Jahrgang 1967 - An was erinnert ihr euch gerne zurück?

    • (1) 19.05.17 - 11:06

      Hallo Zusammen,

      erst mal vornweg: Sorry für einen weiteren Thread von mir #hicks Man sollte dringend die Funktion einführen, einen alten Beitrag zu bearbeiten. #cool

      Es geht noch mal um den 50. Geburtstag meiner Mutter. Neben einem Fotogeschenk (wahrscheinlich besagte Collage) möchte ihr jetzt noch eine Erinnerungsbox an ihre Kindeheit/Jugend zusammenstellen. An das Ende der 60er wird sie sich wohl nicht so sehr erinnern können, also möchte ich Richtung Ende der 70er / Anfang der 80er Jahre gehen.

      An was erinnert ihr euch da zurück? Womit habt ihr gespielt? Was habt ihr im Fernsehen geschaut? Welche Zeitschriften habt ihr gelesen? Was gab es besonderes an Süßigkeiten?

      Auf meiner Suche bin ich schon mal auf folgende Sachen gestoßen: Kaugummiautomaten, die Zeitschrift YPS, Kittelschürzen (das wird sie auf jeden Fall an meine Oma erinnern, und da sie nun auch Oma ist... #schein), diesen Zauberwürfel, Gummitwist, Murmeln, Klickerkugeln, Klickfernseher.

      Sind das wirklich Sachen, die man mit dieser Zeit in Verbindung bringt? Auf jeden Fall wird in der Box eine alte CD von Wolfang Petry sein. Was hat sie den früher geliebt #augen Sie hat früher auch jeden Sonntag die Lindenstraße geschaut. Aber das sind schon Sachen, an die ich mich auch erinnere, geht dann also eher in die 90er rein.

      Erzählt mir doch mal, woran ihr euch zurückerinnern könnt. Ich freue mich auf eine kleine Zeitreise :-)

      #danke

      Eins mal vorne weg - 67 ist ein verdammt guter Jahrgang #huepf

      Klickfernseher und Klickerkugeln sagt mir nicht. Gummitwist auf jeden Fall.
      Monchichis waren wichtig. Rollerblades. John Travolta und Olivia Newton john, also Grease.
      Neben den Kaugummiautomaten gab es so Erdnüsse mit einem roten Zuckerüberzug. Klementine aus der Ariel Werbung, und "Sie baden ihre Hände in Priel", dazu die Prilblumen, die unsere Küchenfliesen zierten.

      TV: Ganz wichtig Dallas und Denver-Clan, die einen guckten das lieber, die anderen das andere. Spruch "Kein Dienstag ohne Dallas". Ich guckte noch "Ein Colt für alle Fälle" #verliebt. Alf. Petrocelli. Wenn meine Eltern gefeiert haben gab es in Drinks diese roten Cocktailkirschen. Gelesen wurde Mädchen und Bravo. Hanni und Nanni, fünf Freunde und die drei ???

      Die Hitparade mit Dieter Thomas Heck, ganz wichtig. Disco mit Ilja Richter, Licht aus, Spot an. Später dann Formel eins mit den vielen "lustigen" Gags. Klimbim und Diether Krebs in Sketchup und Dieter Hallervorden mit lustigen Spots, man nannte das Sketche. Bud Spencer und Terence Hill.

      und in unserer Schulzeit gab es tagsüber kein Fernsehen - nur in den Ferien, da gab es ein Ferienprogramm. Unglaublich oder? Ja, es gab auch nur drei TV Sender plus DDR Fernsehen. Wenn kein TV gesendet wurde gab es dieses TV Sendepause zeichen. da flirrten einem irgendwann die Augen.

      Musik erinnere ich mich viel an das was meine Eltern hörten, Boney M., Abba, aber auch Jürgen Drews mit ein Bett im Kornfeld. in meiner Teeniezeit dann die neue deutsche Welle - ich fand Markus und Nena so toll. Udo Lindenberg, Nina Hagen, klasse. Aber Musik und Filme - das ist sehr individuell denke ich.

      Mein Lieblingseis war Brauner Bär und Perlipop. Zu trinken gab es "Brause", wenn man unterwegs war Sunkist in dreieckigen Päckchen. Und ich hatte immer Top Schlagertexthefte, damit ich die Lieder im Radio mitsingen konnte. Gespielt haben wir noch Völkerball.

      So, ich hör mal auf und lasse anderen noch Platz #winke

      Lichtchen

      • Wow, klasse, das ist ja schon einiges.

        Klickerkugeln hatte mir meine Mutter vor ein paar Jahren noch gezeigt. Vielleicht heißen die auch anders. Aber da muss man doch so stark auf seine Finger aufpassen #schein

        https://de.wikipedia.org/wiki/Klick-Klack-Kugeln

        Die Priel-Blumen.... Das hab ich auch schon öfter gehört, scheint wohl auch Kult zu sein.

        Und dieses Sendepausezeichen, perfekt.

        Mädchen und Bravo, war das schon so früh? Ich erinnere mich, dass ich beide Hefte auch gelesen habe und ich bin Jahrgang 87. #gruebel

        Aber du hast mir auf alle Fälle weiter geholfen! #pro

    Ich bin ja erst Jahrgang 68 - auch kein schlechter :-D - aber finde mich in total vielen Dingen, die Du beschreibst, wieder.

    Gummitwist, Monchichis, die Prilbumen (schreibt man die mit oder ohne "e"?) die vor dem Hintergrund der ohnehin schrillen Küchentapete (große braun-orange Blumen auf gelb-weiß karierte, Grund) unseren Küchentisch verzierten.

    Zum TV fallen mir noch diese ganze Serien in den Ferienzeiten ein "Timm Thaler" mit Tommy Ohrner, Mork vom Ork - und abends natürlich Dallas, Denver, Petrocelli, Miami Vice etc. Bei den Musiksendungen hast Du schon alles vollständig erwähnt.

    Bücher: Hanni und Nanni bis zum Abwinken, Mädchen hatte ich nicht, aber die Bravo natürlich und unzählige Starschnitte :-)

    Eis: Mein Lieblingseis war Capri, es gab aber auch diese kleinen Plastiktüten mit Cola oder Erdbeer in Flüssigform, die man nur noch ins Eisfach legen musste, Cornetto gab es nur, wenn man besonders lieb war. Zu trinken gab es bei uns Caprisonne, bei der ich mich heute noch frage, wie jemand eine so blöde Verpackung erfinden kann - schließlich war es eine hohe Kunst, mit dem abgeknickten Strohhalm das Loch zu treffen und sich nicht einzusauen!

    Musik: Ja, Abba, Boney M., später NDW mit Ideal, Extrabreit, Markus, Nena usw.

    Filme: Mein erster Kinofilm war "Bernard und Bianca" mit der schrecklichen Frau Medusa, die aussah wie meine verhasste Klassenlehrerin #zitter und "Grease" fand ich auch toll

    LG

    Anja

Guck mal was ich gefunden habe

http://blog.achtziger-forum.de/2015/08/31/langnese-eistafeln/

#winke

Lichtchen

  • Ne coole Seite, danke.

    Was mir gerade noch einfällt. Sie schwärmt ganz oft von einem Brötchen mit gequetschten Negerkuss drin. #schwitz Ist euch das auch bekannt oder irgendein Verlangen aus ihrer Schwangerschaft? #hicks#rofl

Top Diskussionen anzeigen