Duschen im Schwimmbad mit Kindern - nur noch das gleiche Geschlecht-was meint ihr dazu?

Hallo,

ich arbeite im Schwimmbad, und unter Kollegen wurde in den letzten Wochen wie verrückt diskutiert, und zwar über dieses Thema:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.freibad-reagiert-auf-beschwerden-jungs-duerfen-nicht-bei-frauen-duschen.42e71ee0-2211-435c-9122-1fc03fe7fef2.html

http://www.huffingtonpost.de/2017/02/05/krefeld-nrw-schwimmbad-duschen_n_14629190.html

Hoffe die links sind okay- ich denke sie bringen rüber, was gemeint ist :

Eltern und Kinder sollen nicht mixed duschen - also bitte nur Töchter+Mütter, Väter +Söhne.

Es gibt diese Beschwerden wirklich.

Die Damen fühlen sich teilweise regelrecht "belästigt" - und das auch von 2, 3, 4 oder 5jährigen...

Nun überlegen wir als Schwimmbad, wie man das Problem elegant lösen könnte...und da kommt ihr ins Spiel - wie ist eure Meinung dazu?

Ist eine Problemlösung überhaupt notwendig - seht ihr das überhaupt als Problem?
Ist das überzogen?
Oder gerechtfertigt?

Ich persönlich habe meine Jungs übrigens immer so lange mitgenommen , bis sie es selber doof fanden bei den Damen zu duschen , und ich wusste, dass sie das auch wirklich gut alleine hinbekommen - also nicht nur die Körperpflege usw. , sondern auch die Situation an sich - alleine mit fremden , erwachsenen Männern in der Schwimmbaddusche...

Da waren sie vielleicht 6-7 Jahre alt...im unbekannten, fremden , großen Wasserpark /Erlebnisbad vielleicht auch noch mit 8 J. wenn ich ehrlich bin (so zB der Jüngste mit 8 letztes Jahr in Italien...), vor allem wenn sie alleine nur mit mir unterwegs waren , ohne Brüder oder so und selber ängstlich sind...

Dass sich andere von ihnen belästigt fühlen könnten , wenn ich ehrlich bin - der Gedanke ist mir als Mutter noch nie gekommen...

Bin gespannt auf eure Meinungen dazu :-)

GlG,

Lulu

Ab wann sollten Kinder in der "passenden" Dusche duschen?

Ich wurde neulich von einem Mädchen im Grundschulalter belehrt das ich nicht mit meinem Sohn (3) zusammen in die Damendusche darf.

Da ich alleine mit ihm im Bad war wäre die Alternative dann die Herrendusche gewesen- da hätte es vermutlich dann auch wieder Beschwerden gegeben..

Ich finde es sollte so lange akzeptiert werden bis die Kinder alt genug sind alleine zu duschen. Wie alt das dann konkret ist dürfte vom Kind abhängen. Mein Sohn ist jedenfalls noch zu klein.

LG

Also... belästigt fühle ich mich nicht, aber angenehm finde ich es nicht, wenn mir ein 3Jähriger auf die Brüste starrt!

Ich habe das Problem nicht, da ich immer meine Tochter mit in die Frauendusche genommen habe, sie war aber auch 2-3 mal mit meinem Mann in der Männerdusche, beschwert hat sich wohl niemand.

Ich denke, dass sich ein Kind ab ca. 6 Jahren alleine duschen kann, verschließbare "Elternduschen" würde ich gut finden, vermutlich sind die immer von kichernden Teenagern oder verklemmten Omas besetzt.

LG H. #klee

Das "Problem" mit den verschließbaren Duschen würde dann über Coins gelöst werden , oder Schlüssel, die nur an Eltern mit Kind ausgegeben werden würden...da haben sich die Kommissionen schon Gedanken zu gemacht.

"Also... belästigt fühle ich mich nicht, aber angenehm finde ich es nicht, wenn mir ein 3Jähriger auf die Brüste starrt!"

Im Ernst?

weitere 4 Kommentare laden

>>Eltern und Kinder sollen nicht mixed duschen - also bitte nur Töchter+Mütter, Väter +Söhne.<<

wie gut, dass allein erziehende Väter nur Söhne haben und allein erziehende Mütter nur Töchter#augen
für alle anderen fällt Schwimmbad dann flach oder wie?

ich würde es vom Kind ab hängig machen

Ich würde das nicht nur an alleinerziehenden Eltern festmachen, als meine Frau ihre Fortbildung machte, war ich auch öfters mit meinen Töchtern alleine im Schwimmbad. Hätte ich die Nachbarin mitnehmen sollen ?

du, das ist evtl. eine Nische für einen neuen Job. Duschbekleidfrau od. Duschbekleidmann, stehen im Schwimmbad parat und können bei Bedarf gebucht werden;-)

weitere 9 Kommentare laden

Hallo,

ich bin in Abständen immer einmal im Schwimmbad. Meist mit Kolleginnen nach der Arbeit.

Ich erlebe es eigentlich jedes Mal, dass einige Muttis ihre kleineren Söhne mit in der Damendusche haben. Bis zu diesem Post hier habe ich mir darum noch nie Gedanken gemacht. Mich stört das nicht!

Ich persönlich würde z. B. einen vierjährigen Jungen nicht unbedingt allein in die Herrendusche schicken. Wie soll Frau es lösen, wenn sie allein mit Sohn im Schwimmbad ist? Vielleicht dann auch in der Herrendusche duschen...;-)

LG

Nici

Abschließbare Elternduschen? Ernsthaft? Wenn abschließbar, dann sollen sich diejenigen einschließen die sich gestört fühlen. In 2 der 3 Schwimmbäder die wir besuchen gibt es tatsächlich schon immer verschließbare Duschkabinen.

Hallo,

grundsätzlich sehe ich kein Problem mit Kindern anderen Geschlechts zu duschen bis zu einem Alter von 7 evtl. auch 8 Jahren.

Junior ging recht früh alleine Duschen, musste mit mir aber immer noch in die Damendusche zum Haare auswaschen. Schwierig ist in vielen Bädern die Bedienung der Duschen, die Kinder haben weder die Kraft noch sind sie groß genug die Knöpfe zu drücken bzw. das Warmwasser einzustellen. Im Schwimmkurs hatte ich für meine Jungs Unterstützung von einem Triathleten und um die Mädels habe ich mich gekümmert, klappte ganz gut.

Ganz gut fand und finde ich zwei abgetrennte Duschen (Mauern) in der Gemeinschaftsdusche.

Ansonsten finde ich, dass die Benutzung von Smartphones in Bädern diskutiert werden sollte. Ich möchte gar nicht Wissen in wie vielen Familienvideos ich unterwegs bin und da werde ich sicherlich als Badegast demnächst eher einschreiten wie bei einem sechsjährigen Buben in der Dusche.

LG Reina

Hallo ,

das mit den Smartphones wird tatsächlich immer schlimmer.

Die Dinger haben im Schwimmbad schlicht nix zu suchen.

Entweder sie werden geklaut, beschädigt, gehen verloren , oder es wird gefilmt und fotografiert...oder sich einfach gar nicht mehr um den eigenen Nachwuchs gekümmert

( dieses Problem ist in den letzten 2-3 Jahren richtig schlimm geworden...) , und wehe man spricht die Gäste darauf an , dass sie mit Lösen der Eintrittskarte die Haus- und Badeordnung anerkennen und akzeptieren, die im Foyer aushängt , und in welcher deutlich steht , dass Handys u Co verboten sind...

Das mit den Trennwänden ist zb in vielen Bädern auch so gelöst, aber gegenüber gibt es dann manchmal doch noch oder auch Duschen...und damit hat sich das dann wieder erübrigt...

Ich hätte ehrlich gesagt auch nie gedacht, das ein KIND des anderen Geschlechts einem in der Dusche so quer gehen könnte...

LG

Handyverbot im Schwimmbad ? #kratz

Bei uns wird mit kostenlosem WLAN geworben.

Auf mein Smartphone wollte ich aber nicht verzichten, nicht zum fotografieren, sondern zum Lesen.

weitere 21 Kommentare laden

Hallo.
Also ich gehe oft mit meinen Sohn ins Schwimmbad und nehme ihm selbstverständlich auch mit in die dusche...Es wäre mir viel zu gefährlich ihm alleine in die Herren dusche zu schicken und dann steht er evtl danach alleine in der großen schwimmhalle und sucht mich und sicher schwimmen kann er auch noch nicht.

Wenn der Papa am Wochenende mit dabei ist , geht er mit ihm duschen, aber wie soll man das denn machen, wenn man alleine ist??
Habe aber auch noch nie das Gefühl gehabt , dass sich dadurch jemand belästigt fühlt. Echt seltsam manchmal wie heutzutage mit "nackt sein" teilweise umgegangen wird.
LG

hi,

ich finde die idee mit den abschließbaren duschen nicht schlecht oder halt trennwände dazwischen..dann können die schamhaften damen sich verstecken vor den stalkenden kleinkindern #rofl
ne, im ernst, da wäre doch eine gute lösung.
ich persönlich habe 3 söhne und die wollten alle mit 5 nicht mehr mit in die damendusche. ich geh eh zu hause richtig duschen, von daher ziehe ich mich in der dusche nicht nackt aus.

lg

Ernsthaft? #kratz

Also ich weiss ja nicht was in der Damendusche alles so abgeht, aber bei uns Jungs geht man rein, duscht und geht raus.....und da ist es völlig wurscht wer da noch mit drin ist.

Da nimmt man keinen "Anstoss" an Vätern, die ihre Lütten dabei haben....egal ob Bub oder Mädel...und wenn dann mal noch ne Mutter reinplatzt, weil Papa das Kindershampoo in der Familientasche vergessen hat, ging davon bisher die Welt auch nicht unter....im Gegenteil, meistens kommen dann irgendwelche Sprüche und grosses Gelächter und alles ist gut.

<<<Ist eine Problemlösung überhaupt notwendig - seht ihr das überhaupt als Problem?>>>

Habe ich noch nie drüber nachgedacht.....*nachdenkt*......nö !

Wow....worüber sich die Menschen so Gedanken machen....fühlen sich belästigt durch die Blicke eines Kindes...?! Also, im einem Zeitalter, in dem die Sexualität immer mehr verroht, in der an jeder Straßenecke und in jeder Tageszeitung Werbung für Bordelle etc. hängen, und Kinderpornographie im Netz boomt, hätte ich eher ein Problem, meinem Partner unsere Tochter mit in die Männerdusche zu geben, aber dass man sich durch die Blicke von Kindern unangenehm berührt fühlt...naja, muss ja auch nicht alles verstehen. Mir ist das echt schnuppe, wer mich nackt in der Dusche sieht. Aber wie schon gesagt, mir ist es nicht schnuppe, wer meine Kinder nackt in der Dusche sieht!

Hallo
Ich werfe mal einen anderen Aspekt dazu, Aufsichtspflicht und so. Bei einem Kleinkind ist es ja nicht so unwahrscheinlich das es irgendwie wieder zu den Becken irrt o. Ä. Und wenn dann was passiert #zitter
Ich sehe bis zum Grundschulalter absolut kein Problem dabei. Mit 5,6,7 kann man je nach Kind gut damit anfangen aufs alleine duschen hin zu arbeiten und die Kids können sich auch an Absprachen halten (nach dem duschen kommst du genau hier und hier hin, du gehst NICHT wieder zu den Schwimmbecken).
Eine weitere Anekdote zu diesem Thema: der Mann einer Freundin war alleine mit der Tochter unterwegs die gerade trocken wurde. Eingeschüchtert von einem doofen Kommentar schickte er sie alleine in die Damentoilette. Das Ergebnise war nicht sonderlich schön #putz

Liebe Grüße #blume

Hi,

Also ich finde ja das es vom Kind abhängig ist.

Hach War schon ewig nicht mehr in einem deutschen Schwimmbad.

Hier bei uns ist es so geregelt das die Männer- und frauenduschen jeweils eine Familien Abteilung haben und ich mit meinen 5 Mädels dahin geh, da sind dann halt alle Muttis mit ihren Kids egal ob Jungs oder Mädels.

Zu den Smartphones, das wird hier echt streng bei uns gehandhabt, wer sich nicht an die Regeln hält wird dies Schwimmbad verwiesen ????????

Ich bin alleinerziehende Mutter einer Tochter...da hab ich ja Glück gehabt...;-)
Aber was würde ich mit einem Jungen machen...#kratz
Sie ist noch nichtmal 4, also allein fällt aus...
Und auch in funktionierenden Familien darf doch sicher auch mal Papa allein mit Kind oder Mama in die Schwimmhalle fahren...?
Also meine Meinung nach dürfen kleine Kinder mit dem jeweiligen Elternteil mit in die Dusche, egal mit wem sie unterwegs sind. Was sollen sie auch sonst machen, wenn keiner weiter dabei ist...??
Mich stört es genauso wenig, wenn mir ein dreijähriger Junge auf die Brüste guckt, wie wenn das ein dreijähriges Mädel tut...:-)
Das Alter, wo es mich stört, kann dann wirklich ohne Eltern alleine duschen...#schein

Hi,
ich habe jetzt nichts angeklickt weil ich nicht 100% passendes finde.

Meine Kinder sind jetzt 6 und 3 Jahre alt. Wenn wir komplett schwimmen gehe, dann geht mein Junge meistens mit Papa und die Große mit mir Duschen. Letztens haben wir auf dem Rückweg getauscht, da hatte ich den Kleinen und mein Mann unsere Tochter dabei. Wenn ich alleine bin (oder mit der Oma), dann kommen alle in die Damendusche.

Mit etwa 4-5 Jahren hat die Große angefangen bei der Toilettenwahl geziehlt die Tür mit dem Kleidchen ausgesucht und wollte auch auf die Mädchentoilette. Auch bei den Duschen schaut sie prinzipiell, hat aber jetzt kein Problem mit dem Papa zu duschen. Sobald die Kinder alleine Duschen können, d.h. für mich alleine die Dusche bedienen können, kalt und heíßes Wasser einstellen können, Einschäumen und richtige ausspülen können, dann können sie auch allein in "ihre" Dusche gehen. Es ist wie mit der Toilette, sobald ich weiß, dass sie alleine auf die Toilette können (also wirklich alles allein können ohne Hilfe), können sie auch im Restaurant oder SChwimmbad allein auf die Toilette gehen und ich gehe nicht mit, auch, dass sie "ihre" finden. Ansonsten geht man mit. Wenn der Papa mitgeht geht es auf die Herrentoilette und bei mir eben bei den Damen.

Das Thema Dusche ist bei Jungs etwas einfacher, da sie meistens kurze Haare haben, da ist das Haare Waschen einfacher. Bei Mädchen mit langen Haaren ist das schwieriger. Mit 5-6 Jahren hat sie angefangen, dass sie alleine duschen will (also Haare Waschen), aber sie schafft es noch nicht 100%ig ihre langen Haare (bis kurz über dem Po) komplett richtig einzuseifen bzw. diese dann wirklich komplett auszuwaschen. Im Schwimmkurs mit 5 hat sie alleine geduscht (habe sie nur zum Anziehen abgeholt). Ich habe regelmäßig nachspülen müssen, zum Glück gab es dort ein Waschbecken bei den Umkleiden.

Ich denke bis 8 Jahren würde ich mich nicht belästigt fühlen. Kommt auch auf das Kind an wie es sich verhält. Wenn man sich unwohl fühlt würde ich die Badesachen erstmal anlassen...

Gottseidank hat da noch keiner dran gedacht, ein Fass aufzumachen, als meine Kinder klein waren. Da ich mich generell schon immer nur in Duschen nackich mache, die ich dichtmachen kann, ist es mir absolut wurscht, wenn eine Mama ihren kleinen Sohn mit in der Dusche hat. Ja wo soll sie den denn abstellen? Soll er vor der Tür brüllen wie am Spiess, weil er stehengelassen wird? Mir wäre das heute auch noch in meinem Alter egal. Mann o Mann dann dusche ich halt zuhause nackich. Früher war es eh nicht üblich, dass in den Hallenbadduschen alle nackt herumgehüpft sind. Man kann Probleme aber auch krampfhaft herbeireden. Demnächst haben wir US-Verhältnisse und ein Dreijähriger wird wegen sexueller Belästigun angezeigt, weil er eine Erwachsene unsittlich anschaute. #klatsch LG Moni

Hallo,

Familienumkleidekabinen und Familienduschen halte ich für sinnvoll, wenn sich so viele beschweren.
Ich kann nicht wissen ob das Kind welches ich auf 7 Jahre schätze auch schon 7 ist. Es kann auch ein großes Kind von 5 Jahren sein. Ich kann auch nicht sehen ob es schon ALLE Entwicklungsschritte eines 7 jährigen gemacht hat oder auch nur machen wird!
Zum selber duschen gehört mehr als nur die körperliche Reife es zu können. Das Kind muss auch emotional so weit sein dies vor Fremden zu tun.

Gruß Sol

Hallo,

Woran sich manche Menschen aufziehen.
Meine Jungs waren immer mit der Damen dusche und es wäre mir auch ziemlich egal gewesen, hätte mich jemand drauf angesprochen, das dies nicht sein kann.
Mein Jüngster war sehr schüchtern und wäre niemals allein unter nackten Männern gegangen.

Und ob eine Omi nun von einem kleinen Mädchen oder einem kleinen Jungen angezapft wird, ist doch wohl Schnuppe.

Lg

meine Mama pflegt zu sagen "mir kann keiner was weg gucken":-)

Abschließbare einzelduschen für Mutter/Vater mit Kind fände ich genial. Schlimm das rs sowas nicht schon längst gibt.

Hallo

ich fände abschließbare Elternduschen super. Gerade wenn ein Erwachsener mit meheren Kleinkindern unterwegs ist kann man abschließen und keiner von den Kids kann abhauen.

Klar bei urbia sind alle 2 bis 4 jährigen so gut erzogen das sie nicht einfach wegrennen, aber in der Realität sieht es schon anderes aus und ich hatte dann immer schieß das ein Kind abhaut und im Turbo zum Schwimmbecken rennt

"...aber in der Realität sieht es schon anderes aus und ich hatte dann immer schieß das ein Kind abhaut und im Turbo zum Schwimmbecken rennt ..."

Was auch immer wieder mal passiert...

Ich empfehle den Eltern daher immer wieder , direkt nach dem Umziehen direkt die Schwimmflügel umzumachen..:damit ist meistens dann schonmal das Gröbste verhindert...

Ich war ja auch oft mit meinen 3Jungs allein Schwimmen , und so habe ich das immer gemacht.

LG
Lulu

Ich muss sagen man kann sich auch anstellen.
Die kleinen Kinder gucken einem nichts weg.

Und es gibt auch durchaus ältere Kinder die mit Mama oder Papa duschen müssen weil evtl ne Behinderung vorliegt und es nur Mama oder Papa als Begleitperson gibt. Wie sollen die es denn machen?

Ja es wäre durchaus auch gerade wegen Kindern mit Behinderungen sinvoll wenn die Bäder Familienduschen hätten die gleichzeitig auch behindertengerecht sind. Denn mit Kinder braucht man einfach mehr Platz und es geht gern mal Chaotisch vor :P

Hallo ,

für Menschen mit Behinderungen haben wir (und die meisten anderen Bäder auch) spezielle Umkleide- und Sanitärbereiche ;-)

LG,
Lulu

Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das so ein Riesenthema sein soll. Persönlich habe ich es nie erlebt, dass mir ein kleiner Junge irgendwohin gestarrt hätte.

So ab sechs, sieben ist es den Kindern doch sowieso peinlich beim andern Geschlecht. Vorher hätte ich sicher keines meiner Kinder alleine in die Kabine gelassen. Schon nur deswegen, weil sie da noch nicht schwimmen konnten.

lg

Mir persönlich ist es völlig egal ob die Kinder in der Dusche nun Jungs oder Mädchen sind. In dem Alter wo es anfangen würde mich zu stören wollen die wenigsten wohl noch in die Dusche des anderen Geschlechts.

Unser Lieblingsbad hat nen guten Familienumkleide Bereich mit eigenen Duschen aus denen man nur in den Babybereich kommt. Auch wenn da also mal einer entwischt kommt der allein nicht allzu weit.

In anderen Bädern nehme ich aber natürlich auch meinen Sohn (3) mit in Damendusche und wenn mein Mann allein mit den Mädels unterwges war sind sie mit ihm Duschen gegangen (inzwischen sind sie 6 und 8 und gehen allein Duschen, können aber beide auch sicher schwimmen und sind so vernünftig und bleiben am verabredeten Ort und warten).

Ich glaube aber, wer so sensibel ist, dass ihn die Blicke von Kleinkindern stören, der wird immer was zu meckern finden.

Ich finde es gelinde gesagt merkwürdig, wenn Frauen Anstoß daran nehmen, wenn kleine Jungs mit ihren Müttern die Damenumkleide oder Dusche benutzen....#kratz

Wen sowas stört, der sollte Schwimmbäder meiden. Es gibt fast in jedem Schwimmbad ein mal in der Woche das sogenannte Frauenschwimmen. Da können sie dann hingehen und bleiben von den Blicken kleiner Jungs verschont.

Ich finde es interessant, alle gehen von kleinen Kindern aus. Hab durchaus schon erlebt, dass Mutti ihre 12-14 jährigen Jungs (nicht beeinträchtigt oder dergleichen!) mit zum duschen genommen hat - und ganz ehrlich, da hört meine Toleranz auf.

Hallo,

das würde ich u.a. vom Kind und auch vom Publikum im Schwimmbad abhängig machen.

Wir wohnen mitten im Ruhrpott und es gibt hier durchaus Schwimmbäder wo mein 6-7 jähriger Junge auf keinen Fall allein duschen gehen würde!

Und wer Angst hat, dass ihm ein 6-7, oder auch 8jähriges Kind was wegguckt, der hat wirklich starke Komplexe #schein

lg