Bin ich die Einzige...

Findet Ihr selbstgemachte Knete aus Waschmittel bedenklich ?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 10.06.17 - 10:12

      Hallo, ich würde gerne wissen was Ihr davon haltet.

      In meinem Umfeld findet das scheinbar jeder ok. Ich habe allerdings was dagegen,das mein Kind mit Chemikalien spielt.
      Die Rückstände haften ja auf der Haut...dann wird gegessen oder sich am Auge gerieben....
      Auf jeder Waschmittelpackung steht doch das es augenreizend ist und nicht in die Hände von Kindern geraten darf.
      Dennoch wird es sogar in Kitas und Schulen und an Kindereburtstagen praktiziert.
      Wenn ich mir Anleitungen dazu anschaue wird nur über die Mischverhältnisse oder anderes diskutiert.

      Für mich ist das unbegreiflich.
      Was meint Ihr, reagier ich über?

      Lg

      • Hallo,

        ich musste mich erst mal mit dem Thema Waschmittel-Knete beschäftigen, weil ich das gar nicht kannte.

        Nein, mein Kind würde ich damit nicht spielen lassen, weder als Kleinkind noch als älteres Kind. Aber ich sehe das mit Chemikalien auch etwas strikter - das muss halt jeder selber wissen.

        Als mein Sohn noch so klein war, hab ich Knete aus Heißwasser, Mehl, Sonnenblumenöl und Speisefarbe gemacht. Ging sehr gut und war unbedenklich ;-). Das einzige was mein Kind davon bekam, waren blaue Hände und seeeehr zarte Haut :-).

        Später gab es dann Ton - das macht zwar Dreck, aber die Kunstwerke konnte man wenigstens "benutzen", nachdem sie gebrannt wurden oder getrocknet waren.

        LG

        Wer macht denn aus Waschmittel Knete? Noch nie gehört oder gelesen.
        Wir nehmen Mehl, Wasser, Öl, Salz und etwas Zitronensäure.

          • Das ist doch aber keine Knete, oder? So wird meines Wissens nach dieser Glibber selbst hergestellt.

            Ja, dagegen hätte ich etwas. Ich habe selbst schon solchen selbsthergestellten Glibber in den Händen. Das greift die Haut an.

            LG

      Von Waschmittelknete habe ich noch nie was gehört.

      Selbstgemachtes ist zwar gut und schön, aber nicht per se besser.
      Wenn wir was selbst machen, schaue ich auf die Zutaten. Waschmittel käme für mich nicht in Kinderhände. Nicht umsonst stehen da Warnhinweise drauf.

      Seit mein Kind größer ist und gewisse Spielregeln einhält, darf mein Kind beim Wäsche waschen helfen. Auch mit Waschmittel hantieren. Aber eben mit Regeln und als Mittel zum Zweck (des Waschens), nicht zum Spielen.

      Als mein Kind klein war, gingen auch immer wieder Moden um. Wenn ich unsicher war, habe ich mich damit beschäftigt und entsprechend der Situation entschieden.
      Man muss nicht alles verbieten - aber auch nicht alles befürworten.
      Verhindern kann und muss man nicht alles, aber man muss sich/sein Kind auch nicht Gefahren aussetzen, die vermeidbar wären. (entsprechend der individuellen Leistung/Fähigkeiten).

    • (7) 10.06.17 - 14:23

      Hallo,

      Musste jetz auch erstmal recherchieren was das ist- auf so eine Idee ist in meinem Umfeld zum Glück noch niemand gekommen #kratz

      Nein, damit würde ich meine Kinde sicher nicht spielen lassen .

      Ich finde man muss nicht jeden schmarrn (#sorry aber das ist meine Meinung dazu) machen und ich bin auch der Meinung, dass Waschmittel kein Spielzeug ist.

      Egal für welches Alter.

      Und im Kindergartenalter hat das meiner Meinung nach ganz sicher nichts in Kinderhänden zu suchen.

      Käme der Kindergarten auf so eine Idee, würde ich ein ernstes Gespräch mit Erziehern und Leitung führen und mir das verbitten. Oder halt mit Eltern, falls sowas auf einem kindergeburtstag gemacht wird...

      Es gibt genug andere Dinge mit denen Kinder experimentieren / matschen können und eben auch unbedenkliche Knetrezepte.

      Da muss sowas wirklich nicht sein.

      LG

      JD

      • (8) 10.06.17 - 14:26

        Nachtrag:
        Meine Kinder dürfen viel experementieren und ausprobieren und sich auch dreckig machen etc. aber dafür müssen es keine Chemikalien sein...

    (9) 10.06.17 - 14:27

    und wieder einmal danke ich dem lieben Gott, dass meine Kinder erwachsen sind.
    Ich wäre ja seinerzeit im Leben nicht draufgekommen, Knetmasse selber herzustellen.

    Nö, gäb's bei mir nicht. Es gab für meinen Sohn schon Salzteig und meine Tochter wollte mal mit Fimo basteln, da hab ich dann auch mitgemacht.

    Aber wenn Kinder damit mal an einen Kindergeburtstag oder in KiTa/Schule ausnahmsweise damit kneten würden hätte ich jetzt auch kein Fass aufgemacht. Toll fände ich das nicht und ich würde auch mein Kind aufklären warum ich davon nicht begeistert bin.

    Hi!

    Hier bei uns wird dieser Slime recht regelmäßig gemacht, allerdings ist mein Sohn auch schon 12.
    Auch ich selbst finde es total spannend, wie aus so wenigen Zutaten ein echt cooles Ergebnis entsteht.
    Unser Highlight ist bislang der Bastelleim aus dem 1€-Shop mit Persil.
    Aber, wie gesagt: Er ist schon älter, für Kindergartenkinder halte ich es nur bedingt geeignet, wobei meine Söhne es damals auch schon hätten ausprobieren dürfen.

    LG; Gabriele

    Kenne ich nicht....ich kenne nur gefärbten Teig zum kneten oder Salzteig.
    Kenne ich auch nicht aus der KiGa Zeit meiner Söhne.

Top Diskussionen anzeigen