Scham, rot werden , Hilfe!!!!

    • (1) 08.08.17 - 21:16

      Hallo ,

      Ich (w 25) habe schon immer ein Problem mit dem rot werden .

      Ich werde, wenn mir was peinlich ist , ganz schnell Knall rot im Gesicht .

      Und wenn das einer bemerkt und mich drauf anspricht , könnt ich echt im Boden versinken, ich würde am liebsten ganz weit weg laufen .

      Das Problem habe ich schon seit meiner Kindheit .
      Manchmal hat man mich aufgezogen ; damit ich rot werde .

      Heute war ich auf einem Geburstag.
      Ich habe mich zu einem Kind gesetzt um mit ihr zu spielen .

      Auf einmal kam ein älterer Herr, nahm ein kleinen plüschlöwen der Geräusche macht und fuchtelt mir damit an der Seite rum und macht so als würde der plüschlöwe auf meiner Schulter gehen .
      Ich wusste echt nicht wie ich reagieren soll ...
      So war ich schon immer , dann kommen in meinem Kopf tausend fragen ''was mach ich jetzt ''... ''was könnte ich jetzt sagen ''...
      Es ist einfach schrecklich und bevor ich überlegen kann , rief mein mann ,, ohh guckt mal sie wird ganz rot ''...

      Man oh man war mir das peinlich ...
      Ich konnte echt an nix mehr denken , bin noch roter geworden und wäre am liebsten im Erdboden verschwunden.

      Nun kreisen meine Gedanken die ganze Zeit um diese Peinlichkeit .

      Es ist wirklich schrecklich, Ich muss auch immer nachdenken ,was ich sage bevor ich was sage, besonders bei fremden .
      Das ist echt sehr schrecklich....

      Man das hört sich Grad so an als würde das eine 13 jährige schreiben....
      Hättet ihr den Tipps , was ich machen kann um nicht mehr so rot zu werden ?

      Vor allem um nicht in solch eine Peinlichkeit zu verfallen und vor allem , dass ich nicht mehr so viel nachdenken muss , bevor ich was sage oder tue .
      Das ist echt quälend.

      Ich bin krankenschwester, da habe ich es momentan eigentlich gut im Griff . ..

      Aber private Situation wie geschildert, machen mir echt zu schaffen .

      Liebe Grüße .

      • Hallo,

        also ich werde auch bei jeder Gelegenheit rot: wenn mir etwas unangenehm ist, wenn ich mich über etwas (oder jemanden) ärgere, wenn ich zu wenig getrunken habe - oder zu viel vom Falschen ( #glas ), nach dem Sport, wenn mir zu heiß ist, wenn mir zu kalt ist, ... also eigentlich immer wenn ich wach bin und mich bewege ;-)

        Was gegen das rot werden hilft, weiß ich nicht. Ich hab irgendwann aufgehört, mir darüber großartig Gedanken zu machen. Ich neige halt zum Rotwerden, na und? Gibt schlimmeres. Die Situationen wie von dir beschrieben kannst du eigentlich nur mit Humor und nem passenden Spruch lösen. Anstatt groß darüber nachzudenken, sag einfach das erste was dir dazu einfällt - zur Not brüll einfach rum wie der (Plüsch-)Löwe. Oder du ignorierst das einfach völlig was der Typ mit dem Löwen anstellt, wenn dir sonst garnix einfällt. Oder du schüttelst einfach nur den Kopf.

        Was ich dir allerdings noch empfehlen würde ist, dass du mit deinem Mann sprichst und ihn bittest, nicht auch noch die gesammelte Aufmerksamkeit auf dein Rotwerden zu lenken, da dir das unangenehm ist.

        Alles Gute

        #winke

        Huhu wie wäre es mit genug make up und high Liter lg

        (4) 08.08.17 - 21:58

        Hey, ich bin Ü40 und werde immer nocht rot. Na und? Ich habe damit meinen Frieden gemacht, es passiert einfach. Wenn ich es merke, dann reiße ich dazu noch einen Spruch und gut ist.

