Kondolenzbesuch bei Muslimen: Was beachten?

    • (1) 07.02.17 - 23:46

      Bei uns hat eine muslimische Familie ein Kind verloren, das in der Klasse eines meiner Kinder war. Ich möchte der Familie gerne persönlich kondolieren.

      Frage an die Muslims unter euch: Sind persönliche Besuche überhaupt gewünscht und was sollte ich dabei beachten? Und was bringt man dabei mit? Es handelt sich um eine somalische Familie.
      Danke für eure Tipps.

      Das ist ja schrecklich. Bei uns bringt man der Familie etwas zu essen mit. Denn die bekommen viel Besuch.das macht man, damit die Familie nicht auch noch kochen muss. Aber da du sicher keine traditionellen somalischen Gerichte kochen kannst, gilt das für dich nicht. Wahrscheinlich haben das die Verwandten und Freunde schon erledigt.

      Du kannst ohne alles hingehen und dein Beileid aussprechen. Wenn der Verlust vor kurzem war, wird dort gebetet. Du solltest ein Kopftuch mitnehmen.

    Wie wäre es denn, wenn Du als Mensch kondolieren gehst?
    Ich verstehe gar nicht, wie man sich in solch einer Situation überhaupt Gedanken um so etwas macht.

    • Ja klar gehe ich als Mensch kondolieren, was anderes kann ich ja gar nicht.

      Es ging mir mehr um Höflichkeit. Ich hätte sonst Blumen mitgebracht, habe mir aber sagen lassen, dass Blumen falsch verstanden werden könnte, da nicht mit Trauer assoziiert.

      Ich möchte solche Fauxpasse vermeiden. Vielleicht doof, bin mir da nicht ganz sicher.

      • Das machst Du genau richtig. Lieber fragen als unbeabsichtigt wirklich jemanden vor den Kopf zu stossen. Die Sitten und Gebräuche sind doch sehr unterschiedlich. LG Moni

        (11) 08.02.17 - 11:28

        Ich finde das auch völlig richtig sich da voran schlau zu machen. Man muss doch nicht sehenden Auges in unnötige Fettnäpfchen treten, die sich ganz einfach vermeiden lassen

        (12) 08.02.17 - 18:49

        Ich finde es klasse, dass du dir vorher Gedanken machst und nix falsch machen willst. Ich frage auch immer meine beste Freundin, die Deutsche ist, wenn es um eine deutsche Tradition geht, die ich nicht kenne.

        Blumen passen wirklich gar nicht. Das wird eher mit Glückwünschen assoziiert, als mit Trauer. Du wirst sicher von allen umarmt. Mach dich schon mal darauf gefasst:)

        (13) 09.02.17 - 18:58

        Mit Blumen kondolieren zu gehen kann bei manchen Leuten aber vollkommen in die Hose gehen!!

    (14) 08.02.17 - 12:55

    Gerade weil sie als Mensch hin geht will sie alles richtig machen und keinen in einer solchen Situation vor den Kopf stoßen.

    Trauer ist eine der persönlichsten und sensibelsten menschlichen Angelegenheiten. Wenn man hier einen Fehler macht, kann man Menschen, die schon sowieso emotional eine Ausnahmesituation erleben noch mehr verletzen!

    Es ist angemessen vorher zu fragen, ob es etwas zu beachten gibt, was man eventuell wissen muss.

Top Diskussionen anzeigen