Kfz Rechnung, Profis Gefragt wer muß Zahlen ?

    • (1) 06.07.06 - 19:06

      Hallo alle Miteinander

      Folgendes habe mein Auto verliehen, an eine Bekannte die kein Auto hat

      Jetzt hat sie ohne mein wissen das Auto in einer Werkstadt machen lassen (beule raus)

      jetzt möchte die Werkstadt von mir, als Halter die Rechnung Bezahlt haben :-(

      Muß ich Wirklich als Halter Zahlen, oder der Auftragsgeber #kratz

      #danke für jeden Tip

      Gruss powermaus

      • nee,

        geschäftsführung ohne auftrag... auch keine nachträgiche genehmigung.

        das muss sie aus eigener tasche zahlung.

        wieso macht sie das wenn sie es nicht zahlt?

        Luise

        • Hallo

          Danke, für deine Antwort

          sie ist mit mein Auto an der Wand hängen geblieben, und wollte es verheimlichen :-[

          Und die Rechnung kam bei mir an #schwitz und jetzt hat sie kein Geld :-[ :-[

          Und sie fordern von mir das Geld, da sie als Kopie den KFZ-Schein hatten, somit meine Adresse

          kann mir was passieren wenn ich nicht zahle ? Mahnbescheid Pfändung ?

          #danke und Gruß powermaus


          • nun, verweise die werkstatt darauf, dass sie die reparatur gar nicht ohne deine einwilligung hätten durchführen dürfen, auch bei vorkage des kfz-scheins.

            die hätten ausweis und kfzschein miteinander vergleichen müssen und hätten festgestellt, dass fahrer und halter nicht identisch sind.

            da du keine einwilligung gegeben hast, hat sie sich das fahrzeug nicht nur geliehen (unentgeltliche gebrauchsüberlassung), sondern sie hat die sache (das kfz) durch eigenes verschulden verschlechtert (beule drin). sie hätte dir dies sagen müssen und hätte nicht eigenmähtig handeln dürfen. Du bist für dafür selbstverständlich nicht haftbar.

            den schaden, den sie angerichtet hat an anderen fahrzeugen übernimmt zwar deine haftpflicht, wenn du ihr das auto gegeben hast und wusstest, dass sie damit fährt.

            für schäden, die sie selbst verschuldet, muss sie auch gerade stehen.

            kleiner tip: ab zum anwalt.

            Luise

      wer die musik bestellt der zahlt , also deine freundin.

      • Hallo

        Danke, für deine Antwort

        sie ist mit mein Auto an der Wand hängen geblieben, und wollte es verheimlichen

        Und die Rechnung kam bei mir an und jetzt hat sie kein Geld

        Und sie fordern von mir das Geld, da sie als Kopie den KFZ-Schein hatten, somit meine Adresse

        kann mir was passieren wenn ich nicht zahle ? Mahnbescheid Pfändung ?

        und Gruß powermaus

        • Nein, aber Du wirst dein Auto nicht aus der Werrkstatt herausbekommen...Jetzt kannst DU natürlich einen Mietwagen auf ihre Kosten nehmen..aber............. den kann sie ja auch nich tzahlen.

          Übrigens wenn sie den Auftrag gibt wende dich an deinen Rechtsanwalt, weil das geht tiefer ins Juristische als hier zu klären ist.

          • Hallo

            #danke noch einmal

            Das Auto habe ich ja wieder #aha

            Sie wollte auf Rechnung Zahlen, war wohl kein Problem in der Werkstadt #kratz

            Das Auto wurde auch gemacht, aber die Rechnung nicht Bezahlt #aha

            Daher meine Frage, wie weit können die mich Regress Pflichtig machen (Zahlen)

            Gruss powermaus1

            • AHSO:: na dann kann dir doch gar nichts passieren.. SIE hat bestellt und SIE muss zahlen das geht dich dann gar nichts an... zurücklehnen und geniessen.....

    (11) 07.07.06 - 10:40

    Hallo,

    die Werkstatt hat keinen vertraglichen oder gesetzlichen Anspruch gegen Dich.

    Die Vorlage des Kfz-scheins begründet auch keine Anscheinsvollmacht dass Du die Reparatur bevollmächtigst hast.

    Selbst wenn die Freundin gegenüber der Werksatt behauptet habenm sollte, dass sie in Deinem Auftrag handeln würde ändert dies nichts, da sie dann als Verteter ohne Vertretungsmacht handelte.

    Der vertragliche Zahlungsanspruch richtet sich somit hier allein gegen den Auftraggeber. Das ist Deine Freudin.

    Stelle noch einmal klar, dass Du keinesfalls zahlen würdest und auf weitere Schreiben nicht antworten wirst.

    Gegen einen Mahnbescheid oder Klage müsste man sich natürlich wehren. Die Gegenseite wird aber keinen Erfolg haben und letztlich die Kosten des Verfahrens (einschließlich Anwalt) zu zahlen haben.

    Jede weitere Minute Kopfzerbrechen ist überflüssig.

    mork


Top Diskussionen anzeigen