        Peinlich ist es mir nicht mehr, ich kann es eh nicht "abstellen". Und seid ich das kapiert habe ist es irgendwie zur Nebensache geworden. Sobald du merkst, das es los geht konzentrierst du dich nämlich nur noch auf deinen Farbwechsel im Gesicht und deswegen fehlen dir die Worte.

        Mach dir deinen Feind zum Freund, die Röte kommt eh wie sie will. Dreh den Spieß um und geh in die Offensive. Mit der Zeit hast du auch eine ganze Pallette an passenden Sprüchen auf Lager.

        Überleg mal genau, warum du in einer Situation rot wurdest. Die Situation mit dem Löwen hat in meinen Augen eine Grenze überschritten, Opa und Löwe waren zu nah. Deine gute Erziehung verbietet dir aber dem Mann das so an den Kopf zu knallen, also suchst du einen Ausweg. Boom, "Farbeinschuß im Gesicht". Was hättest du ihm an liebsten an den Kopf geknallt? Dem Opa, nicht dem Löwen;-).

      • >>>Ich muss auch immer nachdenken ,was ich sage bevor ich was sage,<<<

        Ist doch schön, das sollten viel mehr Menschen tun, als alles rauszublubbern, was ihnen in den Sinn kommt.

        Außerdem sind die meisten Menschen nicht so schlagfertig, wie sie es gerne wären.

        Hilft wahrscheinlich nur es "nicht zu eng" zu sehen. Leicht gesagt, ich weiß.

        Abgesehen davon finde ich es überhaupt nicht schlimm, wenn andere rot werden.
        Finde das sympathisch.

        Deinen Mann kannst ja deine Lage erklären, damit zumindest das in Zukunft nicht mehr vorkommt.

        LG

      • (7) 09.08.17 - 00:17

        Meine "Birne" leuchtet ampelrot, sobald ich mich in einem Raum mit mehreren Personen aufhalte .

        Besonders peinlich war mir das immer bei Elternabenden in der Schule.

        Hallo,

        ich hatte immer das gleiche Problem.

        Ständig wurde ich rot, alles war mir peinlich.

        War total schlimm, ich kann Deinen Frust also verstehen.

        Mir half, rückblickend gesehen, dass ich mein Selbstbewusstsein aufgebaut habe. Ich arbeite in einem Beruf, in dem ich viel am Telefon mit Klienten und Versicherten hänge. Teilweise muss ich den ganzen mit den unterschiedlichsten Leuten sprechen und alles durchgehen.

        Da waren immer schon mal ein paar besondere Exemplare dabei, sodass man oft schneller denken, als sprechen musste (ist ja generell eine gute Idee ;-)), weil diese Spezialexemplar auch mal sprachen, ohne zu denken.

        Das hat im Laufe der Jahre mich selbstbewusst werden lassen im Umgang mit Menschen. Heute bin ich viel ruhiger, die innere Anspannung ist weg. Ich bin schlagfertig und umgänglich.

        Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dich bewusst in Situationen mit Menschen begibst. Das Selbstbewusstsein stärkt man ja auf unterschiedliche Weisen, aber soziale Interaktion ist immer ein großer Punkt, der dazu gehört.

        Alles Gute Dir.

        LG

        Hallo

        ich glaube nicht, dass nur ich das sehr sympathisch finde.
        Meist passiert das empfindsamen Menschen.Das ist nichts Schlechtes/Negatives.
        Ich meine mal gelesen zu haben, das Beste ist,wenn man dazu steht und in die Offensive geht.Etwa sagt:" bestimmt habe ich jetzt jetzt wieder einen roten Kopf ". Mit diesem dazu stehen, soll es im Laufe der Jahre einfacher werden.
        Vielleicht machst du langfristig ein persönliches Coaching, dort bekommst du auch Anregungen,das Erröten hinzunehmen und zu akzeptieren.
        Deine Haut spiegelt deine Gefühle , dass ist sicher lästig aber nicht wirklich schlimm.
        Das Selbstbewusstsein kann man stärken.Meist stabilisiert es sich auch mit zunehmendem Alter und Berufserfahrung.
        Viele Personen haben z.B. Schwierigkeiten im privaten Umfeld Gesprächsstoff zu finden oder einen Small Talk am laufen zu halten.

        L.G.

        • >>Ich meine mal gelesen zu haben, das Beste ist,wenn man dazu steht und in die Offensive geht.Etwa sagt:" bestimmt habe ich jetzt jetzt wieder einen roten Kopf ". Mit diesem dazu stehen, soll es im Laufe der Jahre einfacher werden.<<

          so ist es! Mein Spruch damals "ich mache bestimmt wieder Werbung für Osram".

      eigentlich wäre es immer besser, erst nach zu denken und dann zu reden. Klappt aber nicht immer;-)
      Geh in die Offensive, wenn du merkst, dass die Birne mal wieder heiss wird, dann sags halt und lass es dir von deinem Gegenüber bestätigen, dass du rot geworden bist. Das ist halt so und fertig. Kein Grund sich zu schämen od. auf zu regen. Mit den Jahren wirds weniger. Ich spreche aus Erfahrung.
      Alles Gute dir!

      Hallo,
      ich würde auch das Gespräch mit deinem Mann vorschlagen, dass er diese Ausrufe doch unterlassen soll.

      Für mich ist es immer besonders schlimm, wenn mein Gegenüber dann sagt:
      "Warum wirst du denn rot?"

      Vielleicht weil es so seltsame Situationen sind, für die ich mich gar nicht schämen brauche, ich mich aber unwohl fühle.
      Es ist einfach ätzend.

      Wenn ich einen Vortrag halte, schaffe ich die Begrüßung und Agenda ohne Röte, dann steigt die Wärme hoch.

      Wie hier auch schon geschrieben, beim Sport! #augen Schon nach den ersten 2 Minuten Anstrengung, leuchtet mein Kopf.

      Bisher habe ich noch nicht die nötige Gelassenheit gefunden damit klar zu kommen, deswegen kann ich dir leider keinen Tipp geben, nur die Hand reichen mit: du bist nicht allein.
      Gruß

      Oh ich kenne das nur zu gut, aber ein Mittel dagegen hab ich leider auch nicht.
      Das Schlimme daran ist (bei mir) dass mir noch nicht einmal was peinlich oder unangenehm sein muss.
      Manchmal werde ich sogar rot, nur weil mich jemand plötzlich anspricht, als hätte man mich bei etwas ertappt müsste der dann denken.

      Im Grunde muss man sich in dem Moment einfach zwingen, nicht dran zu denken (ich weiß, leicht gesagt) aber ich schaffe es inzwischen öfters, es zu ignorieren.

      Deinem Mann würde ich aber mal die Meinung geigen, dass ich einfach unreif und taktlos dir gegenüber!

      Das kenne ich sehr gut. Ich bin jetzt 39 und werde immer noch in allen möglichen Situationen knallrot. Aber es stört mich nicht mehr.

      Es war schon immer so, und ich habe früher auch sehr darunter gelitten. Schlimmer war allerdings, dass ich in bestimmten Situationen einfach kein Wort mehr sagen könnte - nicht ein einziges.
      Mir hat letztlich eine Psychotherapie geholfen. Es ist seitdem nicht weg, aber ich kann seitdem gut damit umgehen. Und durch das Damit-umgehen-können werden die Situationen auch seltener.

      Als erstes würde ich wohl diesem Trampel von Mann sagen, wie dämlich ich es finde, dass er mich auch noch öffentlich verarscht.Wahrscheinlich findet er das auch noch witzig, bei sowas werde ich sehr sehr wütend; was Ähnliches hat mein Mann nur einmal gemacht, dann marschierte er 4 km nachts nach Hause, weil ich sofort heimfuhr.
      Da ich nicht rot werde, weiß ich Dir da leider keinen Rat. Vielleicht wäre es bei solchen Gelegenheiten eine Möglichkeit, einfach was anderes zu tun, was zu trinken o.ä. Vielleicht wäre es auch eine gute Idee, bei der VHS einen Rhetorikkurs zu belegen, um Dir einfach etwas mehr Sicherheit zu geben. Denk mal darüber nach. LG Moni

Top Diskussionen anzeigen