Film illegal runtergeladen und nun Anzeige

    • (1) 09.03.17 - 15:47

      Hallo, heute kam ein Brief vom Gericht , mein Sohn 19j, hat einen Film illegal runtergeladen. Wir hatten immer gewahnt ,sowas nicht zu machen. Er hat es nun ende Februar es nicht sein lassen können einen Film runter zuladen, ein Aktion Flim. Aber er hat sich ihn nicht angesehen,da es in English war. Tja und nun kam heute der brief vom Gericht, Wir sollen 900€ zahlen.Und die Unterschrift geleistet das sowas nie mehr gemacht wird. Wir haben natürlich direkt bezahlt, bsw ,er. Er war auch ganz schön geschockt. Nun hab ich gerade hier im Netz gelesen,man solle nicht so schnell bezahlen, erst mal prüfen lassen. Naja, wir haben aber nun direkt bezahlt. Kann da jetzt noch irgendas nach kommen? Sowas hatten wir noch nie gehabt. Er hat nun teuer dafür beahlt, sowas wird ihm nie mehr passieren, sagt er. Für einen Film 900€ und noch nicht mal gesehen. Ich könnte in die Luft gehen.

      Gruß Monika

        • (5) 09.03.17 - 16:06

          doch, er kam von einen anwalt namens waldorf frommer aus münchen. oh je, jetzt hab ich hier im netz gesehen ,das man nicht hätte zahlen sollen :-( meine nerven. mein sohn hat das geld aus seiner tasche bezahlt, weil er ja wusste das es illegal war.

        • (9) 09.03.17 - 16:26

          Ok, dass habt ihr ja jetzt schon herausgefunden! Habt ihr die Unterlassungserklärung unterschrieben? Wenn nein, nie die Unterlassungserklärung unterschreiben, die mitgeschickt wird. Es gibt modifizierte Muster im Internet.

          Aber ehrlich gesagt, das sofortige Bezahlen war ein Fehler. Jetzt könnt ihr leider nichts mehr machen...

          Lasst Euch das nächste Mal (ich wünsche Euch nicht, dass es noch mal passiert) von einem Anwalt beraten!

          LG

          • (10) 09.03.17 - 16:29

            leider doch, haben wir unterschrieben und schon abgeschickt :-( wie gesagt, alles neuland :-( so ein mist. ob da jetzt noch was wegen den liedern kommen kann? er weiß jetzt genau das er niemals mehr was runterladen draf.

            • (11) 09.03.17 - 16:33

              Sollte wegen den Liedern noch etwas kommen, wisst ihr ja jetzt, wir vorzugehen habt. Aber ich glaube es nicht. Es wir mM auch nicht der gleiche Anwalt schreiben, es haben sich soviele darauf "spezialisiert"... #zitter

              • (12) 09.03.17 - 16:54

                mein sohn sagte mir gearde, die lieder die er runter geladen hat,waren von youtube. hm, darf man die auch nicht runter laden? sorry für die dumme frage aber ich kenn mich mit sowas nicht aus, ich höre nur radio

                • <<< darf man die auch nicht runter laden?>>>

                  Theoretisch nicht, nur ist es hier fast unmöglich nachzuverfolgen, wer etwas runter lädt, da die Server besser abgesichert sind, und auch keine Anmeldung+Registrierung erfolgt, wie bei den gängigen illegalen Downloadportalen.

                  Wer die nutzt hat echt den Schuss verpasst, besonders in Zeiten wo es legale Möglichkeiten bis zum Erbrechen gibt...und zwar für richtig kleines Geld !

        Hallo,

        ich kämpfe seit 2012 gegen Waldorf Frommer. Ich hätte angeblich einen Film geladen, aber war zu dem Zeitpunkt nachweislich im Büro und sonst war niemand von uns da. Kurz vor der Verjährung und unzähligen Briefen von WF und meiner Anwältin, wurde ein Mahnbescheid gegen mich beantragt. Somit ist die Verjährung gehemmt und nun warte ich seit Jan 2016 auf Antwort vom Amtsgericht Coburg. Ich bzw. meine Anwältin haben natürlich einen Widerspruch geschrieben und seit dem nichts mehr gehört von denen, aber ich weiß da kommt noch mehr.
        Ich könnte schon ein Buch darüber schreiben #augen

        Ihr hättet nicht einfach so zahlen sollen :(

        LG MM

(15) 09.03.17 - 16:07

Der Brief kam vom Gericht? Also ein Urteil? Ohne dass Dein Sohn zur Verhandlung geladen war?

Da wäre ich stutzig geworden und bezahlt hätte ich auch nicht sofort. Also ihr schon mal gar nicht, Eurer Sohn ist volljährig und muss selber zahlen.

  • (16) 09.03.17 - 16:20

    er hat es ja von seinem geld bezahlt. im netz heisst es, er würden jetzt noch mehr so abmahnungen kommen wenn man einmal gezahlt hat ?? er sagt gerade, er hätte vor paar monate mal lieder runter geladen aber da kam bis heute nix. das wird wohl dann auch noch kommen ? der film wurde am 28.2 runter geladen,also kam die abmahnung doch direkt. ob wegen den liedern auch noch was kommt?

    • (17) 09.03.17 - 16:22

      Er hat den Film am 28.2.2017 geladen und das ist auch auf dem Anwaltsschreiben so angegeben? Die sind aber fix. Heute ist ja erst der 9.
      Welches Datum hatte denn der Brief?

Vom GERICHT????????

Nach nur wenigen Tagen nach der "Straftat" ?

Wenn Deutsche Gerichte tatsächlich so schnell arbeiten würden, wäre vieles hierzulande einfacher.

Wahrscheinlicher ist es, dass ihr irgendeinem Betrüger aufgesessen seid, der sich Eure Angst vor Strafe zunutze gemacht hat, und der sich vermutlich in das schlecht gesicherte Portal gehackt hat, von dem Sohnemann den Film gezogen hat, um dessen Userdaten abzugreifen.

Zudem ist die Rechtslage was Streaming angeht immer noch strittig, auch wenn es viele Abmahnungen gibt. Das gilt auch, wenn man selten dämlich ist, und der Film tatsächlich auf der eigenen Festplatte gespeichert wurde.

Dass ihr da schon bezahlt habt, war ein mehr als großer Fehler ! Die Chance das Ihr da noch rechtlich dagegen vorgehen könnt, liegt tendenziell bei Null.

<<<Kann da jetzt noch irgend was nach kommen?>>>

Vermutlich nicht......wenn doch, sofort zum Anwalt damit. Die Chance dass es sich von Anfang an um Betrug gehandelt hatt, ist nach so einer kurzen Zeitspanne sehr hoch.

Wenn es nur eine Abmahnung gewesen ist, wäre die von einer Anwaltskanzlei ausgestellt gewesen....nicht von einem Gericht, und Kanzleien können auch die Seele Eures Erstgeborenen einfordern.....eine rechtliche Grundlage haben sie dennoch erst mal nur bedingt....bis gar nicht.

https://www.e-recht24.de/artikel/tauschboersen/7389-urheberrechtsverletzungen-in-internettauschboersen-abmahnungen-der-kanzlei-waldorf-frommer.html

(24) 10.03.17 - 09:27

Dann solltest Du Deinem Sohn einen vor den Latz knallen. Es ist ja nun bekannt, daß man Filme nicht illegal herunter zu laden hat, man wird zu 99% immer erwischt und das ist nunmal teuer.
Gepfüft hätte ich das im Vorfeld schon, aber hier liegt ja nunmal auf der Hand, daß es so war, somit dürfte Dein Sohn sein Lehrgeld bezahlt haben und ich kann mir vorstellen, daß es damit erledigt ist.

LG

  • (25) 10.03.17 - 13:41

    "Es ist ja nun bekannt, daß man Filme nicht illegal herunter zu laden hat, man wird zu 99% immer erwischt "
    Das halte ich für ein Gerücht.

    Wenn man es richtig macht, passiert nichts.

Top Diskussionen anzeigen