut is...

Top Diskussionen anzeigen