Austritt!

    • (1) 29.01.17 - 21:51

      Ich dachte man ist hier unter gleichgesinnten, aber nein alle meinen etwas besseres sein zu müssen! es kann nicht sein das man hier als schwangere als assi bezeichnet wird nur weil man um rat frag was ihr gemacht habt wo ihr schwanger wart und eure arbeit verloren habt! was ihr dann alles gemacht habt um wieder in arbeit zu kommen,ich reiße mir den arsch auf um wieder neue arbeit zu finden,und andere meinen ich soll ruhig mit absicht in der bewerbung reinschreiben das ich schwanger bin und deswegen keine arbeit haben will! es kennt mich hier niemand persönlich ,aber alle werden persönlich mir gegenüber wenn es um beleidigungen geht,das kannst es wohl nicht sein?! ich werde dieses forum verlassen da ich hier nur beleidigt werde!

      ELSA#aerger

      • Leider entwickelt sich Urbia immer mehr in eine unangenehme Richtung, in der man als Fragensteller extrem aufpassen muss. Man wird sofort verurteilt, anstatt dass einem geholfen wird. Ich denke, das ist schon vielen hier aufgefallen. Schade sowas! Wünsche dir jedenfalls alles Gute und lass dich von Leuten, die dich nicht kennen, nicht runterziehen! Liebe Grüße

        • Urbia vor 15 Jahren hätten viele hier dann gar nicht ertragen können.

          Da konnte man noch in jedem Forum anonym schreiben und antworten.. Da flogen die Fetzen.

          Heute fühlt sich jeder gleich total beleidigt wenn Antworten kommen die einem nicht passen.

          Es ist in allen Foren so dass man eben nix persönlich nehmen darf.

          Aus einer Vielzahl von Antworten kann man die aussuchen die einem helfen und andere überlesen.

          Ich finde seit den blauen Stiften wurde eine weitere Möglichkeit geschaffen schnell für "Ruhe" zu sorgen.

          Urbia heute ist harmlos ;)

          Mona

          • Ist schon klar, dass man nix persönlich nehmen sollte. Aber dennoch gelten doch in einem Forum, in dem sich vorrangig Muttis austauschen, gewisse Regeln der Höflichkeit und ein gewisser Grundrespekt. Den kann man auch im Internet erwarten insbesondere in einem Forun. Wir sind hier doch nicht bei Facebook, wo man sich gegenseitig beleidigen muss ;-). Und es gibt auch andere Foren im Netz, in denen es ohne Beleidigungen geht. Und zwar durchaus differenziert, aber dennoch höflich :-).

          • "Heute fühlt sich jeder gleich total beleidigt wenn Antworten kommen die einem nicht passen."

            Kann vielleicht auch an der gesteigerten Empfindlichkeit der momentanen Müttergeneration liegen?!?! Als ich auf den Elternabenden meiner Kinder war, hat man noch ab und an über seine Sprößlinge durchaus gelästert und gelacht - nicht bösartig, einfach so. Man kannte die Schwächen und Marotten seiner Ableger sehr gut und wenn sie zu übermütig wurden, hat es eben mal ein gehöriges #wolke gegeben.
            Heutzutage ist fast jedes Kind hochbegabt (beinahe hätte ich hochbetagt geschrieben:-p) alle Lehrer sind Pfeifen, weil sie das nicht erkennen - oder haben die Kinder, die nur auf Krawall aus sind, ADHS, Asperger oder brauchen zumindest Ergo. Da kann man nimmer....#klatsch In der Klasse meiner Enkelin gibt es einige Prinzen und Prinzessinnen, die im Leben noch ziemlich auf die Nase fallen werden#gruebel
            Liebe Grüße von urbiasaurus zu urbiasaurus :-)

            • Na dann biste Ja auch schon ewig hier. Dießen Sommer werden es bei mir 15 Jahre Urbia :)
              Und früher war es noch richtig cool, oder?

              Ich glaube da wären alle die hier jammern wie schlimm es ist ständig heulend in der Ecke gesessen.

              Weißt du noch wie es war als in allen Foren "schwarz " geschrieben werden konnte?

              Irgendwie fand ich dass auch mehr los war hier, jetzt gibt es gefühlt weniger Beiträge.

