Stromsperre wo muss ich mich dran wenden ?? Seite: 2

      • (26) 18.04.17 - 22:36

        Hallo maylinalen,

        es hilft alles nix, du mußt die Sache jetzt angehen und klären.

        Als ersten Schritt würde ich dir empfehlen, mal alle Unterlagen rauszusuchen und möglichst genau zu dokumentieren - wann eingezogen, welche Vereinbarung mit dem Vermieter (das kannst du auch als Gedächtnisprotokoll aufschreiben) und was halt sonst noch kam, Rechnung, Ratenvereinbarung usw.

        Als nächstes schreibst du deinen Energieversorger an, schilderst die Situation, bittest evtl. auch um Überprüfung der Zähler und ggf. um weitere Ratenzahlung oder teilweisen Erlaß.

        Gleichzeitig schreibst du deinem Vermieter mit der Aufforderung, die elektrischen Leitungen und Zuordnung zu den jeweiligen Zählern von einem Fachmann prüfen zu lassen - mit Fristsetzung und Ankündigung, eine Mietminderung zu fordern, falls das nicht erfolgt. Dieses Schreiben fügst du dem an deinen Energieversorger in Kopie bei.

        Parallel würde ich mit einem Mieterverein Kontakt aufnehmen und dort Beratung suchen. Bei so komplizierten Fällen, wie der deine mir scheint, sind ein paar Euronen Beratungsgebühr gut angelegt.

        Das ist das, was ich unternehmen würde - ohne Garantie auf Erfolg.

        Nur Mut!

        (27) 18.04.17 - 23:47

        Du kannst dich auch an die Verbraucherzentrale wenden.

        http://www.verbraucherzentrale.nrw/telefonberatung

        ..... Wir beraten Sie bei Fragen zu Rechnungen, Anbieterwechsel oder Preiserhöhungen. Sie fragen sich, warum Ihre Energieverbrauchsrechnung so hoch ist? Sie möchten den Anbieter wechseln und wollen wissen, wie lang die Kündigungsfrist ist? Ihr Strom- oder Gasanbieter hat die Preise erhöht? Mit diesen Fragen sind Sie bei unserer Beratung zum liberalisierten Energiemarkt an der richtigen Adresse. Wir beraten Sie zu Preiserhöhungen bei Strom und Gas und erklären Ihnen, wie Sie Geld aus überhöhten Rechnungen zurückzufordern können. Wir informieren Sie zu folgenden Themen:•Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Energieverbrauchsabrechnung

        •Rechtsfragen im Zusammenhang mit einem Anbieterwechsel

        •Preiserhöhung?

        Geht persönlich, telefonisch oder per Mail. Kostet natürlich auch etwas. Aber ihr müsst ja auch zusätzlich noch Geld von jemandem eintreiben. Ich hab's nicht ganz verstanden, ob ihr gar keine Abschläge gezahlt habt - weder an den Energieversorger noch an den Vermieter? Ihr müsst irgendwie den Anteil des Gemeinschaftsstromes des Mitmieters im Haus und dessen Anteil für den Waschkeller zurück bekommen. Den Gemeinschaftsstrom (Garage, Keller, Treppenhaus, Lift etc.) legt der Vermieter normalerweise auf die Parteien um über die Nebenkostenanrechnung um.

        • (28) 18.04.17 - 23:53

          Und zum Thema Mietrecht kannst du dich gleich mitberaten lassen. Da sitzen Fachanwälte am Telefon. Ihr habt ja das durcheinander nicht verursacht. Das geht ja zu Lasten eures Vermieters, der nicht für jede Partei ordnungsgemäß einen eigenen Zähler hat anbringen lassen. Evtl. Könnt ihr auch die Miete mindern. Wer weiß, was möglich ist.

          ....Themen Welche Kündigungsfristen muss ich einhalten? Kann ich die Miete bei Ausfall der Heizung kürzen? Bei Ärger oder Unstimmigkeiten mit dem Vermieter, z.B. bei Mieterhöhungen, Heizkostenabrechnungen oder Mängeln in der Wohnung, erhalten private Mieterinnen und Mieter fachkundigen ersten Rat durch unsere Mietrechtsexperten.

          Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund gesetzlicher Vorschriften nur Mieter beraten........

          Tel. Kostet 1,86 € pro MINUTE aus dem FESTNETZ. Passt auf, dass ihr da nicht wieder eine Überraschung erlebt mit der Telefonrechnung. Vielleicht lieber persönlich aufschlagen oder alles einscannen und mailen nach einem kurzen Infogespräch

      (29) 19.04.17 - 10:52

      Hallo

      ruf den Energieversorger an und schildere deine Entdeckung und das du bittest das diese sich das anschauen. Die sind nämlich garantiert nicht erfreut wenn jemand der ggfs nicht vom Fach ist oder von denen an den Zählern rumfummelt.

      Ihr habt ne Ratenzahlungsvereinbarung guck das du/ihr mit euren Familien redet ob die euch evtl Unterstützt bis das geklärt ist. Zeitgleich geh zum Jobcenter/Arbeitsamt und bitte um ein Darlehen das wird dann mit deinem ALG abgestottert in humanen Raten

    • (30) 22.04.17 - 17:14

      Das mit dem Anschluss, der 'schwarz' gemacht wurde, verstehe ich nicht ganz. Das wird doch vom Stromanbieter geprüft und abgenommen. Wie kann ein Zäher nicht gemeldet sein und es fließt trotzdem Strom? Verstehe ich grad alles nicht. Was sagt denn der Vermieter dazu und wie kommst du darauf, dass du das alles bezahlst? Habt ihr den Anschluss oder die Leitungen irgendwie prüfen lassen?

      Davon abgesehen ist der erste Weg natürlich immer der zum Stromanbieter. Offenbar hast du eine Ratenzahlung vereinbart, wäre vielleicht sinnvoll gewesen, die Höhe eurem Einkommen anzupassen. In der Regel ist es auch den Anbietern lieber, regelmäßig kleinere Raten zu bekommen als gar keine. Wenn du nicht arbeitest, bekommst du Arbeitslosengeld oder Hartz IV? Soweit ich weiß, gibt es da auch die Möglichkeit, dass die Stromschulden kreditweise übernommen werden.

Top Diskussionen anzeigen