Taufe

    • (1) 25.03.17 - 06:48

      Hallöe

      Meine Frage kennst sich jemand in dem Gebiet aus !?
      Ich bin evangelischen mein mann katholischen ist aber vor drei Jahren ausgetreten nach der taufe unserer Tochter .
      Jetzt haben wir noch ein 3 wunder bekommen was ich gerne sich katholisch taufen Kassen möchte .
      Geht des überhaupt da mein mann ausgetreten ist .
      Danke für ne Antwort

      LG

      • ja, das geht
        es können auch Kinder getauft werden, wenn beide Eltern nicht in der Kirche sind.

        Beim Vorgespräch wird dann zwar meist gefragt, warum und wieso, aber gehen tut das schon.
        Also warum grade diese Konfession oder warum Taufe, wenn....

        wenn eure Großen auch katholisch sind, wäre das schon eine Begründung.

        Nur Taufpate könnte dein Mann nicht mehr werden.

        Das geht schon, kommt aber auf den Pfarrer an. Sprecht einfach mit dem eurer Wahl: so leicht gibt die Kirche in der Regel kein "Schäfchen" verloren, und das Kind kann ja schließlich nichts dafür, dass dein Mann ausgetreten ist.

        Taufpate kann dein Mann eh nicht werden: a) ist er nicht mehr in der Kirche und b) ist er der Vater!

        Liebe Grüße
        Anja

        Hallo,

        informiere dich beim Pfarrer.

        Denke nicht, dass das möglich ist, da auch du nicht katholisch bist.

        Wäre es eine Alternative, euer Kind evangelisch taufen zu lassen? Da sind die Bedingungen nicht so streng.

        Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen