Ab wann braucht ein Kind einen Psychologen?

    • (1) 10.07.17 - 19:35

      Hallo mein Sohn ist 7 Jahre alt und nuggelt am daumen und ich bin am verzweifel ich weiß nehmlich nicht wie ich das ihn angewöhnen kann, im jahre 2013 ist mein Vater verstorben und wir denken das er seit dem den Daumen in den Mund nimmt. Oder brauch ich da professionelle Hilfe?

      • Habt ihr über das Problem schon mit eurem Kinderarzt gesprochen?

        • Ja er wollte mich ins SOS kinderdorf schicken und Caritas in KL aber wir wollten eigentlich mal mit einem Psychologen reden da das so denken wir das nur ein Psychologe klären kann. Wir wissen nehmlich nicht wie man das abstellen können. Und er Hört auch mach mal auch nicht auf mich ob wohl er laut HNO gut hören tut . Sorry für meine Rechtschreibschung , er ist 7 Jahre und geht schon bald in die zweite klasse und wir möchten nicht das er deswegen gemobbt wird. Er ist auch in einer Förderschule.

      Siehe PN

    • Hallo!

      Auch wenn es alles andere als wünschenswert ist, ist es doch nicht allzu selten, dass Kinder in dem Alter noch am Daumen lutschen. Das muss auch nicht unbedingt etwas mit dem Tod deines Vaters zu tun haben.
      Ich würde das Problem einmal mit einem Zahnarzt oder einem Kieferorthopäden besprechen. Da gibt es so einige Möglichkeiten, den Kids das Lutschen abzugewöhnen, ohne dass es einen Psychologen braucht!
      Meine Schwestern haben übrigens beide mit 7 noch am Daumen gelutscht, beide haben auch ohne Psychologen damit aufgehört.

      LG

      Hallo,

      ehrlich gesagt, finde ich das nicht besorgniserregend. Ich bin, wie ich finde, ein ganz normaler Mensch und habe bis 8 Jahre heimlich nachts am Daumen genuckelt.

      Einen Daumen kann man ja leider nicht wegnehmen. Allerdings war mir schon damals klar, dass ich es mir abgewöhnen muss und habe das mir selbst abgewöhnt.

      Von Psychologen halte ich nicht viel. Wir waren wegen anderer Probleme mit unserem Sohn damals bei Psychologen, geholfen hat es gar nichts. Am Ende haben wir das Problem selbst in den Griff bekommen.

      Früher hat man bei Kindern etwas auf den Finger geschmiert, das eklig schmeckt. Vielleicht hilft das.

      http://www.kinder-tipps.com/erziehung/daumenlutschen-abgewoehnen/
      LG

      Carola

    • Suche dir professionelle Hilfe, ich weiß aus dem Bekanntschaftskreis, dass so etwas sich auch ins Erwachsenenalter ziehen kann.. die Person wird 30 und macht es immernoch wenn sie in Gedanken ist oder sehr müde..

Top Diskussionen anzeigen