Ikea Möbel ... Wiederverkaufswert ... Eine Frage

    • (1) 13.06.17 - 11:50

      Hallo & mal eine Frage ...

      Es geht um den Wiederverkaufswert von IKEA Möbel. Hintergrund meiner Frage: Wir wohnen ca. 60 Minuten Fahrt von IKEA entfernt. Da könnte man durchaus auf die Idee kommen, Ebay Kleinanzeigen zu bemühen, schon um 2 Stunden Fahrt plus das durch den Ikea laufen und versehentlich noch viele andere Dinge zu kaufen zu sparen. #schein

      Bei Ebay Kleinanzeigen kosten in unserer Region gebrauchte, aber gut erhaltene IKEA Möbel 90% - 110% des Neupreises (der mit den +10% argumentiert wirklich, dass man sich ja die Fahrt spart).

      Nur so aus Interesse ... und klar werden die Antworten auseinandergehen - welchen Preis würdet ihr bezahlen bzw. welchen Abschlag von "neu" würdet ihr als "angemessen" empfinden.

      GLG
      Miss Mary

      • (2) 13.06.17 - 12:15

        Ich kaufe und verkaufe viel über Kleinanzeigen und habe auch schon etliche Ikeamöbel dort erstanden. Ich würde sagen je nach Erhaltungszustand 50-75% vom NP. Maximal.

        90-110%- never ever! Ikea liefert doch auch! Da Zahl ich lieber die Versandkosten und habs neu.

        Ich würde auch einen Preisabschlag erwartet, je nach Abnutzung sicher 30 %. Es gibt aber auch Modelle, die bei IKEA aus dem Programm herausgeflogen sind - dafür haben wir auch schon mal relativ viel bezahlt bzw. auch beim Verkauf bekommen.

        Kommt auf den Zustand an.

        I.d.R. 50%

      • Du weißt aber schon, dass Ikea auch einen Online-Shop hat?

        Ansonsten würde ich höchstens 50% bezahlen. Wenn ich das Möbelstück besichtige und es ist mehr als in Ordnung, dann vielleicht noch mehr. Bei sowas kommt bei mir die Geschäftsfrau raus oder wie meine Mutter immer sagt "Oma's Geiz".

        Ich würde online bei Ikea bestellen und die Abzocker auf ihren alten Möbeln sitzen lassen! 110% Neupreis? Die spinnen doch!

        Ikea Möbel gebraucht, würde ich allerhöchsten 50% des Originalpreises zahlen.

      • <<<welchen Preis würdet ihr bezahlen bzw. welchen Abschlag von "neu" würdet ihr als "angemessen" empfinden.>>>

        Bei Ikea Möbeln?

        Preisminderung von 100% !!!

        Da kann man doch froh sein, wenn sich jemand erbarmt, und evtl. noch kostenlos die Sachen die man los werden möchte abholt.

        Das ist ja ärgerlich dass ihr keinen näheren Ikea habt.
        Ich würde das nich einsehen für gebraucht so viel zu zahlen. Dann lieber die Fahrt und mit was anderem verbinden.

        Meine Erfahrung ist dass man für die meisten Ikea Möbelstücke keine 50% mehr kriegt.

        Hi,
        wir fahren 45 min. zum kleinen Ikea und 70 min. zum Großen.

        Der Nachbarin nahm ich einen 2 Türen Schrank ab für ein Pck. Hanuta. Die gehen für 50 bis 75 Euro bei Facebook zum neuen Besitzer.

        Ich würde lieber neu kaufen. So zum oft auf- und abbauen ist Ikea nicht gedacht.

        Als Ausflug deklarieren und hinfahren oder online. Wenn es das Teil nicht mehr gibt, dann evtl. 50 Prozent vom Neupreis.

        Gruß Claudia

        Hallo,

        ich danke euch! Ich dachte schon ich spinne ... Ich würde eben auch 50% bzw. 60% bezahlen ... als ich den 110% Typ darauf aufmerksam machte, meinte er nur, dass er das weiß, der Artikel früher aber auch teurer war und er eben auch die Mühe der Fahrt und des Aufbaus hatte.

