Patientenverfügung wie, was, wo?

    • (1) 04.07.17 - 15:11

      Hallo ihr Lieben

      Langsam komme ich schon ins Alter, in dem ich mir Gedanken darüber mache, was passiert, wenn ich mal krank werde und wer dann wie entscheidet und wie das abläuft. Und da bietet sich ja eine Patientenverfügung an, damit es dann keine Unstimmigkeiten gibt zwischen meiner Frau und anderen Verwandten und später auch mal dem Nachwuchs.
      Wie habt ihr das denn gelöst? Wer von euch hat eine Patientenverfügung gemacht und wie genau und vor allem: was steht da bei euch drin?

      • hallo,

        gemacht habe ich für mich keine, bin aber gerade in der Vorbereitung.

        Informationen gibt es viele zum Erstellen einer Patientenverfügung. Ich werde dazu mit meinem Hausarzt zu meinen pflegerischen/medizinischen Verfügungen sprechen - was das eben genau bedeuten kann.
        Es will einfach gut überlegt sein. Damit die Verfügung wirklich Bedeutung hat, sollte man sie notariell beglaubigen lassen.

        Oder: Du machst die Patientenverfügung als Bestandteil der Vorsorgevollmacht, die Du sowieso beglaubigen lassen solltest.

        Die Patientenverfügung sollte auch regelmäßig angeschaut werden, ob es noch passt.

        Es gibt bei AWO, Caritas etc. auch die Möglichkeit, sich dazu beraten zu lassen.

        Viele Grüße
        hundkatze.maus

        Muster findest du im Web. Meine PV hat mehrere Seiten.

        Mache dich damit vertraut und überlege, was du willst.

        Meine Ärztin hat noch kleine Ergänzungen angebracht.

        Ich habe die PV beim Notar -> zentralen Verzeichnis hinterlegt.

        Hallo,

        ich habe meine Patientenverfügung direkt über einen Notar gemacht und keine "vorgedruckte" aus dem Netz genommen. Es gab mehrere Sitzungen beim Notar bis die PV so aufgesetzt war wie ich sie haben wollte inkl. Vorschlge vom Notar.
        Die PV bei meinem berets verstorbenen Mann hatten wir seinerzeit auch über einen nota erstellen lassen und das war auch gut so da das Krankenhaus in welchem mein Mann 7!!! Monate auf der Intensivstation lag mir die PV entziehen lassen wolte weil ich mit der Behandlung meines Mannes NICHT einverstanden war. Der Rechtsbeistand des rankenhauses hatte keine Handhabe und hat mir nur gesagt: wäre die PV über das Netz erstellt worden wäre ich sie innerhalb von 2 Tagen losgeworden und man hätte meinen Mann unter Betreuung gestellt.

        LG

      Wir haben das online gemacht. Kuck mal bei https://www.patientenverfuegungplus.de/

      Man wird da ganz gut durchgeleitet und muss sehr viele Fragen beantworten. Der Preis ist auch ok und man bekommt so eine Karte, damit die Verwandten das Dokument gleich finden.

      Das Schwierigste war überhaupt zu überlegen was man will und was nicht: also willst du künstlich ernährt werden und wenn ja ab wann, wie krank musst du sein, ab wann ist es zu viel usw. das hat sehr lange gedauert bis man sich da wirklich entschieden hat.

      Ich will bei den meisten Sachen, dass sie probiert werden und mir geholfen wird, aber ob das jetzt für dich richtig ist, musst du ja wissen.

    Hallo,

    ich habe das alles vor 14 Tagen beim Notar erledigt, alledings für meine Oma.
    Mach Dir nen Termin beim Notar und lass Dich beraten, geht auch telefonisch.

    LG

    Unter folgendem Link findest Du alle relevanten Informationen zu dem Thema sehr gut dargestellt. (Hinweis habe ich von meinem Notar)

    https://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/299431265284

    Neben der Patientenverfügung, solltest Du auch noch eine Vorsorge- und Betreuungsverfügung notariell beurkunden lassen. Es macht wirklich Sinn sich mit einem Notar Deines Vertrauens zu dem Thema auszutauschen.

    Wir haben alle unsere Patientenverfügung beim Notar gemacht.Wenn du es beim Notar hinterlegst denke auch an eine Kopie für dich.Vergiss aber die Vollmacht nicht. Was ist wenn du im Koma liegst,dement bist ..... Du brauchst jemanden der dir dann alle Entscheidungen abnimmt. Es muss ja wegen jeden Pi Pa Po unterschrieben werden.Auch an Kontovollmachten,Passwörter usw denken.

    Wir haben unsere Zu Hause wo jeder schnell Zugriff hat. Mein Schwiegervater musste wegen Herzinfarkt mit den Notdienst ins KH und wir waren früh die Patientenverfügung und vor allem die Vollmacht zu haben. er war im Moment nicht ansprechbar.

    (13) 06.07.17 - 10:13

    Hallo,

    mein Freund und ich haben unsere Patientenverfügungen und die Vorsorgevollmachten über die Allianz-Versicherung abgeschlossen.

    Unsere Daten sind bei der Bundesnotarkammer (zentrales Vorsorgeregister) hinterlegt.

    Man bespricht alle Punkte mit einem Anwalt am Telefon, danach erhält man die Unterlagen zum Prüfen und Unterschreiben nach Hause geschickt.

    Gruß Maux

Top Diskussionen anzeigen