              • Ich bin so ca seit Ende Oktober 2006 hier, als meine Tochter mit drohender Frühgeburt ins KrHs kam. Weiss garnicht, ob man damals überall schwarz schreiben konnte. Mir blieben nur die hundsgemeinen Fakes in Erinnerung, die fürchterliche mitleiderregende Geschichten über ihre Kinder erfanden. Diese Typen hätte ich erwürgt, wenn ich sie erwischt hätte.
                Heute wiederholt sich sehr viel, besonders werden offenbar die Frauen immer mehr, die sich an gruselige Typen von Kerlen hängen- und zum einen darüber lamentieren, sagst aber was dagegen, verteidigen sie ihn bis aufs Messer und sind todbeleidigt#klatsch#klatsch da möchte man nur schreiben "lerne endlich leiden, ohne zu klagen":-p LG Moni

            Das stimmt, und vor meiner ersten Schwangerschaft vor 12 Jahren, war es auch noch etwas anders. Frage mich wohin diese Entwicklung führen soll. Das aufeinander rumhacken ist aber auch deutlich gestiegen, weil jeder zu glauben scheint, dass sein Weg der richtige ist

            Da gebe ich dir Recht. Viele aus meiner Generation sind etwas empfindlicher. Und diejenigen, die Rat suchen, weil sie z.B. Probleme mit ihrem Mann haben (wie von dir angesprochen) und ihren Typen dann bis zum Umfallen verteidigen, sind sehr häufig vertreten.

            Wobei mir gerade in Bezug auf solche Situationen hier immer wieder auffällt, dass etwas zu schnell "Trenn dich" geschrieben wird. Letztendlich lassen sich solche Situationen aus der Ferne oft nur schwer beurteilen. Das finde ich dann in vielen Fällen, vor allem als Außenstehender, zu schnell geschossen und dann wirklich nicht sehr hilfreich der TE gegenüber.

            Was mir an Urbia aber - vor allem in den letzten Wochen immer mehr - negativ aufstößt, sind die teilweise beleidigenden und schlichtweg herabwürdigenden Kommentare. Natürlich sind wir hier in einem Forum und daher in einem gewissen Rahmen anonym, und das ist auch gut so. Doch ich finde es sehr sehr schade, dass man DESWEGEN oftmals so niveaulos schreibt. Viele derer, die beleidigend werden, würden so mit Sicherheit nicht von Angesicht zu Angesicht mit einem anderen Menschen sprechen. Wie gesagt: Es geht um Höflichkeit und Respekt. Geht in anderen Foren doch auch ;-).

            (10) 03.02.17 - 20:12

            dafür gibts doch mal 10000% Zustimmung von mir, die inzw. auch im Omaalter aber noch ohne Enkelkinder ist.

    Auf Wiedersehen!

    Aber als Tipp von jemandem der nun bald 15 Jahre bei Urbia ist.... Einfach nix persönlich nehmen und gut ist.

    Ach komm,

    mach es Dir nicht so schwer.

    Die Antworten, die Du bekommen hast, waren teilweise wirklich nicht nett - dass trifft jeden mal.

    Hier kann man jemanden mehr oder weniger anonym anmachen, etwas, was die allermeisten im echten Leben nie machen würden. Es fehlen eben Mimik und Gestik ;-).

    Tu Dir einen Gefallen und nimm, wie Tauchmaus schon sagt, das nicht so ernst.

    Denn anders herum, ergeben sich manchmal tolle Beiträge, Gespräche, Kontakte - oft lernt man über Erziehung, über Probleme und wird gezwungen, selbst über eigene Glaubenssätze neu nachzudenken - und das ist doch mehr eine Bereicherung als ein Hindernis.

    Schlaf erst mal in Ruhe drüber.

    Alles Gute für Dich und Dein Baby

    jg

    (13) 30.01.17 - 07:58

    Hallo,

    ich finde Dich schon recht dreist.

    Du hast in dem anderen Beitrag geschrieben, daß die Schwangerschaft geplant war. Allerdings hast Du wohl vergessen, das Drumherum zu planen.

    Ich weiß auch garnicht, wo Dein Problem liegt. Du schreibst Bewerbungen, bekommst Absagen, bist zu Hause und bekommst Geld, oder willst Du uns hier wirklich glaubhaft machen, daß Du unbedingt noch arbeiten möchtest in der Schwangerschaft?

    LG

Top Diskussionen anzeigen