Kindesunterhalt - liege ich da richtig?

    • (1) 19.01.17 - 11:34

      Hallo ihr Lieben,

      Ich schreibe im Namen einer Freundin.

      Folgende Situation in Stichpunkten (um es kurz und knapp zu halten ;) )

      - Mann und Frau haben sich getrennt (freundschaftlich, beide verstehen sich noch sehr gut)
      - Eine gemeinsame Tochter ( 3 Jahre alt)
      - NICHT verheiratet
      - Geteiltes Sorgerecht
      - Tochter darf Papa regelmäßig und flexibel besuchen, die Kleine wohnt aber überwiegend bei der Mama
      - Nettoeinkommen des Vaters ca. 2400€/Monat, Nettoeinkommen der Mama ca. 1300€/Monat (Teilzeit)

      So, nun zu der Frage:

      Sehen wir das richtig, dass die Mutter 394€/Monat an Kindesunterhalt erhält? (Düsseldorfer Tabelle)

      Besteht die Möglichkeit, dass sie noch weitere Bezüge erhält? Aufgrund Ihres Nettogehaltes, gehe ich nicht davon aus. Liege ich da richtig?

      Danke für eure Antworten und Hilfe!

      LG
      Rosalie

      Guten Morgen,

      das Einkommen muss erst bereinigt werden.
      Grundsätzlich werden 5% betriebsbedingte Aufwendungen abgezogen, kann er nachweisen, dass er höher liegt, ist das abzuziehen. Weiterhin können private KV, Lebensversicherungen (wenn sie als Altersvorsorge anzurechnen sind), private Altersvorsorge und Schulden aus der Beziehung berücksichtigt werden.

      Der Mindestunterhalt 100% liegt in der Altersstufe seit 2017 bei 247€. Ihr müsst ausrechnen bei wieviel Prozent er einzustufen wäre. Aber bitte aufpassen bei der Düsseldorfer Tabelle muss das Kindergeld zur Hälfte abgezogen werden.

      Ach ja, bei der Berechnung sind die letzten 12 Monate + Einkommensteuer im Durchschnitt anzunehmen.

      Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen