Euer ekeligstes Ereignis in letzter Zeit

    • (1) 15.03.17 - 09:53

      Morgen,

      bei mir war es erst heute morgen soweit. Erst ist mir die ganze Biotonne in unserer Einfahrt umgefallen und ich durfte den ganzen Schmand wieder wegmachen und dann habe ich entdeckt, dass der hundebesitzende Nachbar scheinbar seinen Hund gern Haufen vor unsereEinfahrt legen lässt. Vielen Dank für den tollen Start in den Tag.

    Hallo, ich bin heute morgen mit meinen Mädels zum Kiga gelaufen und wir mussten Slalom laufen weil der Weg so mit Hundkacke voll war. Da könnt ich schon morgens kotzen.
    Zum kotzen finde ich hier auch wenn Schwangere ihre Schleimpfropfen Bilder posten. Ich schau mir das nicht an aber die Überschrift sagt dann schon alles.

(10) 15.03.17 - 12:34

... nach einem Netz Mandarinen gegriffen und in die faule, matschige Mandarine obendran voll rein ko**** #putz

LG #winke

Hallo,

das Ekligste, was mir leider annähernd täglich begegnet, ist Erbrochenes auf dem Gehweg und in der U-Bahn-Station. Dicht gefolgt von Hundekacke in größerem Ausmaß.

Aber das allerekligste, an das ich mich erinnern kann, ist leider meiner Tochter passiert, da war sie zwei Jahre alt, und das war wirklich nachhaltig.

Es war Sommer, Zeit irgendeines Fußball-Großereignisses, in Berlin tobte die Fanmeile. Der Kindergarten meiner Tochter machte einen Ausflug mit Picknick in den Tiergarten - direkt dran an der Fanmeile.

So. Und offensichtlich hatte zuvor ein feiernder Scherzbold nichts Besseres zu tun gehabt als oben auf die Rutsche zu kacken. #aerger

Jedenfalls war mein Kind sauber die Rutsche hochgeklettert und kam über und über mit Kacke beschmiert wieder runter. #schock#schrei#schock

Ich selbst war gar nicht direkt betroffen; ich kam am Nachmittag zum Abholen, mein Kind trug andere Sachen als vormittags und keine Schuhe und roch schon von Weitem nach Desinfektionsmittel. Mein erster Gedanke war, sie wäre krank geworden und hätte gespuckt.

Ey. Ich hab mich SO gegruselt, als die Erzieherinnen das erzählten. Ich hatte sogar Hemmungen, mein sichtlich sauberes und desinfiziertes Kind anzufassen. #putz Unglaublich.

Seitdem checke ich Spielplätze in Volksfestnähe immer sehr gründlich, bevor irgendwer irgendwo hochklettert. Wobei meine Kinder inzwischen auch ein Alter erreicht haben, in dem sie umkehren und nicht durchkrabbeln würden.

Viele Grüße!

Oh , wenn es um das Ekeligste aller Zeiten geht, habe ich auch noch einen.

Meine Freunde und ich waren in der Nachbarstadt zum Rosenmontagszug.
Wie das nun mal so ist, sind da viele Menschen und eine Frau in etwa der dritten Reihe hat sich in hohem Bogen mit einem beachtlichem Schwall auf die Leute, die vor ihr standen übergeben #schock

Ich sag es euch... auch wenn ich nicht mal betroffen war, hätte ich gleich mit göbeln können.

Ich arbeite mit geistig behinderten Menschen......das wollt ihr gar nicht wissen was die so alles ekliges anstellen. Mit Kot schmieren ist da noch die harmlosere Variante#schwitz

Was auch eklig ist, wenn ich im Sommer mit dem Hund auf dem Heimweg aus dem Feld bin und die Müllabfuhr die die Biotonne holt vor mir fährt.......da bleibt einem die Luft weg, echt. Ich versuche dann schon immer schnell vorbei zu kommen aber manchmal überholen die einen dann ja immer wieder.

(14) 15.03.17 - 17:00

Hallo,

Mein Ereignis ist zwar schon eine Weile her, aber bis jetzt das absolut ekligste was mir passiert ist.

Wir waren auf dem Campingplatz, ich hatte meinen 17. Geburtstag und ein neues Buch geschenkt bekommen. Es war so spannend, ich konnte es nicht mehr weg legen.

Bin dann lesend vom Wohnwagen rüber zu den Gemeinschaftstoiletten gelaufen. Ins Klo rein, umgedreht, in einer Hand das Buch und mit der anderen Hand die Hose runter gezogen. Mit Schwung auf die Toilette und 1 Sekunde später schreiend aufgesprungen.

Die komplette Toilette war verkackt. Klobrille sowie Deckel. Das Bild hat sich mir so eingebrannt, ich könnte heute noch die genaue Position, Farbe und Konsistenz beschreiben..

Hab mich dann mit Klopapier sauber gemacht und bin heulend wieder zum Wohnwagen um neue Kleider und Duschmarken zu holen. Leider hatten wir keine Duschmarken mehr und ich musste noch 2 Stunden warten um neue zu kaufen, weil der Kiosk Mittagspause hatte.

Meine Mutter hat mich so lange mit Seewasser beim Wohnwagen abgespült.

Freude hatte ich dann nicht mal mehr an meinem Buch, das ist während der Klopapier Reinigungsaktion auch noch versaut worden.

Meine Lehre daraus: immer erst das Klo anschauen, bevor man sich setzt.

Lg Sarah

(15) 15.03.17 - 17:42

Als wir hier das letzte Mal "Magen Darm " hatten, war ich unglaublich erleichtert, rechtzeitig mit Spuckschüssel aufs Hochbett von Sohnemann zu hechten.

Puuhhh rechtzeitig alles gut.

Bin nur leider beim Abstieg auf der untersten Stufe abgrutscht und die gesamte Suppe.......#hicks

Top Diskussionen anzeigen