Ist Taxifahren (noch) sicher?

    • (1) 11.01.17 - 07:58

      Guten Morgen,

      ich verfolge gerade mit Schaudern die Geschichte des verschwundenen HSV-Managers, der nach einer Taxifahrt unauffindbar scheint, ebenso wie der Taxifahrer, der sich nicht als Zeuge meldet, was ich irgendwie seltsam finde angesichts des Medieninteresses, den dieser Fall ausgelöst hat.

      An Silvester gab es hier einen Fall, in dem eine Frau ein Taxi herangewunken hatte, um sich heimfahren zu lassen (also ohne Bestellung bei der Zentrale) und wurde dann massiv von dem Fahrer belästigt, begrapscht sowie bis in den Hausflur verfolgt. Sie hat dann Anzeige erstattet aber der Fahrer ist unauffindbar und nicht zu ermitteln.

      Ich überlege mir jetzt gerade was am Taxifahren dann sicherer sein soll als zu Fuß zu gehen oder mit dem Bus zu fahren (das hab ich als junges Mädchen immer eingebläut bekommen - nimm dir bloß ein Taxi, wenns spät wird) wenn man ja offenbar total anonym unterwegs ist und zu Fremden ins Auto steigt, die unter Umständen später nicht mehr nachverfolgt werden können bzw. die Fahrt nicht registrieren?

      Hatte selbst schon mal ein Erlebnis der dritten Art mit einem Fahrer der von der Deutschen Bahn beordert wurde als ein Zug ausfiel, gut - da hätte man den Fahrer nachträglich ermitteln können, war mir dann aber nicht so wichtig, zumal wir zu viert unterwegs waren, aber komisch finde ich das Ganze schon.

      Also Taxi grds. lieber oder ausschließlich über Zentrale rufen?

      • Ich finde Taxifahren sicher, an jedem Taxi ist eine Nummer sowie im Taxi ein Ausweis des Fahrers.
        Entweder geht man zum Taxistand oder ruft sich ein Taxi über die jeweilige Zentrale.

        Weder in Deutschland noch im Ausland habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.

        Hallo und guten Morgen,

        generell ist es immer am besten, sich ein Taxi über die Zentrale zu rufen.

        Und normalerweise sind in Taxis auch meistens die "ID-Karten" der Fahrer mit Foto und Name, etc sichtbar angebracht.
        Ich selber hatte auch schon Fahrer aller Kulturen und Rassen, vom Oberbayern über Chinesen bis zum Afrikaner und hätte nie irgendwie Probleme. Toi-toi-toi.

        Zu dem HSV-Manager:

        Im Moment ist alles nur Spekulation.

        In den Medien wird geschrieben, dass der Fahrer wohl Afrikaner war, aber das muss im Moment nichts heißen.

        Es kann genauso gut sein, dass K. es sich nach den ersten Kilometern anders überlegt hat und statt nach Hause noch irgendwo weiter feiern wollte.

        Es steht zwar nichts genaues da, aber seine Kollegen haben ihn ja ins Taxi nach Hause gesetzt.

        Ich vermute, weil er wahrscheinlich ordentlich gepichelt hat.

        Im Bereich der Landungsbrücken verliert sich seine Spur.

        Landungsbrücken/Hafen/Wasser + angeschickert + Dunkelheit ....das könnte auch ein Unfall sein!

        LG

        Hallo,
        ich denke nicht, dass der Vorfall mit T.Kraus etwas generell mit Taxi fahren zutun hat.
        -Hoffentlich wird er bald gefunden. Da können viele Motive dahinter stecken.-

        Taxi fahren finde ich weiterhin sicher und habe bisher immer die beiden Varianten bestellen aber auch auf der Straße anhalten benutzt.

        Passieren kann einen doch immer überall was, ob Taxi, Bahn oder der Nachhauseweg.

        Ich habe meistens ein Spray dabei. Achte immer auf mein Umfeld und komische Signale.
        Meine Angst sollte mich nie einsperren.
        Gruß

      • Ich glaube, am gefährlichsten ist Taxifahren tatsächlich für den Taxifahrer.

        Hallo
        Warum sollte Taxi fahren nicht mehr sicher sein?
        Selber ein Taxi zu fahren ist viel gefährlicher.

        Das der Taxifahrer sich nicht meldet wundert mich nicht

        Ich bin selber gefahren

        - wenn die Fahrt beendet war ohne besondere Vorkomnisse hakte ich sie auch ab.
        - wenn man 30 Fahrten in so einer Nacht macht weiß man nicht mehr wo man wen mitgenommen hat
        - der Fahrer hat jemanden aufgenommen und das im dunkeln

        ich hätte am nächsten morgen keine Personenbeschreibung abgeben können.

      • Warum immer aus einer Mücke einen aufgeblasenen Elefanten machen?

        lisa

        Hi zusammen,

        ich finde, dass das Taxifahren hier in Deutschland noch relativ sicher ist.
        Wenn man sich die ganzen Geschichten aus den Nachbarländern oder Südländern anhört...

        Liebe Grüße, eure Clara

        Da leben eher die Taxifahrer/innen gefährlich, besonders wenn sie nachts auf abgelegenen Straßen fahren müssen.

        Hallo,

        ich fahre eher seltener Taxi, aber auch ich habe bislang noch nie irgendwelche schlechte Erfahrungen mit Taxifahrern/innen gemacht. OK; manche sind freundlicher und manche weniger freundlich, aber ansonsten... siehe weiter oben. Und der Großteil ist auch freundlich, aber das GEHÖRT sich ja auch so. Bin erst vor kurzem; sprich; an Heiligabend; mit dem Taxi gefahren wegen meines Gepäcks und der Fahrer war wirklich SEHR freundlich.

        Und wie schon einige Benutzer/innen hier in diesem Faden geschrieben haben - eher ist es für die Taxifahrer gefährlich(er) als für die Fahrgäste/Kunden.

        Wie gesagt, ich habe noch keinerlei schlechte Erfahrungen damit gemacht, wie Du sie hier beschreibst.

        Ich mochte Taxi fahren noch nie!
        Gut mittlerweile sitzt man mit Handy hintendrin und koennte zur Not telefonieren....
        Die paar Male wo ich im Taxi sass(alleine) fuehle ich mich ausgeliefert.....

        Der HSV- Manager hatte das Taxi vor seinem Verschwinden bereits wieder verlassen (das gilt durch Handyortung und einer Zeugenaussage als gesichert)...und dass der Taxifahrer sich nicht meldet, kann viele Gründe haben - möglicherweise fuhr er ohne Lizenz oder hat in D keine Aufenthaltsgenehmigung und damit keine Arbeitserlaubnis?

        Aus zwei Vorkommnissen zu schließen, dass Taxifahren nicht mehr sicher ist, finde ich jedenfalls sehr gewagt.

        Als Frau würde ich glaub ich nachts nicht mehr alleine Taxi fahren wollen. War bisher immer in Begleitung und habe mich dadurch etwas sicherer Gefühlt. Aber ich denke überwiegend ist es eine sichere Angelegenheit verglichen mit anderen Ländern.

Top Diskussionen anzeigen