        Ich bin selbst kein IKEA Fan, aber mein Sohn möchte gerne zwei oder drei Artikel. Da kam ich eben auf die Idee ... aber dann fahre ich lieber selbst hin, ist immerhin auch eine Großstadt in der Nähe #schein oder bestelle online.

        Gleich noch ne Anschlussfrage ... gibt es bei IKEA Möbeln auch Sonderangebote? Also kann ich das noch etwas aussitzen und darauf hoffen, dass es den Wunschartikel irgendwann mal billiger gibt?

        GLG
        Miss Mary

        • Was für ein bescheuerter Typ. Er hat doch das Möbelstück für sich gekauft, also musste er so oder so fahren und es besorgen. Ich hoffe es ist keiner so blöd und kauft ihm den Sch... ab.

          In der Regel sind die Ikeasachen relativ preisstabil. Auf das große Schnäppchen würde ich nicht warten, wenn man etwas bestimmtes sucht. Meist gibt es nur die Dinge günstiger, die man gar nicht braucht. Da kann man dann mit der Ikea Familycard z.B. Hausschuhe 1-2 € günstiger bekommen. Ansonsten gibt es noch den Schnäppchenmarkt im Ikea selbst. Dort sind aber längst nicht alle Möbel zu bekommen. Auch wieder nix, wenn man was bestimmtes braucht. Außerdem haben die oft sichtbare Mängel.

          • Hallo,

            es gibt hier einige Leute, die so argumentieren und knapp am Neupreis dran sind. Für mich ist schon ein 90% Preis uninteressant, dann fahre ich wirklich lieber selbst ... Zumal das Zeug ja vom Auf- und Abbau nicht besser wird.

            Der Typ aber war der Hammer. Es wäre für uns echt praktisch gewesen, da der das, was wir suchen, zusammengebaut und gut erhalten verkauft. Da dachten wir, es gibt vielleicht ein VHB ... ich meine 110% - da komme ich mit einer neuen Onlinebestellung auch hin, bzw. fahre billiger. Ich hoffe auch, dass niemand kauft.

            Ja, der Schnäppchenmarkt ist cool, aber nur, wenn man in der Nähe wohnt oder Connections hat, die einem Tipps geben, wann was zu bekommen ist. So auf Verdacht hinzufahren ist für uns zu weit.

            GLG
            Miss Mary

        Ja, IKEA hat monatlich wechselnde Angebote und immer mal wieder saisonbedingt Angebote.

        ok, hab deine Antwort jetzt erst gelesen #schein

        Sonderangebote gibt es zwar schon auch, könnte dir jetzt aber nicht sagen worauf. Manchmal sind es dann doch eher Preissteigerungen oder es wird etwas im Sortiment geändert. Wenn es GENAU die Farbe oder so sein soll, würde ich nicht warten. Wenn das super wäre, aber eigentlich doch eine andere Farbe oder so, kann sich warten manchmal ein bisschen lohnen - oder auch nicht.

    (15) 14.06.17 - 06:55

    Die teilweise recht hohen Preise kommen eigentlich nur bei den Möbelstücken vor, die Ikea nicht mehr (oder nur kurz) im Sortiment hat. Sie wurden quasi zu Sammlerobjekten, weil sich die Leute halt wohnlich verändern und nichts mehr davon nachkaufen können.

    Alles was noch im Sortiment ist wird man garantiert so nicht los. Außer man hat das Glück und jemand, der Ikea nicht direkt vor der Nase hat, kein passendes Auto und halt keine Speditionskosten ausgeben möchte/kann, sucht gerade bewußt nach bestimmten Möbeln.

    • Hallo, das ist ja auch einzusehen ... das sind halt dann die Markgesetze Angebot - Nachfrage. Da würde ich eventuell sogar in den sauren Apfel beißen, weil wenn z.B. in der Küche ein Hängeschrank fehlt, dann ist das doof ....

      Hier geht es um "normale" Katalogware. Ich finde es wirklich erstaunlich, dass insgesamt bei uns bei Ebay Kleinanzeigen davon ausgegangen wird (okay, es gibt hier nun nicht Massen an IKEA Möbeln und ich suche im Umkreis von 50 Kilometer, danach macht es mehr Sinn, zu IKEA zu fahren), dass man die für 90% - 110% loswird.

      Ich wollte echt fragen, ob ich da schief gewickelt bin oder nicht, weil mich diese Vorgehensweise echt erstaunt. Ich hätte nun je nach Zustand auch 50% oder so angesetzt.

      GLG
      Miss Mary

Wir wohnen weit ab vom Ikea, Auto habe ich nicht.
Wenn ich was brauche, dann organsier ich jemanden, der sowieso auch dorthin möchte, schaue es mir vor Ort an und bestelle. Lieferung kommt ins Haus.

Gebraucht von Fremden? Nö. Nur wenn ich es brauche und es grade zufällig passt.
Dann aber je nach Zustand, Transport (wie bekomme ich das Zeug nach Hause) usw.

110% nieeeee
hab ich auch bei Tschibo Sachen nicht gemacht. Die Sachen waren soo begehrt, dass sie zu einem höheren Preis verkauft wurden. Ergebnis: Tschibo ist mit dem Preis so hoch gegangen (wurde ja bezahlt) und die, die es gebraucht hätten, konnten es sich nicht mehr leisten.
Außerdem ließ die Nachfrage dann nach, weil zu dem Preis dann doch nicht mehr gekauft wurde.

Dann ist die Frage: möchtest du das EINMALIG machen, weil ihr grade was über habt?
Dann würde ich es durchaus über Kleinanzeigen etc. versuchen zu verkaufen. Eben mit dem Hintergrund: ihr braucht es nicht mehr und zum Wegschmeißen ist es zu schade, also versucht ihr noch etwas von dem Werkaufswert wieder zu bekommen.
Das wäre logisch und da würde ich nicht weiter drüber nachdenken.

Sollte es ein Gedanke sein, das häufiger in Erwägung zu ziehen, a lá Profit daraus zu schlagen z.B. um öfter mal 110% zu erhalten. Dann wäre ich vorsichtig.
Bsp. Tschibo und auch wegen Ikea Konkurrenz und ob sich das lohnen würde. Außerdem wäre zu beachten, ob du dich dann als Händler anmelden müsstest und und und.

Dann würde ich eher Fahrdienste anbieten, um Menschen, die bei Ikea kaufen möchten, hinzubringen, damit sie sich selbst neu was kaufen können. DAS würde ich eher nutzen!

Über Kleinanzeigen was zu suchen, mache ich nur dann, wenn es etwas ist, was es NICHT im Handel gibt, wenn es im Handel NEU SEHR teuer ist und GEBRAUCHT ausreicht und entsprechend günstiger ist. Dafür würde ich aber NIE den Neupreis zahlen (ausgenommen Unikate oder in allen Läden schon so sehr vergriffen, dass es das nirgendwo mehr gibt)

Was es im Laden oder online gibt, zu akzeptablen Preisen gibt, kaufe ich dort.
110% des Neupreises #augen (ausgenommen bei Unikaten #schein)

Kommt ganz drauf an was.

Habe Trofast Regale verkauft, die sind sehr beliebt. Hab 90 Prozent des Neupreises rein gesetzt und hatte Unmengen an anfragen.

Hallo
Um welche Möbelstücke geht es denn genau ? Würde mich echt mal interessieren wenn es die gebraucht generell nur für fast NP gibt!

Liebe Grüße

  • Bei uns ging es konkret um die Hemnes Serie. Ich habe das gleiche Phänomen nun aber auch bei anderen eher "hochpreisigeren" Ikea-linien gesehen.

    GLG
    Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen